Lifestyle

Ziele im März

IMG_4198

Ziele im März

 

Was, schon März?! Okay, so geht es mir mittlerweile jeden Monatsanfang. Aber die ersten beiden Monate im Jahr 2016 waren überdurchschnittlich schnell vorüber. Ich habe mir für den März ein paar Sachen vorgenommen, die ich nicht mehr vor mir herschieben möchte:

 

Der Countdown läuft

Nur noch wenige Gramm trennen mich von meinem großen Abnehmziel (-30 kg). Jetzt heißt es noch mal Arschbacken zusammenkneifen, hart trainieren und gesund essen! Ich würde die Marke gerne noch vor meinem Urlaub in die USA erreichen, weshalb ich im März wieder voll durchstarte. Den Sport lasse ich manchmal etwas schleifen, aber gerade zum Sommer hin sollte alles möglichst straff sein! (Wobei 30 natürlich nur eine Zahl ist. Im Endeffekt ist das gute Körpergefühl entscheidend! Aber 30 ist so eine schöne, runde Nummer 😉 )

 

Die Lippenstift Schublade

In fast jeder Make Up Kategorie konnte ich meine Sammlung beträchtlich ausmisten, an Lippenstiften bin ich bisher aber kläglich gescheitert. Deshalb möchte ich diesen Monat jeden Tag einen anderen Lippenstift tragen. Wenn er mir nicht gefällt – weg damit! Ein paar besondere Nuancen will ich mir für Bloglooks aufbewahren (die meisten sind Dunkellila), aber was zu krass für die Arbeit ist, kommt weg. Zwar liebe ich den Anblick meiner knapp 100 Lippenstifte, aber im Endeffekt benutze ich nur eine Hand voll davon regelmäßig. Es wird trotzdem hart…

 

Say what you mean and mean what you say

Viel zu oft ertappe ich mich dabei, dass ich Leuten zustimme, um unangenehme Gespräche zu vermeiden. Vor allem im Büro gibt es diese Small-Talk-Standard-Dialoge, mit denen man sich wohlfühlt und die Zeit überbrückt, bis der Kaffee durchläuft. Aber ich will echte Gespräche führen, meine Meinung sagen und nicht sofort bei jedem Gegenargument nachgeben! Man könnte auch sagen, mein Motto für März ist „Cut the Bullshit“. Konzentriere dich auf das Wesentliche und verlasse die wohlig-warme Komfortzone!

 

Was sind eure Ziele im März?

Was wolltet ihr schon lange angehen, habt es aber bisher vor euch hergeschoben?

You Might Also Like

26 Comments

  • Reply
    Camila
    15. März 2016 at 13:06

    Ganz großes Respekt vor allem dafür, dass du dein Abnehmprogramm (kann man es so nennen? =) ) so durchgezogen hast. Das Ergebnis woher-nachher ist beindruckend! Dein drittes Ziel spricht mir aus der Seele. Ich bin auch eher der diplomatische Typ, was manchmal das Leben nicht leichter macht. Das schwierige ist, wie du sagst, das Mittelmaß zu finden, um nicht unhöflich zu wirken.
    Im März möchte vor allem 1. meine BA-Arbeit endlich abgeben und 2. den Zustand meiner Hände und Fingernägel verbessern (ist gerade eine Katastrophe)

    Viele Grüße,
    Camila

    • Reply
      Carina
      15. März 2016 at 15:39

      Na dann ganz viel Erfolg bei deiner BA, ist sicherlich kein einfaches Unterfangen! Vielen Dank für das liebe Kompliment!

      • Reply
        Camila
        16. März 2016 at 15:49

        Danke! Ja, einfach ist es nicht. Ist schon die zweite BA und zudem in einer Fremdsprache. Aber das wird schon=)

  • Reply
    Nadin
    8. März 2016 at 9:15

    Deinen letzten Vorsatz finde ich super. Viel zu oft möchte man unangenehme Situationen vermeiden und sagt dann lieber einfach nichts. Das kann ich mittlerweile aber insbesondere bei der Flüchtlingsthematik auch nicht mehr. Gerade im Büro kommen manchmal echt dumme Stammtischparolen und da kann ich einfach nicht meinen Mund halten. Hat leider auch die Konsequenz, dass einige wenige Kollegen nun nicht mehr ganz so sympathisch sind, weil einfach nur unglaublicher Bullshit aus deren Mund kam und sie auch nicht zu vernünftigen Diskussionen bereit waren. Aber die wissen nun woran sie bei mir sind und das finde ich auch wichtig.

    Mein Ziele für März: wieder mehr Sport (heute endlich mal wieder ins Fitnessstudio), weniger Süßkram und Kleiderschrank ausmisten. 🙂

    • Reply
      Carina
      8. März 2016 at 12:27

      AMEN! Wie sehr ich Stammtischparolen hasse! Überall wird pauschalisiert und man wiederholt nur das, was man hören will…

  • Reply
    Julia
    8. März 2016 at 8:33

    Hey 🙂 Deinen letzten Punkt finde ich so gut, mir geht es ganz genauso.
    Und jetzt da ich das bei dir noch mal gelesen hab, gibt mir das richtig den Anschub das ich das endlich auch umsetzen sollte.
    Vielen Dank 😀

    • Reply
      Carina
      8. März 2016 at 12:25

      Super, finde ich gut 😉

  • Reply
    kunterdunkle
    7. März 2016 at 16:51

    30Kilo. Wow! Meinen Repsekt!
    Ich finde es toll, wie gesund und konsequent du deine Ziele durchziehst!

    Für den März habe ich mir vorgenommen, bis Ostern die Süßigkeiten einzuschränken und den Sport weiter zu betreiben, der Crosstrainer will bezwungen werden!

