Review

Natasha Denona Lidschatten – Worth the Hype?

IMG_4501

Natasha Denona Lidschatten

 

Eine weitere Folge von: The Beauty Community made me buy it! Bei all dem Hype um die Lidschatten von Natasha Denona, musste ich mich einfach selbst davon überzeugen, ob sie wirklich das Lidschattenrad neu erfinden. Die Luxus Marke ist in den letzten Monaten auf Social Media explodiert und man sieht sie bei sämtlichen Beauty Gurus.

Sicherlich hat auch der Preis von 239 $ für die 28er Palette dazu beigetragen, einen Kult und eine gewisse Mystik um die Produkte zu spannen. Denn hey, wenn sie so arschteuer sind, müssen sie hervorragend sein, oder?! Ich habe mir zum Test also eine der 5er Paletten bestellt (nicht die 28er, ich bin nicht SO bescheuert!):

 

Natasha Denona Lidschatten

 

Die Verpackung:

Am wichtigsten ist, dass Verpackung zweckmäßig ist. Ich ziehe schmale, auf’s Wesentliche reduzierte Verpackung einem tollen Design vor. Okay, einfach und simpel ist sie – aber hochwertig ist absolut etwas anderes. Wir bewegen uns hier im Catrice Bereich, was die Qualität der Verpackung betrifft. Das Plastik fühlt sich billig an und es wurde auf Schnickschnack verzichtet. Für mich ist sie in Ordnung, aber ich fühle mich etwas veräppelt.

 

Natasha Denona Lidschatten

 

Die Lidschatten (Palette 02):

Die Lidschatten sind lose gepresst und haben diese typisch cremig-pudrige Hybrid Textur, wie wir sie von den Makeup Geek Foiled Lidschatten kennen. Mit dem Finger aufgetragen haben sie eine maximale, strahlende Deckkraft. Mit dem Pinsel lassen sie sich hervorragend aufbauen und kantenlos verblenden. Feucht aufgetragen sind sie nicht intensiver, als mit dem Finger, aber man hat weniger Fallout.

Kommen wir zum großen Nachteil: Fallout. Dadurch, dass die Lidschatten lose gepresst sind, um viel Pigment abzugeben, stauben sie sehr, sehr stark. Vor allem die matte Nuance Shell. Ich muss den Pinsel jedes Mal kurz schnipsen, um den Überschuss abzunehmen. Wenn ihr mit staubigen Lidschatten zurecht kommt, sollte das für euch kein Problem sein. Wenn ihr lieber hart gepresste Lidschatten wie die von MAC mögt – keine Empfehlung von mir.

Die Haltbarkeit ist mittelmäßig. Mit meinem besten Primer (Lorac Behind the Scenes*) beginnen die Lidschatten nach etwa 8 Stunden zu verblassen.

 

Natasha Denona Lidschatten

 

Natasha Denona Lidschatten

 

Zur Bestellung bei Beautylish:

Die Bestellung war denkbar einfach. Ab 35 $ Einkaufswert ist der Versand nach Deutschland kostenlos. Sämtliche Einfuhrgebühren werden direkt beim Zahlprozess abgezogen. Das heißt, man muss mit dem Paket nicht zum Zoll! Bezahlt habe ich mit Kreditkarte und eine Woche später lag meine Bestellung im Briefkasten. 

Eine hervorragende Möglichkeit, um auch andere spannende Marken zu testen, wie:

 

Definitiv ein neuer Stern am US Shopping Himmel und eine große Konkurrenz für Sephora!

 

Natasha Denona Lidschatten

Top von Guess*Ringe ähnlich* | Lippen: ColourPop Contempo

 

Sind die Natasha Denona Lidschatten worth the Hype?

Nein. Die Lidschatten sind wirklich schön und ich benutze sie gerne. Aber sie sind den Makeup Geek Foiled Lidschatten (10 $ pro Stück) wahnsinnig ähnlich – wenn ihr also eine cremig-pudrige Textur möchtet, kann ich euch genau so gut Makeup Geek empfehlen. Oder ColourPop. Aber die utopischen Preise von 29 $ für ein Refill sind nicht gerechtfertigt! Zumal die Verpackung extrem billig gehalten ist. Ich vermisse hier einfach den WOW-Faktor!

 

Die 5er Palette kostet 48 $ und ist permanent erhältlich bei Beautylish*.

 

 

Habt ihr die Lidschatten von Natasha Denona bereits ausprobiert?

