Tipps, Tricks & Tutorial

Tipps, Tricks und Tutorials: Das 1-Minute-Augenmakeup (Laura Mercier – Caviar Eye Sticks)

IMG_1500

Am Wochenende hatte ich spontan Lust, in die Stadt zu fahren. Da bei so einer Aktion jede Minute zählt (je früher man am Samstag in der Münchner Innenstadt ist, desto besser!) musste das Make Up schnell gehen. Genau 3 Produkte habe ich für mein Augenmakeup benutzt und insgesamt hat dieses Make Up etwa 7 Minuten gedauert! Perfekt also, wenn man wenig Zeit hat, aber das Make Up trotzdem etwas hermachen soll (oder auch auf Reisen)!

Hier also ein kurzes und super simples Tutorial, beginnend wie immer mit dem nackigen Auge:

Als Lidschatten benutze ich einen braun-lilanen Cremelidschatten in Stiftform und trage ihn grob über das ganze Lid und über die Lidfalte hinaus auf:

Mit einem sauberen Finger verblende ich den Lidschatten dann, sodass man keine harten Kanten mehr sieht. Verreibt den Lidschatten nur an der Kante, so bleibt die hohe Deckkraft auf dem Lid! Wenn sie euch aber nicht reicht, tragt noch eine Schicht Cremelidschatten auf und verblendet ihn:

… und auch am unteren Lid trage ich den Lidschatten auf und verreibe ihn leicht:

Meinen mittlerweile mal wieder stumpfen schwarzen Kajal trage ich am oberen Lid auf…

… und verblende ihn mit einem Wattestäbchen. Da ist präziser als die Fingerkuppen und macht den Job genau so gut!

Immer wenn ich schwarzen Eyeliner am oberen Lid trage, trage ich ihn auch auf die obere Wasserlinie auf. So wirken die oberen Wimpern dichter und es blitzt kein „nacktes“ Stück Haut durch:

Als letzten Schritt noch kräftig Mascara und nach Belieben Brauenstyling:

Schon ist das Augenmakeup fertig! Viel einfacher geht es nicht mehr und ich finde, es macht trotzdem etwas her. Die Textur des Cremelidschattens ähnelt der Haut sehr und wirkt fast wie ein natürlicher Schatten der Augen. Dezente Schattierung der Augen, ohne angemalt zu wirken!

Die Foundation und etwas Concealer habe ich abgepudert. Zum Augenmakeup habe ich einen kräftigen, beerigen Lippenstift (Maybelline – Berry Ready) und ein kühles Blush (Nars – Sin) kombiniert. Also wirklich easy und effektvoll!

Noch kurz ein paar Worte zu den Caviar Eye Sticks von Laura Mercier, die mich total begeistern! Ich habe mir ein 4er Set gekauft, das mit der Weihnachtskollektion erhältlich war, da ich so eine größere Farbauswahl habe. Sie gleiten über das Lid und geben hervorragend Farbe ab. Etwa eine Minute hat man dann Zeit, sie zu verblenden. Ich hatte noch NIE einen Cremelidschatten, der sich SO gut verblenden ließ! Ihr seht es ja oben – 3 Mal mit dem Finger über die Kante gewischt und Schwupp! Perfekt verblendet.

Amethyst | Sugar Frost | Pink Opal | Rosegold

Wäre das nicht schon genug, kann mich auch die Haltbarkeit voll überzeugen! Sie ist in etwa vergleichbar mit der meiner Urban Decay Primer Potion – sensationell für einen Cremelidschatten! Amethyst und Rosegold gefallen mir am besten, Sugar Frost und Pink Opal sind stark glitzernd und eher für ausgefallenere Looks geeignet. Benutze sie aber alle regelmäßig! Das Set ist nicht mehr erhältlich, aber alle 4 Farben gibt es im Standardsortiment für 28 € pro Stück (zum Beispiel bei Ludwig Beck).



