Tipps, Tricks & Tutorial

Tipps, Tricks und Tutorial: Metallische Lider (Make Up Trend Frühling 2014)

Woohoo, willkommen zu meinem ersten Frühlingstrend Tutorial! 

Bereits in meinem Weihnachtsurlaub habe ich recherchiert und einige Posts vorbereitet. Heute geht meine Frühlingstrend Reihe endlich los mit metallischen Lidern! Original heißt der Trend eigentlich „Gilded Lids“, ich habe ihn frei mit „Metallische Lider“ übersetzt. Dabei geht es darum, dass die Augenlider metallisch glänzen, sei es Silber, Kupfer, Gold oder Bronze. Viele Marken bringen auch spezielle „Foil“ Lidschatten (wie bei Stila) auf den Markt, die feucht aufgetragen ein extrem metallisch glänzendes Finish haben.

Der Look ist super einfach nach zu machen und die Utensilien habt ihr wahrscheinlich schon zu Hause:

  • stark glänzender Lidschatten (Gold, Bronze, Silber oder Kupfer)
  • Pinsel zum Auftragen
  • Pinsel zum Verblenden
  • Wattestäbchen
  • dunkler, cremiger Kajal
  • Mixing Medium (Fix+, Duraline etc.)
  • Cremelidschatten in passender Farbe zum Puderlidschatten

Das Ziel des Looks ist ein glänzender, intensiver Lidschatten und deshalb beginne ich mit einer farbigen Base. Die Base sammelt die Pigmente des Puderlidschattens und lässt sie noch kräftiger aussehen:

Einen Trick, den ich in der letzten Zeit gerne verwende, ist verblendeter Eyeliner. Ich trage zuerst einen cremigen Kajal am oberen Wimpernkranz auf und verblende ihn dann mit einem Wattestäbchen. So hat der Look mehr Definition und die Wimpern wirken voller und harmonisch eingebunden:


Um maximale Deck- und Strahlkraft aus dem Lidschatten rauszuholen, feuchte ich ihn vor dem Auftrag an. So wird der Puderlidschatten zu einer Paste, die sich perfekt deckend auftragen lässt. Von der Form her orientiere ich mich am Cat Eye Trend (der meiner Augenform sowieso gut steht, da er optisch liftet) und ziehe den Lidschatten nach außen Richtung Haaransatz:

Damit die Kanten nicht zu hart sind, nehme ich mit einem Blendepinsel etwas trockenen Puderlidschatten auf und gehe damit über die Kanten und verblende sie. Abschließend trage ich über den feuchten Lidschatten nochmal eine Schicht trockenen auf. Mehr Deckkraft geht dann wirklich nicht!

Am unteren Wimpernrand könnt ihr theoretisch auch mit Base und feuchtem Lidschatten arbeiten, mir reicht bei dem Artdeco Lidschatten aber der trockene Auftrag. Ich appliziere ihn auf die äußeren 2/3 des unteren Wimpernkranzes und verbinde ihn mit dem Lidschatten vom Oberlid:

Wenn ihr wie ich etwas zu weit runter verblendet habt, dann schnappt euch ein in Make Up Entferner getränktes Wattestäbchen und „radiert“ die Kante sauber. Wenn ihr das macht, solltet ihr anschließend nochmal leicht Concealer auftragen, sonst habt ihr einen Strich nackte Haut unter den Augen:

Weil es immer gut passt und die Augen zum Strahlen bringt, tupfe ich mit dem Finger etwas Highlighter mit Satin Finish auf den Innenwinkel:

Zum Schluß nur noch kräftig Mascara und ihr seid fertig! Der Trend ist erreicht, wenn ihr einen Lidschatten in einer metallischen Farbe habt (von Silber über Gold bis Kupfer) und er richtig stark glänzt. Ich habe mich zudem noch für eine Cat Eye Form entschieden (Lidschatten läuft zum Haaransatz spitz zu), da es die Augen liftet und auch noch Trend für 2014 ist!

Dazu habe ich etwas rosanes Blush und glossigen Lippenstift kombiniert:

Ihr könnt für diesen Trend eigentlich jeden bronzenen, glitzernden Lidschatten eurer Sammlung benutzen. Oder auch Silber oder Gold, was euch steht und was ihr gerade da habt! Bronze dürfte dabei aber die universellste Farbe sein, mit der ihr anfangen könnt.