AFFILIATELINK

You Might Also Like

33 Comments

  • Reply
    Colourful News #4
    5. April 2016 at 12:08

    […] hat die Marke mal ein bisschen genauer unter die Lupe genommen. Ob es der Hype Wert ist, könnt ihr hier lesen […]

  • Reply
    Steidl-Aesthetics
    24. März 2016 at 17:49

    Hallo Carina,
    ich finde die verschieden Lidschatten super! Danke für den Hinweis die Marke kannte ich noch gar nicht.

  • Reply
    Larissa
    23. März 2016 at 15:09

    Ich find die Lidschatten ja mal richtig geil, sind auch genau meine Farben 😀 aber die Verpackung ist echt eine Katastrophe. Bei so einer teuren Palette erwarte ich mir schon eine hochwertige, schöne Verpackung… Andererseits ist die Verpackung wohl auf MU-Artists ausgelegt, einfach, zweckmäßig und man sieht die Farben gleich durch. Dazu kommt noch, dass ich keine der Farben wirklich einzigartig finde, also passe ich wohl 😉

    • Reply
      Carina
      24. März 2016 at 9:09

      Eine einfache, schlichte Plastikverpackung würde ich auch einer aufwendigen Verpackung vorziehen, aber dann könnte Natasha den Preis ein wenig senken… Die Farben bekommst du alle auch bei anderen Marken, das ist richtig!

  • Reply
    Ina
    23. März 2016 at 10:51

    Hi Carina,
    danke fürdie tolle Review!
    Für mich kämen die Lidschatten nicht in Frage, Qualität des Produkts und der Verpackung stehen für mich in keinem Verhältnis zum Preis. Es gibt ja auch schließlich tolle Lidschatten in sehr guter Qualität in „schlichten“ Verpackungen, aber dann eben zu einem anderen Preis.

    Ich habe mal eine Frage, mich erinnern die Lidschatten (anhand von Reviews) von der Form und der Qualität der schimmerenden stark an die von Inglot. Kannst Du das bestätigen?

    Viele Grüße
    Ina

    • Reply
      Carina
      23. März 2016 at 14:53

      Sie sind sich nicht unähnlich, aber Natasha Denona ist lockerer gepresst als Inglot und noch etwas cremiger!

  • Reply
    Pati
    22. März 2016 at 23:44

    Ah Carina,
    ich lese deinen Blog jetz seit über einem Jahr und ich muss sagen, du siehst so megamäßg GUT aus!
    Okay, aber um noch was zum Thema zu sagen .. I <3 MUG, ich hoffe, dass man bald auch colourpop einfach nach Deutschland bestellen kann 🙂

    • Reply
      Carina
      23. März 2016 at 9:13

      Danke liebe Pati! 🙂

  • Reply
    Nicola
    22. März 2016 at 17:41

    Geschmäcker sind verschieden, ich habe die gleiche Palette und liebe sie! 😀 Bei mir halten die Lidschatten auch hervorragend (Painterly Paintpot Standardbloggerbase 😀 ), habe aber schon von vielen Leuten gehört, dass die Lidschatten verblassen. Liegt vielleicht an meiner trockenen Haut, da pappt eh alles drauf wie Kleister. Die Verpackung könnte hochwertiger vom Material her sein, die Optik finde ich in Ordnung. Was mich an den großen Paletten extrem stört, sind die wenigen matten Lidschatten. Ich habe gerne eine „all-in-one“ Palette. Glaube die sind auch eher für Make Up Artists gedacht als für den Ottonormalverbraucher. Einen Single Lidschatten für 29$ würde ich mir aber zB niemals kaufen, dafür sind sie mir zu teuer. Aber gerade bei der Nr. 2 und der Nr. 4 von den 5er Paletten finde ich alle 5 Farben so verführerisch und man kommt auf den gleichen Preis wie bei den MUG Foiled Shadows.

    • Reply
      Carina
      23. März 2016 at 9:41

      Don’t get me wrong – ich benutze sie auch sehr, sehr gerne! Aber für den Preis müsste, finde ich, schon alles perfekt sein. Mich stört am ehesten noch der Fallout. Ich konnte mich auch erst nicht für eine Palette entscheiden, die Farbzusammenstellung der 5er Paletten ist wirklich spannend!

  • Reply
    Doro
    22. März 2016 at 15:58

    Puuh ich hab mir das fast schon gedacht. Da bleib ich lieber bei makeup Geek oder meinem langjährigen Favoriten – Sleek. Ernsthaft, ich hab meine Paletten in der letzten Zeit mal wieder rausgeholt…top durch die Bank. Ich hab bis jetzt nur 1 Lidschatten in 5 Paletten, der mir zu wenig Farbe abgibt (hell mit glitzer). Das ist echt super…vielleicht sollte man bei seinen Holy grails bleiben? Wenn da nicht immer die Neugier wäre! 😀

    • Reply
      Carina
      23. März 2016 at 9:33

      Neeeee das wäre ja total langweilig! Gerade neue Sachen ausprobieren ist doch das Schöne an Make Up 🙂 Wer weiß, was einem entgeht!

