Make Up Bestellung – Hakuhodo, Urban Decay und MAC Cosmetics

Mein NYC Einkauf liegt nun schon eine Weile zurück und in den letzten Wochen kamen ein paar wirklich schnuckelige Pakete bei mir an. Zurzeit bin ich wieder mehr auf dem High End Trip, wenn man das so sagen kann. Denn auch im High End Bereich suche ich mir lieber die Nischenmarken und eben nicht nur Chanel und Dior. Mich kann von den großen Marken einfach nicht mehr so viel faszinieren. Alles scheint schon einmal da gewesen zu sein. Geht es nur mir so, oder hängt euch auch der 143. rote Lippenstift von Lancôme und Konsorten zum Hals raus? Glücklicherweise gibt es genug andere Marken, die mir Freude bereiten!

Meine „leichte“ Hakuhodo Affinität habt ihr sicherlich spätestens bei Instagram, Twitter und meiner Ode an Hakuhodo mitbekommen. Fangt euch diesen Schmarrn bloß nicht an! Ich garantiere euch, wenn ihr euch einmal überwunden habt, das Geld in einen Hakuhodo Pinsel zu investieren, werdet ihr nicht mehr aufhören können. Da mir Lidschattenpinsel nun nicht mehr genug waren, habe ich mir Gesichtspinsel bestellt, die Königsdisziplin. Witzigerweise sind sie alle weiß und aus Ziegenhaar. Der erste Eindruck ist wie immer sehr positiv und auch nach ein paar Wochen Dauertest gefallen sie mir unglaublich gut. Die Review folgt am Freitag!

Eine weitere Schwachstelle sind für mich die Lidschattenpaletten von Urban Decay. Ich besitze sie zwar nicht alle, aber das möchte ich auch gar nicht. Ich finde die Qualität der Lidschatten generell sehr gut, bis auf die üblichen Ausnahmen. Die erste Vice Palette hatte ich mir damals auch geholt, sie aber nie vorgestellt, da sie sowieso schon ausverkauft war, bevor ich überhaupt mit den Blogfotos angefangen habe. So ist es leider auch der Fall bei der Vice 2. Zwar war sie, seitdem sie zum ersten Mal bei HQHair ausverkauft war, wieder kurz verfügbar, so auch aktuell, aber wer weiß, wie lange noch! Im amerikanischen Onlineshop ist sie auch noch bestellbar.

Somit macht es wenig Sinn, dass ich sie auf meinem Blog vorstelle. Ich mag die Palette sehr gerne, vor allem Damaged und Stash, sehe sie aber nicht als Must Have an.

Ganz unverhofft fand ich bei Karstadt am Münchner Hauptbahnhof noch das Hibiskus Blush aus der Riri Hearts MAC Kollektion. Meine Jagdlust bei MAC ist so gut wie nicht mehr vorhanden und deshalb habe ich mich sehr gefreut, das Blush auch ohne Reservieren und Telefonieren einfach kaufen zu können.

Wow – wenn man froh ist, ein Produkt kaufen zu können dann ist das Angebot-Nachfrage-Gefüge für mich nicht ausgewogen. Stellt mal mehr Stückzahl her, MAC! Dieses limitierte Gehype ist nur bis zu einem bestimmten Grad lustig.

Ich muss natürlich gestehen, dass mich vor allem die Verpackung in ihren Bann gezogen hat. Hallo? Roségold!! Aber mittlerweile überzeugt mich auch das Blush-Bronzer-Duo selbst. Beim Swatchen war es sehr sheer, aber auf den Wangen war die Deckkraft genau richtig. Ich hätte mir die LE nur im Sommer gewünscht, denn jetzt für die kalte Jahreszeit finde ich das Blush zu knallig. Gemischt mit dem Bronzer geht es dann aber schon. Auch hier werde ich keine Review verfassen, denn das würde niemandem etwas bringen, da es sowieso innerhalb von 24h fast überall ausverkauft war.