Durchforstet einfach mal eure Schminksammlung, ich bin mir sicher, er werdet etwas Passendes finden! Je dunkler der Lidschatten, desto mehr smoky. Hier kommen ein paar geeignete Lidschatten aus meiner Sammlung (außer MAC und L’Oreal alles PR Samples), die leider alle bis auf Maybelline limitiert waren (ich Dödel). But you get the idea!

Dior Eyegloss 740 | Artdeco Glam Couture Nr. 33 | L’Oreal Infallible Bottomless Java | Catrice So Classy | MAC Mauvement Pigment

Im Tutorial habe ich den Artdeco Glam Couture benutzt. Aktuell gibt es diese Lidschatten gerade wieder im Artdeco Sortiment, solltet ihr euch mal anschauen!
Also, wenn ihr im Frühling trendy sein wollt gilt: schnappt euch einen metallisch-glänzenden Lidschatten in Bronze, Silber, Gold oder Kupfer und tragt ihn feucht und möglichst intensiv auf das Lid auf. Für die extra Portion Trend orientiert euch an der Cat Eye Form oder fügt noch Eyeliner hinzu!
Was sagt ihr zu diesem Trend? Einfach umsetzbar oder so gar nicht euer cup of tea? Wenn ihr den Look nachschminkt, lasst es mich bitte unbedingt wissen!

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply
    Geri
    10. Februar 2014 at 15:24

    Tolles Tutorial und tolles AMU ♥

  • Reply
    Valerie
    8. Februar 2014 at 20:28

    Vielen Dank für die Präsentation des schönen Looks und dazu dann auch noch ein solches, gelungenes Tutorial… Danke!

    Ich hätte nicht geahnt, dass metallisch irgendwo trendy wäre, aber es erklärt vielleicht ein bisschen, dass Frau Eldridge neulich ein Video zu einem metallischen Lidschattenlook einstellte. Ein sehr schöner, übrigens.

    Sowas ähnliches wie in dem erwähnten Video trage ich, ganz unabhängig von Trends, derzeit gern zum Ausgehen: Eine Kombination von matt und metallisch. Schwarzer, matter Lidschatten rahmt das Auge großzügig ein, ab der Lidmitte wird das Oberlid mit einem weiß-metallisch glänzenden Lidschatten grundiert. Dann kommt auf die Lidmitte ganz dicht silber-metallisches Pigment, feucht aufgetragen und ausgeblendet sowohl in den schwarzen und als auch in den weißen Lidschatten. Dazu geschwärzte Wasserlinien und Fake Lashes. Im Rest des Gesichts sehr dezente Farben. Soll mir gut stehen 😀 Ha, dann bin ich ja mit einem Wohlfühllook sogar mal trendy! Das ich das noch erleben darf…! XD

    • Reply
      Cream Blub
      9. Februar 2014 at 13:30

      Uuuhhh klingt sexy! Metallisch geht ja auch eigentlich immer. Ich achte dann nur darauf, dass der Rest des Gesichts matt bleibt. Zu viel Schimmer mag ich dann nämlich auch nicht!

  • Reply
    Mirela
    8. Februar 2014 at 19:57

    Der Look sieht so toll aus! Wenn ich Lidschatten trage, bin ich sowieso ziemlich faul und greife fast immer zu Farben, die alleine schon gut aussehen 😀

  • Reply
    Mirela
    8. Februar 2014 at 19:57

    Der Look sieht so toll aus! Wenn ich Lidschatten trage, bin ich sowieso ziemlich faul und greife fast immer zu Farben, die alleine schon gut aussehen 😀

  • Reply
    Lena Schnittker
    8. Februar 2014 at 8:56

    Metallisch mag ich auf den Augen durchaus ganz gerne und der Trend ist ja wirklich einfach umzusetzen, alleine schön weil man keine großen Techniken könne muss und im Prinzip fast ein Lidschatten ausreicht. Schöner post auf jeden Fall! lg Lena

  • Reply
    Anonym
    7. Februar 2014 at 21:19

    Welchen Lidschatten hast du denn im Innenwinkel aufgetragen? Sieht super aus!