    Smalltalk…ein leidliches Thema…ich habe da auch ein paar Phrasen wie „Jeder hat dazu eine andere Meinung.“ oder „Das kann man doch so pauschal nicht sagen.“ und entziehe mich damit den meisten Diskussionen. Anderen zustimmen, nur um den Frieden zu wahren, ist nicht so mein Ding.

    • Reply
      Carina
      8. März 2016 at 12:23

      Kenne ich, die Sätze. Manchmal hat man auch einfach keine Lust, ewig zu diskutieren…

  • Reply
    Melanie
    7. März 2016 at 10:12

    30 kg. Wow! Ich habe wirklich großen Respekt vor Leuten, die wirklich den Ehrgeiz und die Disziplin dazu haben abzunehmen. Vor allem gesund abzunehmen! Einfach, weil ich weiß, wie verdammt schwer es sein kann. Meine Schwester hat mit 12 angefangen und innerhalb von 2 Jahren knapp 20 kg verloren! Ich habe mitbekommen was das für ein Kampf war. Daher wünsche ich dir, von ganzem Herzen, dass sich die letzen paar Gramm auch noch verziehen 🙂
    Natürlich auch für deine anderen Ziele viel Erfolg! Ich bin auch jemand der sich das immer aufschreiben muss. Dann mach ich es viel eher, wie wenn ich mir nur denke, was ich machen könnte. Für diesen Monat habe ich mir einen Blogplan gemacht. Ich bin guter Dinge, dass es gut klappen wird.

    • Reply
      Carina
      7. März 2016 at 15:40

      Mit 12 Jahren meinst du?? Das ist ja heftig und Hut ab vor deiner Schwester.
      Ein Blogplan ist eine tolle Idee, bis zu einem gewissen Grad plane ich auch vor. Nur zu unflexibel sollte der Plan auch nicht sein, falls ein Thema dazwischen kommt, das ich ad hoc behandeln möchte.

  • Reply
    Lisa
    6. März 2016 at 21:16

    Das sind wirklich super tolle Ziele und die Bilder sind einfach super schön,
    Liebe Grüße Lisa <3

    • Reply
      Carina
      7. März 2016 at 15:37

      Danke liebe Lisa!

  • Reply
    Daniela
    5. März 2016 at 7:11

    Hallo Carina,
    erstmal ein Kompliment an deine tolle Seite. Du hast mich gerade inspiriert: Warum nicht jeden Monat eine kleine Liste mit Zielsetzungen gestalten? Ziele zu haben ist wichtig, wie ich finde. Bisher habe ich jedoch eher Etappenziele im Jahres- oder Halbjahresrhythmus geplant. Monatlich etwas erreicht zu haben, und seien es nur die kleineren Dinge, gibt sicher ein gutes Gefühl. Danke für diese Idee!
    Liebe Grüsse,
    Dani

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 21:43

      Das ist ne super Idee, so kleine Ziele sind eh viel besser machbar!

  • Reply
    MissesFemme
    4. März 2016 at 20:39

    Schön Ziele! 🙂 Das mit den Lippenstiften kommt mir sehr bekannt vor… ich habe zwar letzten Herbst schon mal ordentlich ausgemistet, aber wenn wir ehrlich sind, ist es immer noch viel zu viel 😀 Ich hoffe, du verkaufst deine überschüssigen Lippenstifte vielleicht auf Insta (ja, wäre eigentlich auch kontraproduktiv für mich 😀 )
    Ich habe diesen Monat keine festgelegten Ziele, ich warte einfach, dass mein Semester wieder anfängt, denn das will ich noch besser machen als das Vergangene! 😉

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 21:38

      Na das ist doch schon ein super Ziel 🙂

  • Reply
    Lisa
    4. März 2016 at 17:40

    Gute Ziele! Viel Erfolg dabei!

  • Reply
    DLA
    4. März 2016 at 17:11

    zustimmung für den letzten punkt. I have no patience for bullshit!!

  • Reply
    Sienna
    4. März 2016 at 16:29

    Tolle Ziele und was ich schön an ihnen finde: Sie sind realitisch!
    Meine Vorsätze für dieses Jahr waren mehr Sport zu machen und nicht mehr alles auf den letztend drücker zu erledigen. Beides funktioniert bisher gut, nur meine Doktorarbeit kommt nicht so recht in die Gänge.

    Eine Frage habe ich noch…was machst du mit deiner ausgemisteten Kosmetik? Genau dieses Problem hält mich davon ab auszusortieren. Kleiderkreisel etc finde ich doof, Freunde und Familie tragen krasse Töne erst Recht nicht und spenden geht auch so schlecht. Aber weg schmeissen? Puh!

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 21:36

      Auf Doktorarbeit Schreiben hätte ich auch keine Lust 😀

      Die guten High End Sachen, die ich selbst gekauft habe, verkaufe ich. PR Samples verschenke ich an Freunde oder Familie, aber das Meiste werfe ich wirklich weg. Einen abgelutschten Essence Lippenstift will ich niemandem zumuten 😀

  • Reply
    Aglaya
    4. März 2016 at 16:23

    30kg weniger? Wow, ganz ganz toll, Respekt!
    Die Canon G7x habe ich übrigens auch 😉

  • Reply
    Dani
    4. März 2016 at 16:11

    Dann Mut zum unhöflich sein. Wenn ich mich nicht unterhalten will, dann schweige ich. Auch bei Kollegen. Klappt ganz gut und vor allem wird man viel weniger aufgehalten 🙂

    • Reply
      Carina
      5. März 2016 at 14:55

      Das ist das Problem, man wirkt halt schnell unhöflich und abweisend. Aber vielleicht finde ich da einen Mittelweg

    Leave a Reply