Uncategorized

Eyeliner bei Schlupflidern – Tipps, Tricks und Tutorial!

IMG_8426

So oft, wie ich euch mein rechtes Auge zeige, kennt ihr meine Schlupflider wohl genau so gut wie ich. Schlupflid bedeutet, dass das Bindegewebe des Augenlids erschlafft und das bewegliche Lid (zwischen Lidfalte und Wimpernkranz) immer mehr verdeckt. Bei manchen ist das angeboren, bei manchen kommt es mit dem Alter.

Schlupflider können einen oft müde und grantig aussehen lassen. Ich nehme meine Lidform so hin, wie sie ist. Mal sehen, wie sie sich im Alter entwickelt und ob ich ihnen dann immer noch so gelassen gegenüber stehe! Aber momentan tun es für mich auch noch Makeup Tricks, um das Auge wacher wirken zu lassen.

Viele sagen, dass man bei Schlupflidern keinen Eyeliner tragen sollte. Das mag sein, aber ich lasse mir meinen heiß geliebten Eyeliner nicht verbieten! Allerdings muss ich schon aufpassen, wie ich ihn platziere, um das Schlupflid nicht noch zu betonen.

Da der Platz bei mir zwischen Lidfalte und Wimpern sehr knapp ist, versuche ich den Eyeliner Strich so dünn wie möglich zu halten. Achtet also auf eine feine Spitze beim Eyeliner. So vermeidet ihr auch, dass der Eyeliner verschmiert und auf das obere Lid transferiert. Weiter unten zeige ich euch noch ein paar meiner Favoriten! Ich lasse die Linie nach außen hin leicht dicker werden, damit das Auge langgezogener wirkt:

Der schwierigste Part für mich ist immer das Eyeliner Schwänzchen. Wie ihr seht geht meine Lidfalte noch etwas über den äußeren Augenwinkel hinaus. Ich muss also darauf achten, das Schwänzchen so weit außen wie möglich zu machen und es nicht zu hoch deuten lassen. Weiter unten zeige ich euch, was ich damit meine!

Anschließend mache ich das Schwänzchen etwas dicker. Dabei lasse ich allerdings immer die Augen entspannt offen (ganz wichtig bei Schlupflidern!), um zu sehen, wo meine Lidfalte anfängt.

Seht ihr, der Eyeliner verläuft ganz knapp unter der Lidfalte. Hätte ich ihn weiter oben angesetzt, würde er in der Lidfalte verschwinden.

Man kann auch, wenn man sehr starke Schlupflider hat, die das gesamte bewegliche Lid verdecken, Kajal auf die obere Wasserlinie auftragen. So habt ihr am Wimpernkranz immerhin etwas Definition!

Um euch deutlich zu machen, was ich meine, habe ich nochmal ein negatives Beispiel geschminkt, wie ich meinen Eyeliner nicht schminken sollte (außer ich will einen bestimmten Look!).

Durch den dicken Eyelinerstrich wird fast mein ganzes bewegliches Lid eingenommen. Ich sehe damit müde und grantig aus. Der ganze Lidschattenspaß müsste sich hier auf dem oberen Lid abspielen. Es ist selbst beim haltbarsten Eyeliner der Welt nur eine Frage der Zeit, wann ihn meine öligen Lidern zerstören und verschmieren.

Das Eyelinerschwänzchen bekommt einen kleinen Knick, weil es teilweise in der Lidfalte verschwindet:

Wie gesagt, wenn jemand dieser Look gefällt dann go for it, aber ich habe bemerkt, dass der schwere Eyeliner mir nicht steht.

Zum Schluß möchte ich euch noch ein paar gute und schlechte Eyeliner für Schlupflider zeigen. Da ich in letzter Zeit sehr oft Gel Eyeliner benutze, habe ich noch Pinsel dazu gepackt.
Der Sigma Eyeliner Pinsel (links) ist extrem dick und somit schwer kontrollierbar.
Der Hakuhodo Eyeliner Pinsel (rechts) ist sehr fein und schmal und damit könnt ihr euren Gel Eyeliner viel präziser auftragen.

