Inglot – Lidschattenpalette Swatches #1

Nachdem ich euch mit diesem Post schon heiß gemacht habe, stelle ich euch heute die erste meiner aktuell 3 (bald 4 1/2) 10er Paletten von Inglot vor. Sie ist zwar recht Grau / Lila, aber ein eindeutiges Farbmuster hatte ich nicht im Sinn, also nenne ich sie mal Palette #1, da sie die erste war, die ich bestückt habe :)

Den ganzen Aufschiebmechanismus habe ich euch bereits im oben genannten Post erklärt, heute gehts endlich um die Lidschatten.

Ich habe eine große Bloggersünde begangen und die Lidschatten vor dem Fotografieren schon befummelt, die ersten Fotos haben mir von Licht her nicht gut gefallen. Das wird in nächster Zeit wohl öfter der Fall sein, ich habe gerade meine idealen Fotoeinstellungen gefunden und werde noch ein paar andere Produkte nochmal ablichten.

Die Palette enthält vier verschiedene Finishes: Pearl, Matte, Double Sparkle und AMC Shine. Die matten Lidschatten sind sehr buttrig und gleichmäßig, Pearl schimmert, Double Sparkle hat eine matte Base mit Glitzerpartikeln und AMC Shine ist etwas sheerer als die anderen Finishes, hat aber tolle Duochrome Effekte.

In der Nahaufnahme sieht man den schönen Glitzer der Double Sparkle Lidschatten:

 

Nun zu den Farbbeschreibungen:

431 – 445 – 402 – 465 – 446

431 (Pearl): Ein frostiges, helles Rosa. Eher Frost als Rosa.

445 (Pearl): Ein beeriges Lila.

402 (Pearl): Ein mittleres, Bronze-Braun.

465 (Double Sparkle): Dunkelbraune, matte Base mit goldenen Glitzerpartikeln.

446 (Pearl): Dunkle Base mit lilanem Schimmer.

431 – 445 – 402 – 465 – 446

Der Double Sparkle Lidschatten noch einmal in Nahaufnahme:

Die untere Reihe:

407 – 388 – 358 – 434 – 420

407 (AMC Shine): Einer meiner liebsten Inglot Lidschatten und ein eindeutiges Must-Have. 407 ist die allseits geliebte Mischung aus Rosa-Pfirsich mit goldenem Schimmer. Die Deckkraft ist nicht so stark wie bei den anderen Inglot Exemplaren, aber man kann sie gut layern.

388 (Matte): Der knallt so richtig! Ein intensives Kobaltblau. Um ein so intensiv Ergebnis auf dem Auge zu erreichen, braucht es aber eine gute Base.

358 (Matte): Ein Allrounder. Ein mattes, kühles Taupe, das ich sowohl für meine Augenbrauen als auch für die Lidfalte benutze.

434 (Pearl): Dunkles Stahlgrau.

420 (Pearl): Helles Stahlgrau.

407 – 388 – 358 – 434 – 420

Die Lidschatten haben durch die Bank eine hervorragende Qualität (lediglich 407 ist etwas sheerer, aber das macht die tolle Farbe wieder gut). Sie lassen sich gut verblenden, sind intensiv (388 braucht eine Base) und einfach klasse.

Am unkompliziertesten sind die Eyeshadows mit Pearl Finish. 407 könnte ich mir auch gut als Blush vorstellen!

 

Fazit:

Ich bin sowas von begeistert von Inglots Lidschatten. Solltet ihr mal nach Düsseldorf kommen (oder dort jemanden kennen) schlagt zu, sie sind auch die 7 € wert, die ihr in Deutschland dafür zahlt.

Tags from the story
,

23 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.