Chanel Spring LE – Lidschatten in Diapason und Cremeblush in Chamade

Dieses Jahr habe ich bei den Frühlingskollektionen der High End Marken so richtig zugeschlagen! Muss einfach auch mal sein. Mittlerweile habe ich mich den Drogeriemarken fast völlig abgewandt. Nur noch ganz selten kann mich etwas begeistern, wie das wasserfeste Puder von Catrice. Das musste dann doch sein! Jedenfalls bin ich zurzeit wieder selektiver und spendabler, was Make Up angeht und fühle mich wohl dabei.

Dass die Spring LEs dieses Jahr gigantisch werden, wusste ich ja bereits im November. Tatsächlich kam aber im Endeffekt weniger mit, als anfangs geplant. Sobald tatsächliche Preise ins Spiel kommen, überdenke ich meine Wunschliste nochmal. So war mir zum Beispiel das Schleifchen Blush von Dior mit 53 € einfach zu teuer. Meine neuen Errungenschaften möchte ich euch die Tage auf dem Blog vorstellen. Zwar sind sie teilweise schon ausverkauft, aber auf Instagram wart ihr alle dafür, dass ich die Sachen noch vorstelle.

Also los geht’s mit meinem ersten Eindruck von den beiden Chanel Produkten!

Mein aller erster Illusion D’Ombre. Nachdem jede High Ende Marke nun so einen Schwamm Lidschatten auf den Markt gebracht hat (I’m looking at you Dior and Lancôme!), wollte ich die Chanel Version auch ausprobieren. Was soll ich sagen – genau SO habe ich mir die Schwammlidschatten vorgestellt! Die Textur ist total seltsam, wenn man mit dem Finger reinbatscht: sie gibt nach, ist aber trotzdem fest und gelartig und irgendwas zwischen Creme und Puder. 

Solche Gimmicks liebe ich ja bekanntlich! Ich habe ihn auf Primer, einer farbigen Base, mit Pinsel und mit Fingern aufgetragen. Ich konnte aber nicht viel Unterschied zwischen den Methoden erkennen. Mit dem Finger auf einer Base ging es bei mir am besten, mit einem fluffigen Pinsel ließ er sich aber auch gut verblenden und die Deckkraft war entsprechend leichter. So richtig viel Deckkraft konnte ich aber nicht aus ihm rausholen, er hat immer eine leichte Transparenz. Auf den Fotos könnt ihr das besser erkennen!

Für mich ist der Look sehr sophisticated, erwachsen, wirkt nicht „geschminkt“ geschminkt und irgendwie sexy. Diapason ist eine braun-pflaumige Base mit kleinen Glitzerpartikeln und dem Hauch eines blauen Schimmers. Sollte Chanel mal wieder eine ähnlich spannende Farbe in einer LE bringen, würde ich mir einen Kauf überlegen. So finde ich ihn super, benutze ihn gerne, habe aber aktuell kein Bedürfnis, mir weitere Farben zu holen.

Chamade… ja wow. Was mich bei diesem Kauf geritten hat, weiß ich auch nicht so ganz! Das dunkle Rot-Pink ist mal völlig außerhalb meiner Comfortzone! Aber ich habe die Nase sowas von voll vom ewigen Rosabäckchen und bin froh, dass ich zu Chamade gegriffen habe (zumal ich derzeit noch 2 rosa Cremeblushes teste…).

Chanel Chamade | Guerlain Pink | Clarins Candy

Einmal mit dem Finger ins Pfännchen und ihr habt genug Produkt für sämtliche Backen oben und unten und für die eurer Nachbarn auch noch. Damit will ich sagen, dass die Pigmentierung sehr hoch ist ;) Das Verblenden geht aber dann doch erstaunlich smooth, einfach mit dem Finger über den einen Tupf Blush kreisen, solange, bis es natürlich aussieht. Die Haltbarkeit war aufgrund der hohen Pigmentierung sehr gut!

Mit Diapason und Chamade

Beide Produkte gefallen mir sehr gut und sind nicht nur etwas für den Frühling!



Die Produkte gibt es aktuell im Handel. Bei Douglas gibt es den Illusion D’Ombre in Diapason für 29,99 € und das Blush in Chamade für 33,99 €. Sie schwanken immer zwischen ausverkauft und wieder verfügbar, also haltet am besten die Augen offen! Eventuell findet ihr sie auch noch im Laden.


Kennt ihr die Illusion D’Ombre oder die Cremeblushes bereits? Wären sie was für euch?


Tags from the story
, , ,

24 Comments

  • Ich habe in Tokyo bei dieser Kollektion ganz schön zugeschlagen… Aber Diapason lacht mich auch noch an. Hier in der Schweiz sind die Produkte noch gar nicht draussen.