Mal wieder browste ich nichts ahnend durch’s Internet und blieb bei den Kringle Kerzen bei Sunflower Design hängen. Die sind aber auch einfach verführerisch! Bei 3 € pro Teelicht hüpft da gerne mal eins in den Warenkorb. Ich mag Teelichter übrigens lieber als Tarts, da ich sie einfach zu bedienen finde. 5 Teelichter durften also wieder bei mir einziehen. Beim ersten Schnuppern ist mir Black Tea and Honey sehr positiv aufgefallen, und Creme Brulee war okay, hat mir aber am wenigsten gefallen.

So viel zu meinen letzten Einkäufen. Manches mag zwar teuer erscheinen, aber dafür habe ich mir schon wochenlang (oder sogar monatelang?) keine Drogeriekosmetik gekauft. Lieber etwas mehr in ein Teil investieren, dass ich dann auch benutze, als in viele billige Teile, die nur herumliegen. Vor ein paar Wochen ist noch die megageile Hourglass Ambient Lighting Palette bei mir angekommen, aber die stelle ich euch dann wirklich in einem extra Post vor!

Was habt ihr euch in letzter Zeit gegönnt?

Tags from the story
, , ,

17 Comments

  • Oooooohhhhh, jetzt hast u mich dazu gebracht, doch endlich die Vice 2 zu bestellen (bevor es sie nicht mehr gibt….)
    Übrigens gerade bei beautybay im Sale!

  • Ich bin erst jetzt auf deinen Blog gestoßen und juhuhuhu! Endlich mal zwei meiner Lieblingsthemen gedeckt: Pinsel & Paletten. Wobei ich sagen muss, dass ich synthetische Pinsel für Make-up besser finde, da sie nicht so viel Produkt „aufsaugen“ und erfahrungsgemäß weniger haaren. Diese Erfahrung musste ich nämlich leider mit meinen MAC Pinseln machen. Im Moment bin ich der größte Sigma-Fan :)

    Danke für diesen tollen Blog und vielleicht schaust du auch mal bei mir vorbei. Würde mich sehr freuen. :)

    • Da gebe ich dir vollkommen recht mit Foundationpinseln. Ich benutze auch keinen der Hakuhodos regelmäßig für Foundation, da bevorzuge ich die Pinsel von Sigma oder Real Techniques!

    • Real Techniques muss ich immer noch ausprobieren – Schande über mein Haupt! Aber, das wird wohl bei der nächsten Shopping-Tour auf der Liste stehen :-)

    • Real Techniques muss ich immer noch ausprobieren – Schande über mein Haupt! Aber, das wird wohl bei der nächsten Shopping-Tour auf der Liste stehen :-)

  • Also mir geht es genau so ^^ so die High End Marken reizen mich kaum (bis auf Ausnahmen), ich bin da auch eher Fan von tollen ausländischen Produkten :D
    UND ich finde es auch immer ärgerlich, dass MAC so kleine Stückzahlen produziert…

    • Mittlerweile juckt mich MAC kaum noch, ich kaufe nur noch, wenn ich zufällig am Produkt vorbei komme und es mir gut gefällt. Oder eben Standardsortiment!

  • Ey sorry, aber das Wortspiel.. ist echt übel.. ;) Meine nächste Urban Decay Palette wird wohl oder übel die Naked 3 sein. Ich sabber schon seit Tagen. Die Vice 2 sieht aber auch toll aus. Aktuell hätte ja gern gefühlte 25 Paletten: die Sugarpill Heartbreaker und Burning Heart Paletten, die wet’n’wild comfort Zone, die Too Faced Sexy Rebel und die Sigma Creme de Couture Palette (musste grad in meinen Notizen spicken.. wie arm..)

  • Die Teelichter klingen so lecker! Ich würde am liebsten an Black Tea and Honey schnuppern, denn schwarzen Tee trinke ich doch so gern und es klingt nicht so süß wie Crème Brûlée, die ich allerdings sehr gern esse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.