Review

Ein Satz mit X: der Benefit – Stay Flawless Primer und ich

IMG_5359

Der neue Primer von Benefit ist eine Weiterführung der Flawless Serie von Benefit. Nach der Foundation und dem Puder möchte Benefit mit dem Primer nun die perfekte Unterlage für das Gesicht bieten.

Die Verpackung des Primers ist simpel und doch verspielt. Der gepunktete Deckel schließt mit etwas Druck gut und fest. Der Primer lässt sich herausdrehen und direkt auf das Gesicht auftragen, was natürlich sehr praktisch ist. Da ich zurzeit Probleme mit unreiner Haut habe, habe ich den Primer vor jeder Benutzung noch einmal mit einem Tuch abgewischt, um Bakterien zu entfernen.

Auf der Haut fühlt sich der Primer beim Auftragen angenehm kühl an. Er lässt sich einfach mit den Fingern verteilen und verbindet sich mit der Haut. Da ich dieses Silikonfeeling mancher Primer absolut hasse, ist der Benefit Stay Flawless Primer eine angenehme Ausnahme!

In meiner 4-wöchigen Testphase habe ich den Primer immer nur auf die rechte Gesichtshälfte aufgetragen, um einen direkten Vergleich zu haben. Dabei habe ich bemerkt, dass sich Foundation auf ihm etwas zäher auftragen lässt. Bei leichten, flüssigen Foundations war der Effekt stärker als bei anderen. Ansonsten wurde das Hautbild aber in keinster Weise vom Primer beeinflusst. Die Poren bleiben gleich groß und einen mattierenden Effekt konnte ich weder nach einer Minute noch nach 5 Stunden feststellen.

Kommen wir zum Casus Knaxus: der Haltbarkeit. Ich habe ernsthaft vier Wochen lang jeden Abend meine Haut intensiv beäugt, um zu sehen, ob die Foundation auf der rechten Gesichtshälfte besser hielt als auf der linken. Ich konnte leider auch mit viel Fantasie keinen Unterschied feststellen. Dabei wollte ich dieses Produkt lieben! Viele andere Blogger sind begeistert vom Stay Flawless Primer und bezeugen, dass er bei ihnen die Haltbarkeit der Foundation verlängert hat. Ich habe es mit mehreren verschiedenen Foundations versucht, unter anderem auch mit der Hello Flawless von Benefit, aber ich kann einfach keinen Unterschied feststellen.

Der Primer hat bei mir nichts bewirkt. Ich habe ihm etliche Chancen gegeben, aber auch mit viel Fantasie kann ich keinen Unterschied im Hautbild oder in der Tragezeit feststellen.

Bevor ihr euch selbst eine Meinung bildet, probiert den Primer am Counter aus oder schaut bei Pinky Sally und Shia vorbei, sie haben mit ihm bessere Erfahrungen gemacht als ich! Lu ging es ähnlich wie mir.
Der Primer kostet bei Douglas 34,95 €.
Was haltet ihr von Benefit Primer? Hat er bei euch funktioniert? Welchen Primer benutzt ihr am liebsten? Seid ihr Team Edward oder Team Jacob?

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    kissandmakeupsbeautyblog.com
    6. September 2013 at 15:53

    Aw, I was really hoping you’d love it 🙁 Too bad it didn’t do much.

  • Reply
    Conny MilchSchoki
    5. September 2013 at 22:31

    danke für den intensiven Test.
    Ich bin ja so gar kein Primernutzer, weil ich auch zu Unreinheiten neigende Haut habe. Viele Silikonbomben dieser Art unterstützen das ja unschön. Da habe ich in der Vergangenheit keine überzeugenden Erfahrungen gemacht.
    Ich denke nicht, dass ich ihm viel angewinnen könnte, weil unsere Haut, nachdem was ich lesen, sehr ähnlich sein dürfte.

    • Reply
      Cream Blub
      6. September 2013 at 8:09

      Irgendwann finden wir schon einen tollen Primer für uns 🙂

    • Reply
      Cream Blub
      6. September 2013 at 8:09

      Irgendwann finden wir schon einen tollen Primer für uns 🙂

  • Reply
    Conny MilchSchoki
    5. September 2013 at 22:31

    danke für den intensiven Test.
    Ich bin ja so gar kein Primernutzer, weil ich auch zu Unreinheiten neigende Haut habe. Viele Silikonbomben dieser Art unterstützen das ja unschön. Da habe ich in der Vergangenheit keine überzeugenden Erfahrungen gemacht.
    Ich denke nicht, dass ich ihm viel angewinnen könnte, weil unsere Haut, nachdem was ich lesen, sehr ähnlich sein dürfte.

  • Reply
    Maya
    4. September 2013 at 22:17

    Mit primern fürs Gewicht habe ich generell das Problem. Ich kann einfach keine Verbesserung sehen und oft mag meine haut sie nicht und ich muss mit Unreinheiten kämpfen… Also lasse ich lieber die Finger davon

  • Reply
    Katerina
    4. September 2013 at 21:13

    Tolle Review, danke Dir für diese Aufopferung und die lange und intensive Testreihe.
    War wirklich sehr hilfreich. Ich hatte auch auf einigen Blog durchweg positive Meinungen zu dem Produkt gelesen und war schon total angefixt aber jetzt überlege ich es mir doch ob ich mir den Primer tatsächlich hole.

    LG

  • Reply
    Katerina
    4. September 2013 at 21:13

    Tolle Review, danke Dir für diese Aufopferung und die lange und intensive Testreihe.
    War wirklich sehr hilfreich. Ich hatte auch auf einigen Blog durchweg positive Meinungen zu dem Produkt gelesen und war schon total angefixt aber jetzt überlege ich es mir doch ob ich mir den Primer tatsächlich hole.

    LG

  • Reply
    beautype .blogspot.de
    4. September 2013 at 16:35

    Danke für diese Review und dein ausgiebiges Testen – 4Wochen, das muss man erstmal schaffen 😉
    Vor allem auch danke, da ich morgen zu Benefit gehe (Brow Bar) und ich mit diesem Primer geliebäugelt habe. Nun gut, dann kommt etwas anderes in die Tüte ;P
    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Cream Blub
      5. September 2013 at 12:20

      Lass ihn dir doch einfach mal auftragen, wenn du eh schon dort bist!

    • Reply
      Cream Blub
      5. September 2013 at 12:20

      Lass ihn dir doch einfach mal auftragen, wenn du eh schon dort bist!

  • Reply
    Krissii
    4. September 2013 at 16:20

    Mh vielleicht ist deine Huat zu fettig :/ Bei mir ist er besonders bei Puder Produkten super! Flüssig Foundations lassen sich auch bei mir (wie du bereits sagtest) etwas schwerer auftragen, jedoch fand ich, dass es bei mir viel besser als sonst hielt (mein makeup hat einen kompletten Kirmes Abend/Nacht unbeschadet überstanden) vielleicht hängt es ja vom Hauttyp ab :/

    • Reply
      Cream Blub
      5. September 2013 at 8:48

      Das wird wahrscheinlich der Grund sein! Meine Leser mit öliger Haut sollten also gewarnt sein 😉

    Leave a Reply