  • Diesen Chanel Lidschatten finde ich von der Konsistenz totaal interessant, aber dann sieht das Finish immer so glitterig aus, und das ist dann gar nicht mehr meins (verträgt sich auch nicht gut mit meinen Linsen denke ich). Schade :-(

  • Das IdO hatte ich im Visier, aber auf dem Lid wirkt’s bei Dir pflaumiger, als ich es erwartet habe. Obwohl ich schon welche der Teile habe, hatte ich mich doch etwas von dem dunklen „Kissen“ etwas in die Irre führen lassen. Mit der Transparenz zusammen, ist’s dann doch nicht so das richtige für mich. Ein bläulicheres Ergebnis wäre doch mehr nach meinem Geschmack…

    • Im zweiten AMU ist die Farbe am treffendsten. Ich hatte mir auch einen stärkeren Duochrome / Schimmer gewünscht, aber mit Bases kann ich ihn etwas aufpeppen ;)

  • Chamade steht dir richtig gut! Es strahlt richtig bei dir. Cremeblushes finde ich in letzter Zeit richtig gut, aber an die High-End Marken habe ich mich noch nicht heran gewagt.

  • Der Illusion D’Ombre macht mir Appetit auch einen zu holen. Hach und der wundervolle Chamade… steht mir nur leider nicht, ich hab´s versucht. Daher meine beiden anderen.

  • Beides wunderschöne Produkte, Chamade sieht wirklich hinreißend aus und diese Schwamm-Lidschatten interessieren mich auch schon länger. Ich habe auch das Bedürfnis mich von der Drogerie weg zu entwickeln bzw. zu Qualität statt Quantität, aber für Highend bin ich vermutlich zu geizig.. schlechte Kombi.. :D Schönen Abend! <3

  • Die beiden werden permanent, wer sie also jetzt wegen dem Andrang nicht bekommt muss sich keinen Stress machen :) Schöner Bericht mit tollen Fotos! ♥

  • Ich liebäugele seit den Previews mit Chamade (und dem coolen knalligpinken Velvet La Diva) und werde mir die beiden guten Stücke wahrscheinlich nächsten Dienstag als Belohnungskauf gönnen (zumindest die Diva muss mit, meine liebste Lippenstiftformulierung in meiner liebsten Lippenstiftfarbe… *_*), wenn ich meine Abschlussarbeit endlich fertig und abgegeben habe… So lange schmachte ich in Pausen einfach noch ein bisschen, motiviert mich, diese kurz zu halten :D

    Von den Illusion d’Ombre hatte ich mal den Mirifique, ein paar Mal tragen fand ich den unheimlich toll und spannend, hatte mir aber durch diffuses Licht beim Schminken immer eingebildet, er enthielte buntglitzernde Partikel – aber die waren einfach nur silbern. Als ich das entdeckte, war auch die Begeisterung dahin. Soooo überwältigend fand ich das Schwämmchen jetzt von der Textur her nicht und mochte ihn nur, weil ich dachte, endlich meinen perfekten schwarzen Lidschatten mit buntem Glitter gefunden zu haben. Aber da er das nunmal gar nicht war… musste er wieder ausziehen. In der Farbe Épatant finde ich die d’Ombre noch interessant (liebe aber den farblich mMn identen Nagellack Graphite von Chanel auch sehr!) und werde da vielleicht noch mal schwach… begeistern kann mich die Textur als solche aber auf keinen Fall :/

    • Also ohne Primer würde der bei mir (wie alle anderen Lidschatten auch) nicht mal eine Stunde halten. Wie gesagt, ich finde ihn gut, aber andere Farben werde ich mir vorerst nicht holen. Hast du denn dann deinen perfekten Multi Glitzer schwarzen Lidschatten gefunden? Stella von Sugar Pill geht glaube ich auch in die Richtung!

    • Also ohne Primer würde der bei mir (wie alle anderen Lidschatten auch) nicht mal eine Stunde halten. Wie gesagt, ich finde ihn gut, aber andere Farben werde ich mir vorerst nicht holen. Hast du denn dann deinen perfekten Multi Glitzer schwarzen Lidschatten gefunden? Stella von Sugar Pill geht glaube ich auch in die Richtung!

    • Ich bin in dieser Richtung immer noch total bedient mit Sleek – da passt für mich persönlich einfach alles :) Der Lidschatten gefällt mir auch sehr gut, ich höre mein Geldtäschchen schon schreien :‘)

    • Nö. Der Sugarpill wäre ein guter Kandidat… wenn er denn nicht lose wäre. Grundsätzlich finde ich das nicht schlimm, aber es hält mich davon ab, ihm den Titel zu verleihen, den hat er nicht verdient. Er ist gut, er glitzert bunt, auch auf Entfernung sichtbar… aber ein einfacher gepresster Lidschatten wäre mir lieber – ich schichte nun immer verschiede der schwarzgrundigen MAC Mineralize Lidschatten, lässt sich deutlich einfacher handeln und der Effekt kommt auf’s gleiche raus. (Obwohl beide Methoden, Schichten MACs und der lose Sugarpill, in Summe wahrscheinlich gleich lang brauchen… XD)
      Probleme einer Schminkuschi! XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.