Amethyst | Sugar Frost | Pink Opal | Rosegold

Ich hoffe euch hat die Kombination Tutorial mit kurzer Produktreview gefallen! Was macht ihr, wenn es beim Make Up schnell gehen muss?

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Elissar
    4. Februar 2014 at 10:47

    Coole Idee. Schön, wenn es auch so einfach geht. Brauchen die Caviar Sticks keine Base? Das wäre mal ein Fortschritt…

    • Reply
      Cream Blub
      4. Februar 2014 at 11:19

      Nein! Genau das finde ich so genial! Sie halten bei mir genau so lange, wie die Urban Decay Primer Potion. Richtig super!

    • Reply
      Elissar
      5. Februar 2014 at 15:58

      Gut zu wissen! Ich habe recht ölige Lider, da hält ohne Base sonst gar nichts. Dann schau ich bei meinem nächsten Globus Besuch mal bei Laura Mercier vorbei (ach verflucht… wollte doch sparen!!).

    • Reply
      Elissar
      5. Februar 2014 at 15:58

      Gut zu wissen! Ich habe recht ölige Lider, da hält ohne Base sonst gar nichts. Dann schau ich bei meinem nächsten Globus Besuch mal bei Laura Mercier vorbei (ach verflucht… wollte doch sparen!!).

  • Reply
    Steff von Frollein Berlin
    3. Februar 2014 at 13:59

    Die Stifte sind ja praktisch 🙂 Mein Augen-Makeup sieht ähnlich aus, wenn es schnell gehen muss!

  • Reply
    shalely
    2. Februar 2014 at 3:52

    Der Ton des Cremelidschatten betont ganz toll deine Augen. Und dazu noch der LIppenstift…. einfach perfekt.

  • Reply
    Mrs. Melting-Pot
    1. Februar 2014 at 16:28

    Sieht gut aus!
    Ich nehme einen Lidschattenstift von P2 in Brauntönen oder Oliv und umrande mein Auge. Danach viel Wimperntusche und fertig 🙂

  • Reply
    Steffi
    1. Februar 2014 at 13:17

    Schönes Tutorial!
    Wenn es bei mir mal flott gehen soll, dann gibts ’nen cremefarbenen Lidschatten aufs Lid, farbigen an den unteren Wimpernkranz und dann je nach Zeit/Lust/Laune noch ’nen schwarzen Lidstrich mit Kajal oder Flüssigliner. Mit Cremelidschatten kam ich bisher nicht so zurecht bei meinen öligen Schlupflidern.

  • Reply
    Aline
    1. Februar 2014 at 11:27

    Vielen Dank für den Post, Augen-Make-up in dieser Art mache ich selbst manchmal, das geht immer schnell und ist aber trotzdem hübsch, mit Cremelidschatten müsste ich es auch einmal probieren.

  • Reply
    Stef
    1. Februar 2014 at 11:13

    Wieder ein sehr schöner Post <3 Wenn es bei mir schnell gehen muss, benutze ich auch gern nur einen Cremelidschatten auf dem Lid. Ich mag ja die Cremelidschatten von Benefit (allerdings die alten, die Creaseless-Dingenskirchen) total gern. Birthday Suit geht einfach immer und den kann man auch geschwind mal mit dem Finger auftragen (auch ohne Base halten die bombig!).
    Die Kiko Eyeshadow Sticks finde ich auch echt gut. Sie lassen sich einfach auftragen und halten sehr gut.
    Der Lippenstift steht dir in der Tat richtig gut <3 und auch das AMU mit dem kupfer passt einfach toll zu deinen blauen Augen <3

  • Reply
    Aglaya
    31. Januar 2014 at 23:21

    Wie schaffst du es, den Kajal mit einem Wattestäbchen so weich zu verblenden, hast du irgendwelche Tips? Ich wische mir immer nur den kompletten Lidstrich weg, wenn ich es versuche… :-/

    • Reply
      Cream Blub
      1. Februar 2014 at 11:19

      Vielleicht liegt es an deinem Kajal, mit meinem Maybelline habe ich da null Probleme!

