Food

Apfel Haselnuss Overnight Oats Rezept

IMG_4031

Apfel Haselnuss Overnight Oats

 

Schon wieder ein Frühstücksrezept! Aber gibt es etwas Schöneres, als morgens aufzuwachen und zu wissen – gleich gibt es eine große Portion Lecker!? I don’t think so! Mein aktueller Favorit unter der Woche sind Overnight Oats. Ich kann mir mein Frühstück ganz einfach abends mischen, packe die Schüssel in den Kühlschrank und am Morgen habe ich den perfekten Frühstücksbrei.

 

Das Grundrezept ist denkbar einfach – Flüssigkeit (Milch, Kaffee, Joghurt, Milchersatz, Wasser etc.) mit Haferflocken mischen und ganz nach Gusto Zutaten hinzufügen. Ich habe mittlerweile etliche Kombinationen ausprobiert und Haselnuss / Apfel ist in meinen Top 3 (zusammen mit Schoko-Erdbeer und Kokos-Banane). An der Variante mit Apfel gefällt mir besonders gut, dass man durch die Apfelstücke noch etwas zum Beißen hat und nicht nur Brei. 

 
Apfel Haselnuss Overnight Oats

 

Ich brauche morgens etwas zum Kauen, weshalb mich auch der allgemeine Smoothie Trend bisher kalt gelassen hat. Zumal purer Fruchtsaft kein Frühstücksersatz ist, aber das ist ein ganz anderes Thema. Ich benutze zarte Haferflocken, aber für mehr Biss kann man auch grobe Flocken benutzen. Wenn ihr es sehr breiig und glatt mögt, könnt ihr auch Instantflocken einmischen oder die Mischung nochmal pürieren.

 

Für die Frühstücksschale auf den Fotos habe ich die doppelte Menge Äpfel genommen, also nicht wundern, wenn eure nach dem Rezept unten etwas breiiger aussieht. 1/2 Apfel ist aber die ideale Menge für 110 ml Flüssigkeit und 45 g Flocken!

 

 
Apfel Haselnuss Overnight Oats

 

Rezept für Apfel Haselnuss Overnight Oats

 

Zutaten

ergibt eine Portion, ca. 370 kcal

  • 110 ml Haselnussmilch 
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Apfel
  • 45 g zarte Haferflocken
  • 5 g Chia Samen
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

 

Anleitung

  • Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit Haselnussmilch mischen.
  • Apfel schälen und in kleine Stücke zerteilen. Zur Masse hinzugeben.
  • Haferflocken, Chia Samen, Zimt und Salz unterrühren und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. 
  • Am nächsten Morgen mit einer Gabel auflockern und genießen!

 

Anmerkung

Statt der Haselnussmilch könnt ihr auch jede andere Flüssigkeit nehmen – Kokosmilch, Mandelmilch, echte Milch, Kaffee…

 Ich stecke die Schüssel morgens noch kurz in die Mikrowelle (30 Sekunden bei mittlerer Hitze), lauwarm schmecken mir die Oats am besten!

 

 

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Kathi
    20. Mai 2016 at 11:14

    Das werde ich für morgen machen. Das kann mein Freund nämlich sehr gut mit auf die Arbeit nehmen. Wir wollen endlich mal was gegen unser Übergewicht tun. Danke für das Rezept. 🙂

    • Reply
      Carina
      21. Mai 2016 at 21:03

      Lasst es euch schmecken!

  • Reply
    Maggie
    8. März 2016 at 14:21

    Oh das hört sich unglaublich lecker an!!! 🙂 Ich mach mir auch gerne mal Chia-Pudding mit Mandelblättchen und Honig über Nacht! Meistens sind wirklich die einfachsten Rezepte die Besten! Werd deines auf jeden Fall bald ausprobieren! <3
    Folge deinem Blog schon sehr, sehr lange und finde ihn wirklich super! Unserer steckt noch in den Kinderschuhen, vielleicht besuchst du uns mal, würde uns super freuen!

    Liebe Grüße Maggie

    • Reply
      Carina
      8. März 2016 at 16:36

      Das freut mich sehr, lass mich wissen, ob dir die Overnight Oats schmecken! Vielen Dank für das liebe Kompliment

  • Reply
    MissesFemme
    4. März 2016 at 20:58

    Sieht sehr lecker aus! Und Daumen hoch, dass das Rezept vegan ist WUHU 😀
    Zu diesem Smoothiethema wollte ich noch was sagen: richtig gemacht, macht ein Smoothie auch satt und ist ein volles Frühstück! Wer aber nur ein paar Beeren mit Wasser mischt, kann das nicht erwarten 😛 Im Sommer mache ich das super gerne, da hat man auch mehr Lust und Auswahl beim Obst. Ein paar Bananen müssen schon in den Smoothie rein, ansonsten füge ich auch gerne von Haferflocken oder Quinoaflocken hinzu. Je nachdem wie lange man bis zur nächsten Mahlzeit aushalten muss oder ob man danach Sport macht 🙂 Oder ist esse dann ein kleines zweites Frühstück wenige Stunden danach 🙂 Aber ich glaube das ist einfach Typ- und Kopfsache, ob man morgens nur was trinkt oder isst!

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 21:31

      GANZ GENAU! Solange man Kohlehydrate, Fett und Proteine hinzufügt, kann man Smoothies durchaus als Mahlzeitersatz trinken.
      Aber ein Fruchtsaft aus 2 Äpfeln und einer Hand voll Spinat ist kein Ersatz für ein vollwertiges Frühstück! Das ist für mich die Krux an der ganzen Geschichte.

  • Reply
    Nicole
    4. März 2016 at 16:07

    Hey,
    das sieht verdammt lecker aus!
    Mal davon abgesehen ist es doch schön, wenn man Morgens aufwacht und weiß, dass man nicht mehr viel bzw. gar nichts machen muss. Das Frühstück wartet im Kühlschrank auf einen.

    Super! Werde es die Tage auch mal testen. 🙂

    LG

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 14:55

      Genau, deshalb mache ich mir mein Frühstück immer schon am Vorabend!

  • Reply
    Jenny
    3. März 2016 at 18:01

    Ich sollte mir auch nochmal Haferflocken machen 😀 Mein Favorit sind Haferflocken mit Joghurt, dazu Trauben, Äpfel… Das sättigt einfach mega gut und vorallem lange!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    • Reply
      Carina
      4. März 2016 at 9:17

      Auch sehr lecker, es gibt 10000 tolle Kombinationen!

  • Reply
    Diorella
    3. März 2016 at 17:28

    Oh das Rezept sieht so lecker aus, aber Salz in Overnight Oats habe ich auch noch nie ausprobiert. Macht das denn einen großen Unterschied als ohne? 😀

    Liebe Grüße,
    Diorella

    • Reply
      Carina
      4. März 2016 at 9:06

      Ich gebe zu jeder süßen Speise eine Prise Salz, weil das den Geschmack noch mehr raus bringt!

    Leave a Reply