Quick Tip: Haare bändigen mit Handcreme!

 

„Oh nein! Wie siehst du denn aus?! Hast du einen Stromschock bekommen? Deine Haare fliegen ja völlig wild herum! Musst du Spülung benutzen!“ 
Solltet ihr sowas schon mal von euren Freunden gehört haben, dann sind sie 1. nicht eure Freunde und 2. willkommen im Team trockenes Haar. Besonders schlimm war es bei mir vor 2 Jahren, als ich meine Haare noch blondiert hatte. Mittlerweile sind sie zwar schon wieder etwas gesünder, aber besonders jetzt in der kalten Jahreszeit leide ich unter meinen trockenen Spitzen. Da ich meine Haare so gut wie nie föhne oder komplett glätte, fluffen die äußeren Haare immer auf und sehen nicht so cute aus.
Nicht jeder hat ein Friseurstudio in seiner Tasche, aber es gibt einen super einfachen Trick, mit dem ihr eure Haare wieder „bündig“ machen könnt:

 

 

Handcreme!!

 

Nehmt einen kleinen Klecks Handcreme…

 

 

… verteilt ihn in euren Händen und knetet die Creme in eure Haarspitzen!

 

 

Die herumfliegenden Haare werden durch die Creme etwas beschwert und sehen gleich viel gesünder aus! 

 

Klar ist dieser Tipp eher etwas für on the go, wenn ihr zum Beispiel im Büro eure von Heizungsluft geplagten Haare zähmen möchtet. Handcreme hat man dann doch häufiger in der Tasche als ein Glätteisen oder Fön ☺ Ich hoffe ihr fandet diesen kleinen Tipp hilfreich!!

 

Was sind eure Tipps und Tricks wenn es um Haare geht?
Tags from the story
,

26 Comments

  • Das ist echt ein toller Tipp, ich Hängebauch das gleiche Problem, sieht einfach irgendwann nur noch schrecklich aus :D
    Aber ich werde das mal ausprobieren :)

  • Sicher, die hat man meist dabei. Ansonsten hilft alles fettige, sogar (farblose) Lippenpflege :-)

    Ich muss zugeben, dass Handcreme eine der wenigen Sachen ist, die ich noch nicht dafür genommen habe… eher beim Kochen das Öl, dass ich an den Fingern habe… :-P

  • ai :D was für ein cooler Tipp! Von den Fotos her habe ich das Gefühl, dass mein Haar von der Sturktur her deinem sehr ähnelt, daher werde ich das jetzt auch für mich testen, gerade heute nachm Rad fahren sieht mein Haar gruselig aus <.<

  • Hey, Fusscreme geht auch ;) pflegt nicht nur trockene Füße sondern auch trockene Spitzen …
    Ich habe meine Haare auch oft blondiert jetzt benutze ich Olivenöl 1x die Woche funktioniert auch=)
    Aber ein guter Tipp! Daumen hoch hihi
    Einen schönen Tag wünsche ich, die Anni<3

  • Hey, Fusscreme geht auch ;) pflegt nicht nur trockene Füße sondern auch trockene Spitzen …
    Ich habe meine Haare auch oft blondiert jetzt benutze ich Olivenöl 1x die Woche funktioniert auch=)
    Aber ein guter Tipp! Daumen hoch hihi
    Einen schönen Tag wünsche ich, die Anni<3

  • Thihi, das hat mir meine Mutter schon vor fast 30 Jahren geraten, da ging es aber immer explizit um Nivea Creme. Aus genau diesem Grunde habe ich fast immer eine Minidose davon dabei, auf die Idee, es einfach mal mit anderer Creme auszuprobieren bin ich in all den Jahren aber nie gekommen… :D

    Auch wenn ich den Tipp schon kannte, der Beitrag gefällt mir, schön illustriert. Insbesondere das erste Bild ist herrlich :D

  • Deine Bilderstrecke bzw. dich drauf find ich wirklich knuffich ^^
    Ich freu mich immer, wenn Produkte mal „kreativ“ verwendet werden :-)

    Früher hatte ich sehr trockene Haare (Pille, Dauerwelle …) und habe damals Oil of Olaz täglich verwendet, immer ein paar Tröpfel auf die Hände und verteilt. Ich denke, zweimal ganz wenig und gut einmassieren ist viel besser als einmal zuviel. Das nimmt die Möglichkeit der statischen Aufladungen (frizzelfrizzel) und pflegt.

    LG aus Berlin,
    Moni
    von der fingertip gallery

  • Ich benutze immer mein Haaröl von L’oreal um meine Haare zu bändigen, doch das schleppe ich ja auch nicht die ganze zeit mit mir rum, also ist das mit der Handcreme echt ein toller Tipp :)

  • cooler tipp :) danke :) also ich habe eigentlich sehr dünnes gerades haar, aber richtung spitzen werden sie trockener und je nach wetter etc. sehen sie auch ähnlich aus ;) da gehe ich aber immer mit öl darüber… arganöl, kokosöl oder so… aber falls ich mal im büro bin (dort hab ich kein öl dabei haha) und sowas passiert, hab ich jetzt ne notlösung ;)

  • Das wär nix für mich. Alles was nur ansatzweise cremig ist und an meine Haare kommt lässt die sofort strähnig aussehen. Aber ich berücksichtige ein paar Dinge und so kommt es erst gar nicht mehr zu Krausematte. Ich wasche die Haare nur mit laurwarmen Wasser – spüle sie dann am Ende sogar nochmal mit kaltem Wasser aus. Keinesfalls Toupieren und imer einen großen Kamm mit breiten Zinken benutzen sowie eine Haarbürste mit Naturborsten. (Ich hab da eine noch von meiner Uroma die ist der Hammer!) Und mindestens zwei Mal in der Woche mache ich eine Haarspülung. Thats it!

  • Oh Gott dein Gesicht auf dem ersten Bild ist ja zum Knuddeln :D
    Den Tip werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren, auch wenn ich das Problem eher am Oberkopf habe.
    Liebe Grüße :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.