Nagellook: Vintage Gold

Vor ein paar Wochen erreichten mich zwei Päckchen mit Sally Hansen Nagellacken. Darunter waren fünf Stück aus dem Standardsortiment und fünf aus der aktuellen Limited Edition. Mit Sally Hansen hatte ich keine großartigen Erfahrungen, aber da mich fast alles anfixt, was beautymäßig aus Amerika kommt, habe ich mich sehr über die beiden Packis gefreut.

Mit 8,99 € liegen sie im mittleren Preissortiment. Das heißt für mich: ich nehme nicht eine Hand voll willkürlich ausgewählter Lacke davon mit, sondern mal einen, um die Textur zu testen. 8,99 € tun eben mehr weh, als 2,49 € für einen Catrice Lack.

So saß ich dann vor den Nagellacken und überlegte mir, was ich mit ihnen machen will. Es entstanden einige Stampings (JA ich habe wieder total Bock auf Stampings!) und eben die gezeigte Kombination.

Mudslide (Standardsortiment), ein peachig, beiger Roseton, habe ich zweimal aufgetragen und darüber eine Schicht Gilded Lily (LE), ein bronze-goldener Glitzer.

 

 

Die Haltbarkeit war drei Tage lang tadellos, aber dann musste etwas Neues her und ich habe die Kombination ablackiert. Meine Aufmerksamkeitsspanne bei Nagellacken ist äußerst kurz, zumal ich eine schöne Auswahl habe :)

Was sagt ihr zu der Kombination? Habt ihr schon einen der Sally Hansen Lacke ausprobiert?

Tags from the story
,

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.