  • Reply
    Zombie
    22. März 2016 at 9:12

    Hallo Cream!
    Die Farben deiner Palette gefallen mir außerordentlich! Dass die Verpackung so billig ist ist allerdings ein großer Abtörner. Bei Temptalia kamen die großen Paletten ja sehr schlecht weg, was die Qualität betrifft. Und das Refill kostet tatsächlich 29$?? In den 28er Paletten zahlt man etwa 9€ pro eyeshadow, bei den 5ern knapp 10€. Das finde ich jetzt nicht grade ein ausgewogenes Verhältnis und macht mir jetzt nicht unbedingt Lust die Marke zu testen ._. Auch wenn die Farben mich schon anmachen würden. ^^
    Liebe Grüße
    Zombie

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 10:23

      Klar sind die die Refills immer teurer, als wenn du sie in Paletten kaufst. Aber 29$ ist schon sehr happig. Da finde ich die 5er Paletten vom Preis-Leistungs-Verhältnis noch am besten. Man kann ein paar verschiedene Finishes und Farben ausprobieren, ohne gleich 240$ zu investieren!

  • Reply
    Ina
    22. März 2016 at 8:03

    Boa der letzte Lidschatten :-O Superschön!

  • Reply
    Anna D
    21. März 2016 at 20:47

    Danke für diese ehrliche Review! 😀 Mir war schon vorher klar, dass die nichts für mich wären: Klar liebe ich easy zu verblendende Lidschatten, aber für mich darf es dann etwas weniger Pigment sein zum Ausgleich. Aber mein größtes Problem wäre definitiv, dass die Paletten mir viel zu wenig matte Töne beinhalten. Ich brauche in allen meinen Paletten mind. 50% matte Lidschatten (außer bei sehr ausgefallenen Farbkombis), da ich sie sonst erfahrungsgemäss nicht verwende. Außerdem finde ich das Packaging, wie du so schön treffend gesagt hast, auf Drogerieniveau echt ne Frechheit bei dem Preis. Und (!!) eine 28-Lidschattenpalettte finde ich einfach so massig und nicht mehr optisch ansprechend.

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:30

      Mein Maximum an Lidschatten in einer Palette liegt mittlerweile bei 16, und das auch nur bei meiner Lorac Pro Palette. Ansonsten tendiere ich eher zu 10. Die 28er Palette finde ich auch viel zu groß und zu wenig matt. Zumal mich weder die eine Farbzusammenstellung überzeugen konnte, noch die andere.

  • Reply
    Beauty Mango
    21. März 2016 at 20:24

    Die Palette gefällt mir von den Farben her echt gut, aber ich habe ehrlich gesagt von der Marke noch gar nichts gehört und bei so einem Preis, weiß ich nicht, ob ich sie mir kaufen würde.

  • Reply
    Aglaya
    21. März 2016 at 20:23

    Die Farben sind ja wirklich schön (zumindest die Schimmernden, der Matte scheint mir ein wenig schwach zu sein…), aber so wie du es beschreibst, scheint hier das Preis-/Leistungsverhältnis ja nicht so wirklich zu stimmen. Na ja, Geld gespart, da sich bei mir kein Habenwill einstellt 🙂

  • Reply
    Beautype
    21. März 2016 at 19:57

    ‚Ich fühle mich etwas veräppelt‘ find ich gut ;P Ich hab ja auch schon gelesen, dass die Verpackung auf Catrice Niveau ist (und dabei will ich Catrice nicht schlecht reden, aber wir sprechen hier von einem Preisunterschied von… VIEL!). Die Swatches sprechen mich schon eher an, vor allem Maroon ist WOW, alle anderen hauen mich jetzt auch wieder nicht vom Hocker, alles schon da gewesen und wie du schon schreibst bei gleicher Qualität nur zum besseren Preis. Keine Ahnung wer diesen Hype ausgelöst hat und vor allem warum?! Ich meine MUG, CP, das hat alles Hand und Fuß, selbst die Verpackung stimmt, aber das?! Da muss ich wieder auf deine Worte zurückgreifen: ‚Ich fühl mich etwas veräppelt‘ ;P
    ABER um etwas positives zu schreiben! Dein Make Up ist ein Traum! WOW WOW WOW kann ich da nur sagen und bitte was trägst du auf den Lippen??? *___*

