Review

Meine Holy Grail Cremelidschatten

IMG_4488

Ein Holy Grail ist für mich ein Produkt, das so herausragend ist, dass ich mich nicht mehr nach noch besseren Produkten umsehe. Klar, als Beauty Blogger teste ich dann zwar nach wie vor auch andere Produkte, aber im täglichen Gebrauch nisten sich die Holy Grails ein. Dass ich einen Holy Grail finde ist selten – bisher haben erst eine Hand voll Produkte diesen Status!

Aber brace yourselves – ich stelle euch heute meine Holy Grails der Cremelidschatten vor!

 

IMG_4498

 

Mein großes Problem: Ich habe sehr ölige Schlupflider, auf denen kaum ein Produkt hält, ohne zu creasen. Ich habe viele Cremelidschatten ausprobiert, von Drogerie (Maybelline Color Tattoos… oh my!) bis High End (Tarte, Dior, Chanel etc.), aber keiner davon hat auf meinen Lidern ohne zusätzlichen Primer darunter länger als 5 Stunden durchgehalten.

Auftritt: Laura Mercier und By Terry!

Nur die Caviar Sticks von Laura Mercier und die Ombre Blackstars von By Terry halten auf meinen Lidern auch ohne Primer über 12 Stunden ohne Creasen durch! Kriterium #1 (das heißt nicht nur Hashtag sondern auch Nummer 😉 ) ist erfüllt!

 

IMG_4496

 

Das nächste Problem: Viele Cremelidschatten sind extrem zäh und schwer aufzutragen. Besonders schwierig finde ich auch Cremelidschatten im Tiegel, da der Auftrag einerseits unhygienisch ist (wobei mir das bei meinem Privatgebrauch relativ schnuppe ist) und andererseits sehr unkontrolliert, außer ihr habt die schmalen Finger eines 5-Jährigen.

Diese Probleme habe ich bei den stiftförmigen Lidschatten nicht. Der Auftrag ist präzise und ich kann sie ohne Probleme auch am unteren Lid auftragen, im Innenwinkel oder nur am Wimpernkranz. Zudem sind sie durch die Stiftform leicht und einfacher zu transportieren, als schwere Glastiegel.

Das Verblenden könnte nicht einfacher sein – einfach mit den Fingern an den Kanten leicht wischen und schon sind sie verblendet! Vielleicht erinnert ihr euch noch an mein 1-Minute-Augenmakeup mit Amethyst von Laura Mercier. Ein schnelleres und einfacheres AMU gibt es nicht!

 

IMG_4481

 

Dabei unterscheiden sich die beiden Marken kaum. Bis auf die jeweiligen Farben und die Verpackungen kann ich keinen Unterschied zwischen den Ombre Blackstars und den Caviar Sticks feststellen. Die kleinen Caviar Sticks habe ich aus einem alten Holiday Set,  das es meistens um die Weihnachtszeit zu kaufen gibt. Die normal Großen enthalten etwa so viel Produkt wie die By Terrys (ca. 1,5 Gramm).

 

IMG_4506

By Terry: Midnight Forest – Misty Rock – Blond Opal – Brown Perfection | Laura Mercier: Pink Opal – Sugar Frost – Rosegold – Amethyst

 

Die Farbpalette ist groß und auch die Finishes unterscheiden sich. Einzig die glitzrigen Nuancen Pink Opal und Sugar Frost sind bei mir nicht so häufig im Einsatz, da ich ein „glattes“ Finish ohne Glitzerpartikel bevorzuge. Den Glitzer packe ich mir dann anschließend mit ColourPop drauf 😉 Mein Favorit von allen meinen langen Lieblingen ist Rosegold, ein schimmernder Champagnerton, der IMMER geht.

Tolle „Einstiegsfarben“ sind Misty Rock (BT) und Amethyst (LM), wobei diese sich sehr ähnlich sind. Ich habe sie euch noch einmal nebeneinander geswatched, damit ihr die Unterschiede besser erkennen könnt:

 

IMG_4514

 Laura Mercier – Amethyst | By Terry – Misty Rock

 

Egal ob mit oder ohne Puderlidschatten darüber oder Primer darunter – die Cremelidschatten von By Terry und Laura Mercier sind für mich die Besten, die ich bisher benutzt habe!

