Ich bin ein Duft-Hipster: Nischen Parfüm Favoriten

Ich berichte zwar selten über Parfüm auf meinem Blog, aber das soll nicht heißen, dass es mich nicht interessiert! Ganz im Gegenteil – ich liebe exotische Düfte! Da geht es mir wie bei Makeup: je ungewöhnlicher, desto besser, Duft-Hipster eben. In den letzten Monaten habe ich darauf geachtet, welche Düfte zu mir passen und welche ich nicht riechen kann.

In der Beziehung bin ich nämlich sehr empfindlich. Ich bekomme schnell Kopfweh oder mir wird sogar schlecht, wenn ich in der Ubahn sitze und die schnieke, wasserstoffblonde Lady neben mir, mit den pinken Glitzer Highheels eine fast ertastbare Parfümwolke um sich trägt. Jedem das seine – aber ich trage Parfüm nur für mich und da reichen mir ein bis maximal zwei Spritzer am Morgen!

Generell gefallen mir holzige, leicht herbe Düfte besser, als zum Beispiel blumige. Das konnte ich bereits über mich herausfinden! Ich liebe es, Parfüms zu testen und meine Vorlieben einzugrenzen. Wie ihr seht benutze ich gerne Tester. Diese reichen mir eine lange Zeit, da ich mein Parfüm täglich wechsle. Folgende Düfte benutze ich am liebsten:

 

Nischen Parfüm Favoriten

 

  • Juliette has a Gun – Not a Perfume: Es ist in der Tat kein Parfüm – denn es besteht aus genau einem Duftstoff namens Ambroxan. Dieser wird bei vielen anderen Parfüms als Basisstoff verwendet, spielt hier aber die alleinige Hauptrolle. Der Duft ist dezent, frisch und elegant.

 

  • Dsquared² – She Wood: Mein Favorit. Einerseits ein holzig herber Duft, aber mit einer warmen Note. Der einzige Duft, den ich mir direkt auf’s Dekolleté sprühen kann, ohne dass er mich stört. Ein Muss für Fans holziger Düfte!

 

  • Aqua di Parma – Mandorlo di Sicilia: Da rede ich von herben Düften und dann kommt sowas. Ein zuckersüßer Mandel-Vanille Duft, schon fast zum reinbeißen. Da der Duft mehr an Süßigkeiten als an Parfüm erinnert, kann ich ihn gut tragen.

 

 

  • Aqua di Parma – Colonia Intensa Oud: Der außergewöhnlichste Duft meiner Favoriten. Einfach WOW. Zufällig habe ich ihn mir bei einem Besuch im Oberpollinger aufgesprüht. Der erste Eindruck: sehr schwer, wie Weihrauch, ledrig, Moschus… Wie auf einem orientalischen Basar. Hier reicht der kleinste Spritzer bis in den Abend. Ich war schon so weit ihn mir zu kaufen, aber 155 € für 100 ml hielten mich dann doch davon ab. Meine Hoffnung ist, dass es den Duft irgendwann in einer kleineren Größe zu kaufen gibt, dann wird er mein!
Was sind eure liebsten Parfüms? Welche Duftnote mögt ihr am liebsten?
 
Post enthält Affiliate Links
Tags from the story
,

17 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.