    • Reply
      Cream Blub
      1. Februar 2014 at 11:19

      Vielleicht liegt es an deinem Kajal, mit meinem Maybelline habe ich da null Probleme!

  • Reply
    violett-seconds.de // BigSunshine
    31. Januar 2014 at 23:08

    Ich bin beim Schminken eine absolute Bummeliese. Zumindest, wenn ich mich selbst schminke. Bei mir würde das Ganze schon allein aufgrund des Wimperntuschens mind. 10 Minuten dauern 😀 Schaust wiedermal schicki aus 🙂

  • Reply
    Lena Schnittker
    31. Januar 2014 at 19:54

    Die Swatches sehen echt toll aus und dein AMU ist wirklich schön geworden! Leider haben solche Stifte ja oft den Nachteil, dass sie zu schnell antrocknen, aber auch das scheint ja hier kein Problem zu sein, echt klasse! lg Lena

  • Reply
    Susanne Beautiful inside
    31. Januar 2014 at 19:18

    Die Caviar Sticks liebe ich total und das Set hab ich zum Glück noch bekommen ;))) Hat sich auf jeden Fall gelohnt ;))
    Ganz tolles Tutorial <3
    Liebe Grüße <3

  • Reply
    Eliese
    31. Januar 2014 at 19:11

    Das sieht wirklich nach nem tollen, einfachen Trick aus. Meine Schlupfender sind aber doch etwas stärker als deine, man sieht bei mir kaum was. 😉
    Kannst du mir verraten, welche Mascara du verwendet hast? Und wie sie sich im Gegensatz zu deiner Clump Defy macht?
    Liebste Grüße und hab noch einen schönen Abend =)
    Elli

    • Reply
      Cream Blub
      31. Januar 2014 at 19:24

      Das ist die False Lash Effect, auch von Max Factor. Die gefällt mir allerdings nicht so gut wie die Clump Defy, bereue es fast etwas, dass ich ihr untreu war!

  • Reply
    Valerie
    31. Januar 2014 at 19:02

    Ich schminke derzeit etwas seeeehr ähnliches, wenn es bei mir schnell gehen muss 🙂
    Ich trage den Kiko Stick Eyeshadow in der Farbe Rosy Brown auf, verblende ein bisschen die Kanten, dunkelbraunen Kajal einmal um’s Auge, mit nem Smudger verwischen, Wimpern kräftig tuschen, et voilà 😀

    Und der Produktreview-Tutorial-Hybrid hat mir gut gefallen, eine anschauliche Darstellung des vorgestellten Produktes, was will man mehr? 🙂

    Und der Lippenstift sieht im Gesamtlook ja waaaahnsinnig toll aus! (Obwohl das natürlich auch an dem strahlend lächelnden hübschen Modell liegen könnte :D)

    • Reply
      Cream Blub
      31. Januar 2014 at 19:23

      Hach Valerie, du machst mich glücklich 😉

      Wie findest du die Kiko Sticks von der Haltbarkeit her?

    • Reply
      Valerie
      31. Januar 2014 at 19:38

      MIt der geschilderten Haltbarkeit der Kaviar-Sticks können sie nicht mithalten… aber großartige Produktansammlungen oder Verschmieren kann ich über den Tag nicht feststellen, verblasst über den Tag ein bisschen, trage deswegen immer ne Base drunter, dann geht das. Baseersatz können die nicht. Aber hey, dafür gibt es vier zum Preis eines Laura Sticks, da passt das IMHO 😀

  • Reply
    MissMary
    31. Januar 2014 at 17:24

    Sehr hübsch, passt super zu deinen schönen blauen Augen:)

  • Leave a Reply