Meine zwei Favoriten für flüssige Eyeliner sind der Artdeco – High Precision Eyeliner und der Cat Eye Pen von Zoeva. Mit ihnen kann ich die sattesten und dünnsten Striche machen, ideal für meine Augenform.

links Bäh! – rechts Super! 

Also meine beiden Tipps für Eyeliner bei Schlupflidern:



Augen beim Auftragen des Eyeliners offen halten!

Möglichst feine Linie ziehen!

Ich hoffe, alle Schlupfis unter euch fanden meine Tipps hilfreich. Ein „Lidschatten bei Schlupflidern“ Post ist bereits geplant! 
Wie zieht ihr euren Eyeliner? Oder verzichtet ihr ganz darauf?

You Might Also Like

41 Comments

  • Reply
    Nima
    14. Dezember 2015 at 20:54

    Du hast kein Schlupflid 😉

  • Reply
    Sunnivah
    11. Mai 2015 at 11:49

    Hey Carina,

    ein super Beitrag, bei dem ich immer den super feinen Wing bewundere. Mit dem kämpfe ich schon seit Ewigkeiten und komme immer wieder zu deinem Tutorial zurück!

    Allerdings hast du laut Wayne Goss gar kein Schlupflid, sondern das allseits beliebte und von allen erwünschte ‚Standard eye‘: bei geöffnetem Auge ist auf ganzer Länge das bewegliche Lid sichtbar.. und zwar nicht zu wenig. Das die Haut in der Lidfalte einen kleinen Knick nach außen macht, ist ganz normal, die Haut ist ja nicht knallhart straffgezogen, sonst würdest du das Auge ja nicht öffnen und schließen können 🙂 Ich beglückwünsche dich also zu deinen tollen Augen!!

    Ich sage das nur, weil mancher vielleicht deinen Beitrag anklickt und dann total enttäuscht ist, weil er im Gegensatz zu dir ein echtes Mega-Schlupflid hat… deine Techniken sind nichtsdestotrotz ja wirksam und hilfreich, aber man könnte ihn eigentlich auch ‚Eyeliner bei Schlupflidern, gezeigt an einem normalen Lid‘ nennen ^.^

  • Reply
    Marija
    22. April 2015 at 9:48

    Super! Danke für die Tipps!

    With Love M.

  • Reply
    Carolin from GetMarvelous
    6. November 2014 at 20:03

    Toller Bericht! Ich selbst habe auch mit meinen Schlupflidern zum kämpfen und versuche den Lidstrich immer ganz dünn auftragen. Kannst Du neben Gel-Eyelinern auch Alternativen empfehlen? Eine bestimmte Marke vielleicht?

    LG aus Frankfurt Xx

    http://www.getmarvelous.com

    • Reply
      Cream Blub
      7. November 2014 at 9:27

      Meinst du eine Marke für Gel Eyeliner? Ich benutze gerne den von Maybelline!
      Ansonsten mag ich sehr gerne den Artdeco High Precision Eyeliner, ist allerdings etwas schwieriger im Auftrag!

  • Reply
    Fräulein Kunterbunt
    29. September 2014 at 13:39

    Hey danke für den Tipp 🙂 Bin leider auch betroffen was Schlupflider angeht, aber was solls. Da müssen wir durch 😉

  • Reply
    Muddelchen
    2. Mai 2014 at 7:03

    Ich habe auch Schlupflider, Eyeliner benutze ich eher selten…ich bekomme ihn meist nur wackelig hin und das geht einfach nicht, wenn man es eilig hat….wenn überhaupt, nehme ich gerne mal eine Kajal, wie Du schon sagtest oder eben ganz dünne…aber ich mag meine Augen auch ohne Eyeliner, muss ich sagen…das schwarz macht mein Gesicht sehr schnell so hart…aber es gibt ja auch schöne andere Eyeliner-Farben oder eben die guten, alten Kajals 🙂

  • Reply
    Rena
    17. März 2014 at 16:10

    Also kein Eyeliner bei Schlupflidern ist im groben allgemeinen schon korrekt, aber ich finde nicht, dass du starke Schlupflider hast, glaub mir da gibts weit schlimmeres, somit find ich den dünn gezogenen Eyeliner bei dir völlig in Ordnung.

