St. Moriz Self Tanning Mousse Review

Nach meinem nicht so erfreulichen St. Tropez Erlebnis, habe ich weiter im Internet recherchiert und bin auf den St. Moriz Selbstbräuner gestoßen. Laut Youtube Gurus soll der St. Moriz eine preiswerte Kopie des St. Tropez Selbstbräunermousse sein. Leider kann ich die beiden nicht vergleichen, da ich das getönte Mousse von St. Tropez nicht habe. Aber ich werde euch meine Meinung zum St. Moriz kundtun ;)

Bestellung, Versand und Überraschung!

Bestellt habe ich das St. Moriz über die deutsche Amazon Seite. Hier kostet es 5,74€ für 200ml, die Versandkosten betragen 3,60€. Am Tag nach der Bestellung wurde es schon versendet und nach nur 4 Tagen war das Mousse bei mir.

Leider war es etwas ausgelaufen, deshalb habe ich den Anbieter angeschrieben und nur eine halbe Stunde später kam die Antwort, dass sie mir am nächsten Tag sofort einen Ersatz senden würden! Ich finde, das ist wirklich sehr toller Kundenservice! Ich war ja erst skeptisch, da dieser Anbieter nur 89% positive Bewertungen in Amazon hat. Aber ich kann mich wirklich nicht beschweren!

Erster Eindruck

Wie ich schon auf Makeupalley gelesen habe, ist der Geruch von St. Moriz eher seifig, was ich nun bestätigen kann. Es ist vielleicht nicht mein Lieblingsduft, aber immer noch 1000 mal besser als der eklige Selbstbräunergeruch. Vorsicht beim Schütteln! Der Pumpspender scheint nicht ganz dicht zu sein und wenn man die Flasche schüttelt, fliegen kleine Tröpfchen Selbstbräuner raus. Also bitte die Plastikkappe auf die Flasche setzen!

So sieht der Schaum dann in der Hand aus. Nicht sehr appetitlich, ich weiß ;) Aber man kann durchaus den leichten Grünstich erkennen, der die Bräune natürlich erscheinen lässt und nicht orange.

Anwendung

Zuerst peele ich meine Haut am Morgen mit einem peelendem Duschgel. Daraufhin creme ich meine Haut ein, an rauhen Stellen natürlich etwas mehr. Am Abend dann schüttele ich die Flasche – wie gesagt, Vorsicht! – bis ich sich die Flüssigkeit in der Flasche zu Schaum verwandelt hat. Dann pumpe ich den Selbstbräuner in meine Handfläche (natürlich mit Latexhandschuh drüber, sonst gibts eklige Handflächen!). Anschließend verteile ich den Schaum auf der Haut. Hier ist zu beachten: St. Moriz ist recht cremig, man muss den Schaum also länger in die Haut einreiben. Mir ist aber sehr positiv aufgefallen, dass man sehr natürliche Übergänge mit diesem Mousse schaffen kann. Da es ein getöntes Mousse ist, kann man es sehr schön ausblenden. Nach ca. 2 Minuten ist der Selbstbräuner dann auch schon eingezogen. Nach 4h sieht man dann die endgültige Bräune (vor dem Duschen).

Ergebnis

Ich habe den St. Moriz nur auf ein Bein aufgetragen, um besser zu sehen, wie schnell er sich runterwäscht. Ich weiß, es sieht schlimm aus, so etwas kann man auch nur im Winter machen ;)
Gleich nach dem Auftragen fallen mir zwei Dinge auf:
1. Die Farbe ist recht dunkel, aber sehr natürlich, nicht orange. Die Bräune geht eher ins olivstichige.
2. Leider bleibt etwas zu viel Farbe an kleinen Härchen hängen und man bekommt lauter kleine dunkle Punkte an den Beinen.
Ich habe mich dann ins Bett gelegt und am nächsten Morgen war ich etwas skeptisch, als ich mir mein Bein angesehen habe: es war sehr sehr dunkel und roch auch etwas nach Selbstbräuner. Als ich dann aber unter der Dusche war, hat sich recht viel Farbe wieder abgewaschen. Das Ergebnis war wirklich sehr schön. Absolut natürlich, nicht orange- oder gelbstichig und geruchlos. Ich habe einen sehr kühlen und hellen Hautton, da ist es besonders schwierig, ein natürliches Ergebnis zu finden. Im Gegensatz zu den Reviews, die ich gelesen habe, finde ich, dass die Bräune nicht extrem dunkel wird. Nach dem Duschen habe ich eine Bräune wie nach einer Woche Urlaub.
Anmerkung: Ich finde es eigentlich sehr positiv, dass das Mousse direkt nach dem Auftragen etwas dunkler ist. So kann man es vor einer Strandparty oder ähnlichem auftragen, um noch einen extra Kick Bräune zu bekommen und es danach einfach wieder abwaschen.