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:27

      Dankeschön 🙂 Auf den Lippen trage ich Contempo von ColourPop, mein neuer Lieblings-Lippie-Stick!
      Ich denke, der Hype wurde vor allem durch die sauteuren 28er Paletten ausgelöst, die jeder YT Guru in die Kamera hält. Das ist eine Nische, die Natasha Denona nun bedient. Hübsch sind sie ja, zweifellos, aber ColourPop hat mich damals völlig aus den Socken hauen können. Für 5$ vs 29$

      • Reply
        Beautype
        22. März 2016 at 21:04

        Okay, dann kommt Contempo gleich auf meine Wunschliste *__* Ich hätte ja auf MAC getippt 😉
        Ja, okay die YTer haben die Palette in die Kamera gehalten, aber welche Nische wurde denn bedient? Mir will das irgendwie nicht in den Sinn. Die einzige Nische die mir da einfallen würde, wäre die im High End Bereich, da gibt es ja viele die sagen, sie kaufen nur teuer, aber auch da gibt es die großen namenhaften Marken, die dies abdecken und das bei weit schönerem Design. What ever, ich hab´s echt cool gefunden, dass du dem ganzen mal auf den Zahn gefühlt hast und ich jetzt wieder beruhigt schlafen gehen kann, während ich in meinen Träumen überlege, was ich mit den $29 alles schönes bei CP oder MUG oder Zoeva kaufen kann ;P

        • Reply
          Carina
          23. März 2016 at 9:56

          Die Nische einer Lidschattenpalette für mehr als 200$. Mir ist sonst keine in dem Preisbereich bekannt. Viseart erscheint mir mit 80$ dann doch wieder sehr billig 😀

          Ich denke mir auch immer: „Mit der einen Palette hättest du jetzt XXX Teile bei Colourpop bestellen können“. Spricht sehr für Colourpop 😉

  • Reply
    Vola von lackschaft
    21. März 2016 at 19:52

    Ich muss einfach mal sagen, dass du absolut fantastisch aussiehst. Ich werde ewig deine AMU Künste bewundern.
    Vor allem auf dem letzten Bild. Da strahlst du sowie Selbstzufriedenheit aus als wärst du mit dir zu 110% im Reinen.
    Liebst Vola

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:24

      Vielen lieben Dank, Vola 🙂

  • Reply
    Lisa
    21. März 2016 at 17:40

    Die Farben sehen wirklich toll aus aber das ist ja schon unverschämt teuer. Dann doch lieber Makeup Geek Lidschatten!

  • Reply
    Daniela
    21. März 2016 at 17:13

    Ja. Ja. Hm. Irgendwie. Nee. 😀
    Toller Look, natürlich, aber bei 50 Dollar muss auch noch mehr stimmen. Die Haltbarkeit. Eine schöne Verpackung. Irgendwas, das einen Hype rechtfertigt. Strahlende Töne mit weicher(er) Pressung gibt’s doch gerade in US mehr als reichlich inzwischen. Nä, next 😀

  • Reply
    Camila
    21. März 2016 at 16:21

    Die Farbe vom Lippenstift ist aber sehr schön=)

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:24

      Danke! Bin auch sehr begeistert von Contempo 🙂

  • Reply
    Camila
    21. März 2016 at 16:18

    Hi Carina,
    hättest Du nicht gesagt, wie viel diese kleine Palette kostet, hätte ich eher auf 9-10 euro getippt, wenn nicht weniger. Die sieht wirklich den Catrice-Paletten von der Verpackung her sehr ähnlich aus. Die Farben finde ich, ehrlich gesagt, auch nicht besonders. Also schön sind sie, aber hauen mich nicht von den Socken.
    Danke für den tollen Review!
    Viele Grüße,
    Camila

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:24

      Gerne, dafür habe ich sie mir ja bestellt 🙂

  • Reply
    Talasia
    21. März 2016 at 16:07

    Danke 😀 auf sowas hatte ich gehofft. Also sicher, ich fand Looks die ich damit gesehen habe bisher auch schön, aber ich habe da für mich NICHTS gesehen, was für mich irgendwie SO besonders wäre. Deinen Look finde ich auch toll – keine Frage- aber definitiv durch andere Sachen ersetzbar. Und für den Preis finde ich sone hässliche Verpackung auch irgendwie doof 😉 ja…das Produkt soll überzeugen, aber das sieht für mich echt nicht sehr einladend aus.

    • Reply
      Carina
      22. März 2016 at 9:23

      Gut sind sie ja, aber Makeup Geek ist mindestens genau so gut. Die cooleren Effekte finde ich bei ColourPop. Aber so sparen wir uns viel Geld 😉

    Leave a Reply