    Liquideyeliner den ich gerne mag ist der NYX The Curve, der ist super dünn und gut zum halten.

    LG Rena

  • Reply
    Rena
    17. März 2014 at 16:10

    Also kein Eyeliner bei Schlupflidern ist im groben allgemeinen schon korrekt, aber ich finde nicht, dass du starke Schlupflider hast, glaub mir da gibts weit schlimmeres, somit find ich den dünn gezogenen Eyeliner bei dir völlig in Ordnung.

    Liquideyeliner den ich gerne mag ist der NYX The Curve, der ist super dünn und gut zum halten.

    LG Rena

  • Reply
    From Anna with love
    10. Januar 2014 at 23:25

    ich habe jahrelang wegen den immer schwerer gewordenen lidern tricksen müssen….gestern habe ich sie entfernen lassen..bereits jetzt sieht man Ergebnisse :-)))

  • Reply
    From Anna with love
    10. Januar 2014 at 23:25

    ich habe jahrelang wegen den immer schwerer gewordenen lidern tricksen müssen….gestern habe ich sie entfernen lassen..bereits jetzt sieht man Ergebnisse :-)))

    • Reply
      Cream Blub
      11. Januar 2014 at 18:05

      Oh interessant, magst du darüber etwas erzählen?

  • Reply
    Claudia
    30. August 2013 at 8:27

    Klasse Tipps hast du da!
    Ich muss das gleich zu Hause ausprobieren…hoffentlich klappt es bei meinen „witzigen“ Augen auch so gut 😉

  • Reply
    Claudia
    30. August 2013 at 8:27

    Klasse Tipps hast du da!
    Ich muss das gleich zu Hause ausprobieren…hoffentlich klappt es bei meinen „witzigen“ Augen auch so gut 😉

  • Reply
    Sally
    28. Mai 2013 at 7:49

    Sehr schöner Post! Ich habe ebenfalls Schlupflider, aber ich habe irgendwie riesige Augen, dass es nicht so stark auffällt und ich trotzdem ultra viel Platz habe 😀

  • Reply
    OktoberKind
    26. Mai 2013 at 21:05

    Ein supertoller Post, danke dafür! Ich habe selbst auch Schlupflider und immer Probleme, vor allem beim Lidstrichziehen. Weil die Haut dort so faltig ist, schaffe ich es oft nicht, dass der Strich grade wirkt, was mich ziemlich nervt. Deine Tipps fand ich super, ich werde in Zukunft darauf achten, wo das Schwänzchen endet und freu mich schon auf deine Lidschattentipps!

    LG, OktoberKind 🙂

  • Reply
    Babsii
    26. Mai 2013 at 9:51

    Ich habe ebenfalls Schlupflider 🙁
    Deinen Lidstrich finde ich supertoll; perfekt kann man sagen!!!

  • Reply
    Netti
    25. Mai 2013 at 14:38

    Danke, das werde ich auf jeden Fall mal so ausprobieren. Bisher habe ich mich von schwarzen Eyelinern eher ferngehalten… Wollte mir jetzt eigentlich den Eyemazing Liner von Manhattan holen. Ob der schmal genug ist?

  • Reply
    Anonym
    25. Mai 2013 at 14:28

    Danke für die tipps,werden gleich ausprobiert.ich liebe deine augenbrauen,würdest du mal zeigen wie du sie zupfst und schminkst?
    Vlg anna

  • Reply
    kissandmakeupsbeautyblog
    25. Mai 2013 at 13:32

    Incredible, this is the perfect wing! 🙂

  • Reply
    Stef
    25. Mai 2013 at 11:27

    Toller Post mit super Tutorial. Ich habe auch Schlupflider und trage so gut wie nie Eyeliner, aber eher aus Angst ich versaue mir das AMU. Außerdem macht mich das Schwänzchen immer wahnsinnig, denn es wird nicht gleichmäßig, da auch meine Augen nicht ganz gleich sind.. Dann lieber ohne bzw. Kajal auf der oberen Wasserlinie, damit der Wimpernkranz voller wirkt.