 
Direkt nach dem Auftragen, noch sehr dunkel, der Großteil wäscht sich aber wieder ab!!





Haltbarkeit

Die Bräune verblasst sehr regelmäßig, ohne Fleckenbildung. Nach ca. einer Woche mit regelmäßigem Duschen hat sich die Bräune dann wieder abgewaschen. Trotzdem empfiehlt es sich, sich täglich zumindest an rauhen Stellen einzucremen, damit dort keine Hautschüppchen abfallen.

Pro

– Preis (knapp 6€, zahlt man hier auch schon für günstige Drogerie Selbstbräuner)
– Farbe (endlich mal ein natürlicher, olivstichiger Selbstbräuner!)
– Duft (seifig, nur in den ersten Stunden nach dem Auftragen ganz leichter Selbstbräunergeruch, der nach dem Duschen verschwindet)
– Auftrag (1. Mousse: lässt sich leichter verteilen als Lotion aber kontrollierter als Spray, 2. getönt: man sieht, wo man ihn schon aufgetragen hat, schöne Übergänge!)

Con

– Beschaffung (gibt es bei uns nur über Amazon.de)
– undichter Pumpspender (immer die Plastikkappe auf die Flasche setzen beim Schütteln!)

Vor dem Duschen:
und danach:

Fazit:

Für diesen Preis ein einfach sehr guter, natürlicher Selbstbräuner, der auch für Anfänger geeignet ist. Mädels, bevor ihr euch einen Selbstbräuner für 10€ von L’oreal kauft, probiert doch mal diesen hier aus! Ich werde ihn auch im Gesicht ausprobieren, sobald ich Ferien habe, weil wenn’s schief geht, sieht mich nur meine Familie ;) Ich werde dazu dann eine neue Review machen und auch auf das Tragegefühl eingehen, welches man ja an den Beinen nicht unbedingt merkt.

Tags from the story

11 Comments

  • Hab den auch, aber ich bin gar nicht mit dem Ergebnis nach der Dusche zufrieden. Da wäscht sich ja beinahe alles ab..
    Ohne jetzt beleidigend zu klingen, aber deine Haut ist auch nicht wirklich gebräunt nach dem Duschen, bist du dir sicher, dass da noch was von Selbstbräuner auf dir ist?..
    Ich hatte eine bestimmte Stelle meines Beines gebräunt (was man deutlich gesehen hat) und nach dem Duschen war überhaupt kein Rand mehr zu sehen und dünkler als der ungebräunte Rest sah die Stelle nicht aus :/

    • Ich habe den Selbstbräuner schon lange nicht mehr benutzt, der Post ist über drei Jahre her, also kann ich leider nicht mehr viel dazu sagen.
      Zurzeit mag ich den Selbstbräuner von Sephora sehr gerne!

  • Danke für den Link, hab ihn mir eben auch bei Amazon bestellt. Hab schon so viel darüber gehört und bin schon gespannt, wie er dann bei mir aussehen wird

    Übrigens hast du einen tollen Blog! :-)

  • super danke für ???den/die??? review….bin auch am überlegen mir den zu holen.Mit allen anderen (und das waren echt schon viele ) hatte ich bisher immer dieses Orange Problem.
    Den Selbstbäuner gibt es übrigends auch bei nem Englischen ebay Verkäufer (spurs2273).für ca 6,00 !inkl. versand! ;-)
    ich denke ich werde ihn auch mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.