Lesenswertes aus der Beauty Community #22

  • Chalkboard Nails von Ciaté – ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Wie findet ihr sie?

Vergangene Woche hatte ich Urlaub (endlich!) und habe es mir so richtig gut gehen lassen. Ich habe viel mit meinem Freund unternommen, Serien geschaut, gegessen und gefaulenzt. Nachdem ich mit dem neuen Blogdesign und der Domainumstellung letzte Woche schon so fleißig war, tat es mir auch richtig gut, die letzten zwei Tage meinen PC einfach auszulassen.

Am vergangenen Montag war ich zum Thierry Mugler Event nach München eingeladen. Endlich mal ein Event, an dem ich teilnehmen konnte! Da die meisten Blogger Events unter der Woche stattfinden, bin ich fast immer gezwungen abzusagen, da ich nicht so spontan Urlaub nehmen kann. Umso besser, dass dieses Event genau in meinen geplanten Urlaub fiel!

Vorgestellt wurde die neue Mugler Source, ein Zapfsystem für Parfümflakons.

Wenn ihr schon mal in einer größeren Parfümerie wart, habt ihr sicherlich schon einmal den Aufsteller mit den zwei Kanistern gesehen. Mir war nie so recht bewusst, dass dort Parfüm abgefüllt wird, ich dachte immer, das seien Wasserspender… Schande auf mein Haupt! Immerhin weiß ich es jetzt besser!

Lohnt sich das System? Ja, wenn ihr die Thierry Mugler Düfte wirklich liebt und die Flasche leer bekommt, lohnt es sich preislich gesehen. Zumal jeder Flakon ein Unikat ist und aufwendig hergestellt wird.

Der nachfüllbare 25 ml Angel Flakon kostet so zum Beispiel 69,50 € und eine Nachfüllung 43,00 €.
Der nicht-nachfüllbare 25 ml Flakon kostet 62,90 €. 

Bei der ersten Nachfüllung hat man so einen Preisvorteil von 13,30 € (der sich natürlich steigert, je öfter ihr nachfüllt!). Von März bis Mai gibt es allerdings noch eine Sonderaktion, bei der ihr Angel und Alien in nachfüllbaren Flakon für jeweils 55,00 € bekommt und dann auch noch im katzenkratzfreundlichen Pappkarton ;) Mein Donut hat sich sehr darüber gefreut!

Ich finde, die Mugler Düfte polarisieren. Entweder man liebt sie, oder man hasst sie, da sie einfach sehr speziell sind. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass das Nachfüllsystem gut bei den Kundinnen ankommt. Umweltfreundliche Aktionen bei Beauty Marken finde ich sehr wichtig und machen die Marke für mich sehr sympathisch!

Es war ein wirklich schöner Nachmittag mit gutem Essen, interessanten Gesprächen und einem tollen Thierry Mugler Team. Mit Vitello Tonnato (ohne Vitello und mit Pute) und Parmesan Spaghetti kann man mich sowieso immer glücklich machen! Folgende Damen durfte ich kennenlernen:

Und nun hole ich mal die Posts der letzten Tage auf, bereite meine Monatsfavoriten vor und lichte Nagellacke aus der Catrice Candy Shock LE ab!

Was sind eure Pläne für heute Abend? Habt ihr die Ostertage genossen? Welche Traditionen pflegt ihr an Ostern?

6 Comments

  • Hab schon die Nachfüllflakons von Thierry Mugler. Ob ich das Nachfüllen nutzen muss, weiß ich nicht, da ich sowie die sämtlichen Düfte von Womanity, Angel und Alien in diversen LEs habe und die ganzen Düfte gleich mehrfach. Für die nächsten Jahre hab ich erstmal ausgesorgt ;-) Aber auf jeden Fall ne tolle Idee, zumal es für die Umwelt ja auch einen genialen Effekt hat. Und wenn man dann auch noch was sparen kann beim Preis für´s Parfüm, ist es ein Konzept, dass sicher bald Nachahmer finden wird. Tolle Vorstellung. LG, Steffi

  • Tolle Idee, nur leider kann ich die Thierry Mugler Düfte nicht riechen, da bekomme ich Kopfschmerzen und mir wird schlecht, dabei gefällt mir der Flacon von Angel doch so gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.