  • Reply
    Olga S.
    25. Mai 2013 at 10:56

    Ein toller Post 🙂
    Mir ist vor kurzem auch aufgefallen, dass ich Schlupflider habe. Irgendwie hab ich da vorher nicht so drauf geachtet – ich beschäftige mich noch nicht sooo lange mit Make-Up. Liegt aber wohl auch unter anderem daran, dass ich viel zu wenig schlafe, da sieht man eh immer müde aus und alles hängt.
    Auf jeden Fall versuche ich es wie du zu machen und die Eyeliner möglichst dünn zu ziehen. Ne Weile hatte ich ihn zu dick aufgetragen – eben weil ich mir keine Gedanken drum gemacht habe. Und dann hab ich mich gewundert, wieso das so blöd aussieht 😉
    Über einen Post zu Lidschatten würde ich mich sehr freuen!

  • Reply
    Lena Schnittker
    25. Mai 2013 at 8:30

    Ein sehr informativer post! Ich habe leider auch Schlupflider, links ähnlich wie du, rechts geht die Lidfalte leider noch weiter runter. Daher ist es vor allem rechts unmöglich, einen ausgewingten Eyeliner zu ziehen… lg Lena

  • Reply
    Blondie
    25. Mai 2013 at 3:55

    Toller Post! Ich trage trotz Schlupflidern Eyeliner, allerdings relativ selten, da ich sehr genau arbeiten muss, was dann natürlich Zeit braucht und die Geduld dafür hab ich oft einfach nicht. Mein größtes Problem ist und bleibt das Schwänzchen, meistens mach ich es doch zu hoch, so dass es teilweise in der Lidfalte verschwindet. Und das sieht ja bekanntlich nicht so doll aus…
    Trotzdem mag ich Eyeliner auch bei Schlupflidern, macht braucht halt Geduld und vor allem viel Übung.

  • Reply
    Femme
    25. Mai 2013 at 0:38

    Habe auch solche Schlumpflider und zusätzlich leider nach außen ‚hängende‘ Augen, also sehe ich noch müder und trauriger aus und muss deshalb viel mit Eyeliner ausprobieren und aufpassen 😉 meine Versuche gehen jedenfalls in deine Richtung, doch im Alltag gelingt mir dieser Lidstrich nicht auf der Stelle 😀
    Schöner Post! 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply
    Yara
    24. Mai 2013 at 23:35

    Ich habe Schlupflider und trage dennoch Lidstrich, dass gefällt mir einfach! ich versuche auch ihn dünn zu halten und das Schwänzchen so wie du anzusetzen, meistens klappt das aus 😀

  • Reply
    Roxy
    24. Mai 2013 at 23:15

    Schöner Post! Ich habe auch Schlupflider und muss zugeben, dass es für mich doch recht schwer ist einen sehr dünnen Strich zu ziehen. Er wird doch irgendwie immer zu breit! Der Tipp mit dem Schwänzchen ist wirklich gut, ich mache das wohl immer zu nah an der Lidfalte, denn es bekommt immer einen Knick.

  • Reply
    Anonym
    24. Mai 2013 at 23:10

    Danke für dieses aufschlussreiche Post! Ich hab da mit dem Eyeliner und meinen Schlupflidern auch so Probleme. Ich dachte ich könnt keinen tragen aber so wie dus erklärst geb ich der Sache noch mal ne Chance, merci!

  • Reply
    Kristina D
    24. Mai 2013 at 22:44

    Ein toller Post. Ich leide auch unter Schlupflidern und bin damit nicht ganz so glücklich.
    Fashion-Beauty-by-Kristina
    Follow me on Facebook

  • Reply
    Venustus Honest
    24. Mai 2013 at 21:51

    Also ich hab bei meiner Mama auch versucht einen Lidstrich zu ziehen. Ist aber voll nach hinten losgegangen.^^ Lag aber halt an ihren Schlupfaugen.