    • Reply
      Cream Blub
      8. Februar 2014 at 19:42

      Das ist Virgin aus der Naked Palette! Ganz, ganz toller Highlighter!

  • Reply
    Kathey
    7. Februar 2014 at 19:50

    Deine Anleitungen sind mir mit die liebsten =)

    Danke, so ähnlich mache ich das auch…

  • Reply
    Chrissie aus der edelfabrik
    7. Februar 2014 at 19:36

    Das schimmert und glitzert soooooo schön! Und die Mischung der Farben ist ein Traum!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

  • Reply
    MissesFemme
    7. Februar 2014 at 19:18

    Sieht wunderbar aus! 🙂 So ähnlich sieht einer meiner Alltagslooks aus 😉

  • Reply
    Steffi
    7. Februar 2014 at 18:51

    Wieder einmal ein wunderschöner Look und ein toll erklärtet Tutorial 🙂

  • Reply
    Susanne Beautiful inside
    7. Februar 2014 at 18:41

    Toller Look und wie schön der Lidschatten glitzert!! Eine verwischte Kajal-Linie trage ich im Moment auch sehr gerne ;)) Wirkt einfach nicht so hart und harmoniert so toll mit dem Glitzer <3
    Liebe Grüße <3

  • Reply
    Eva
    7. Februar 2014 at 18:33

    Sieht unheimlich toll aus 🙂 ich liebe bronzenen Lidschatten, aber so deckend aufgetragen ist er mir für den Alltag manchmal ein bisschen zu intensiv.

  • Reply
    chachamisu
    7. Februar 2014 at 17:49

    I am a little bit obsessed with bronzing eye lately but I haven’t even tried. This one look easy but beautiful. I have to consider my complexion color and eye type though. Danke für Tutorial. 🙂 LG

    • Reply
      Cream Blub
      8. Februar 2014 at 19:43

      What?! You need to try it!! It’s so easy and flattering!! Sehr gerne 😉

  • Reply
    Silvia Srejic
    7. Februar 2014 at 17:30

    Wow <3 gefällt mir sehr gut! Sehr schön!

  • Reply
    Isadonna
    7. Februar 2014 at 17:24

    So ein toller, einfacher Look! Wenn ich gar nicht weiß, was ich schminken soll, nehme ich oft einen stark schimmernden Bronzeton von Urban Decay und trage ihn nahezu solo, so wie du hier auch. Damit strahlen blaue Augen einfach immer toll! Das mit dem Kajal gefällt mir auch sehr gut, das merke ich mir 🙂 Liebe Grüße!

    • Reply
      Cream Blub
      8. Februar 2014 at 19:44

      Das mache ich auch sehr gerne, geht so einfach und passt immer!

    • Reply
      Cream Blub
      8. Februar 2014 at 19:44

      Das mache ich auch sehr gerne, geht so einfach und passt immer!

  • Reply
    Obstgartentorte
    7. Februar 2014 at 17:09

    Tolles Tutorial! Auf die Idee mit dem trockenen Verblenden von feuchtem Lidschatten bin ich noch gar nicht gekommen 🙂
    Liebe Grüße

  • Reply
    Obstgartentorte
    7. Februar 2014 at 17:09

    Tolles Tutorial! Auf die Idee mit dem trockenen Verblenden von feuchtem Lidschatten bin ich noch gar nicht gekommen 🙂
    Liebe Grüße

  • Reply
    Stef
    7. Februar 2014 at 16:59

    Das ist toll! So einfach und effektvoll! Ich habe ja mal gar keinen blassen Schimmer, was so angesagt sein soll im Frühling, ich dachte es wäre IMMER Pastell 😀 Da bekomme ich doch auch direkt mal Lust auf metallische Lider. Bei pixiwoo hab ich derletzt auch ein Video gesehen, bei dem Sam extrem metallisch scminkte.
    Die Stila Lidschatten sehen übrigens seltsam aus.

    • Reply
      Cream Blub
      8. Februar 2014 at 19:45

      Das dachte ich eben auch immer! Deshalb habe ich mich mal bei Elle und Vogue umgeschaut, ob es nicht auch andere Trends gibt und violá! 🙂

    Leave a Reply