  • Reply
    beautyhearts44
    24. Mai 2013 at 20:47

    Sieht klasse aus!:-)
    lg:*

  • Reply
    Cupcakes and Berries
    24. Mai 2013 at 20:33

    super Post! ich selbst hab auch Schlupflider und woooa es nervt so – alles creast immer vor sich hin und ja ich muss auch so aufpassen, dass mir der Eyeliner nicht verschmiert 🙁 und ich kann nur bestätigen, dass man den Eyeliner möglichst dünn auftragen soll und am besten bei geöffneten Augen (auch bei Lidschatten und dann halt ordentlich verblenden). Den High Precision von Artdeco möcht ich auch unbedingt ausprobieren 🙂 (der Longlasting ist auch schon sehr gut, hat aber eine breitere Spitze, da würde sich der Precision wahrscheinlich noch besser eignen)

    Liebste Grüße

  • Reply
    ♥ M i s s C o c o G l a m ♥
    24. Mai 2013 at 20:10

    Super Tutorial =)

  • Reply
    Reklamedame
    24. Mai 2013 at 18:46

    Find ich gut, dass du das hier zeigst! Ich habe leider auch ziemlich starke (stärker als du) Schlupflider und meine Lidfalte geht ziemlich weit hinunter, was leider extrem schwierig ist für das Schwänzchen. Generell trage ich kaum mehr Eyeliner, weils mir einfach zu mühsam ist!

  • Reply
    christerl
    24. Mai 2013 at 18:44

    Danke für die Tipps! Meine Lider sehen ungefähr so aus wie deine, und ich kämpfe immer besonders mit dem Schwänzchen.. Aber ich mag Eyeliner einfach zu sehr, um darauf zu verzichten!

  • Reply
    Chrisi
    24. Mai 2013 at 18:20

    Hey, super Tipp!
    Ich bin auch Schlupfi, aber nochmal stärker als DU, leider…

    Das Schwänzchen ist auch immer der Endgegner bei mir, deswegen verzichte ich oft auch drauf…. einfach, weil es mit meinem Hängelid immer verfälscht oder verzogen wird.

    Aber dank deinem Tipp werd ich mich da wiedr dran wagen.

  • Reply
    Chrisi
    24. Mai 2013 at 18:20

    Hey, super Tipp!
    Ich bin auch Schlupfi, aber nochmal stärker als DU, leider…

    Das Schwänzchen ist auch immer der Endgegner bei mir, deswegen verzichte ich oft auch drauf…. einfach, weil es mit meinem Hängelid immer verfälscht oder verzogen wird.

    Aber dank deinem Tipp werd ich mich da wiedr dran wagen.

  • Reply
    Cornaline92
    24. Mai 2013 at 17:37

    Ich weiß immer nicht, ob man meine Lider als Schlupflider bezeichnet, weil sie schon ziemlich versinken, man das bewegliche Lid aber eben noch gut sieht. Im Alter verschwindet es bei mir bestimmt :/ Würde mir auch nie Eyeliner verbieten lassen, muss man ihn eben, wie du sagst, dünn ziehen und nicht so, dass es aussieht wie schwarzer Lidschatten^^ Finde Eyeliner auch generell super weil er die Augen lang und damit etwas größer macht (viele sagen ja vor allem bei schwarzem: OMG mach das nicht, macht die Augen klein!), stimmt meiner Meinung nur bedingt.
    Super Post, kann dir in allen Dingen nur zustimmen 🙂
    lg Cornaline

  • Reply
    Katniss Heart
    24. Mai 2013 at 17:14

    Coole Tipps 🙂 Ich habe zwar keine Schlupflider aber ich finde deine Favoriten für flüssigen Eyeliner interessant 🙂 Liebe Grüße 🙂

  • Reply
    Alice D.
    24. Mai 2013 at 16:51

    Danke für die guten Tipps, genau das ist nämlich mein Problem. Mein Schlupflid „hängt“ leider noch tiefer und sobald das Schwänzchen nach oben gehen soll was es ja muss gehts ab in die Lidfalte. Schön blöd!
    LG

  • Reply
    Alice D.
    24. Mai 2013 at 16:51

    Danke für die guten Tipps, genau das ist nämlich mein Problem. Mein Schlupflid „hängt“ leider noch tiefer und sobald das Schwänzchen nach oben gehen soll was es ja muss gehts ab in die Lidfalte. Schön blöd!
    LG

  • Leave a Reply