Die By Terry Ombre Blackstars kosten 32,99 € bei Douglas und die Laura Mercier Caviar Sticks 28,99 €, auch bei Douglas. Mit „AFM15B“ bekommt ihr 10 % Rabatt auf eure Bestellung, mit „FRSHOPPING15B“ bekommt ihr 5 € Rabatt.

Welche Cremelidschatten sind eure Favoriten? Welche Produkte haben bei euch Holy Grail Status?

 

affiliatefarbverlaufschmal - Kopie

You Might Also Like

31 Comments

  • Reply
    Dani
    11. April 2015 at 19:30

    Beide stehen bei mir auch ganz oben auf der Liste 🙂

    • Reply
      Carina
      12. April 2015 at 15:22

      Na das will ich auch glauben, du hast mich schließlich angefixt 😉

  • Reply
    Paphiopedilum
    11. April 2015 at 14:51

    Deiner Holy Grail Definition stimme ich 100%ig zu! Allerdings habe ich davon so wenige, daß ich gar keine Auswahl meiner Holy Grail Cremelidschatten zeigen könnte. Die besten, die ich bislang kenne (wobei ich Deine beiden hier NICHT kenne) sind die Colour Chameleons von Charlotte Tilbury. Die kann ich echt nur wärmstens empfehlen! Obwohl ich sie für mich nicht als Holy Grail klassifizieren würde, das würde ich wohl allerdings eh gar keinen Lidschatten. Dazu steh ich einfach insgesamt zu wenig auf Cremelidschatten.

    Was mich allerdings wundert, ist, daß Du Haltbarkeit ohne Creasen ins Feld führst, wenn Du gar keinen Primer verwendest; zumal wenn Du fettige Lider hast, wie Du ja schreibst. Wieso willst Du den Primer denn überhaupt weglassen (können)??? Ein grundsätzlicher Primer-Verweigerer (und sowas gibt es tatsächlich, sogar unter Beauty-Bloggern) bist Du ja offenbar nicht, wie ich den Kommentaren entnehme. Warum also??? Abgesehen vom Nicht-Creasen finde ich daß auch Cremelidschatten farblich viel schöner und besser rauskommen auf einer Lidschattenbase, also ohne! Und so viel Arbeit mehr ist es ja nun auch wieder nicht… Ich trage jedenfalls selber in 100% meiner Makeups Lidschattenbase, und bin auch überzeugt von der Sinnhaftigkeit dieser Praxis.

    Was ich auch nicht verstehen kann – wobei Du das ja auch eh schon relativierst – ist das Hygiene-Gedöns immer, sobald irgendwie bei irgendwas die Finger involviert sind! Es gibt zwei makeupfremde Dinge, die ich vor JEDEM Schminken mache, nämlich Zähneputzen und Händewaschen, manchmal sogar -desinfizieren. Je nachdem was ich zuvor gemacht, und wie ich halt grad Bock hab. Und ich denke, daß die Meisten das machen (also zumindest waschen), sodaß ich mich frag, was da noch „unhygienisch“ sein soll! Zumal wenn man – wie wohl ebenfalls aller meistens üblich – sein Schminkzeug nur allein selber benutzt. Klar, wenn man öfter Andere schminkt, liegt die Sache anders, aber eben vorausgesetzt man ist ein reiner Privat- und Eigenanwender. Als Blogger swatcht man das Zeug ja auch bedenkenlos; da patscht man auch mit den bloßen Fingern rein, und das gleich zu Beginn, sozusagen überhaupt erst als Anwendungsvorraussetzung. Bzgl. Swatchen hab ich aber noch nie irgendwelche Hygienebedenken gehört, was ich ziemlich inkonsequent finde… Ich denke einfach – so wie wir hier sozialisiert sind, halten wir uns eh ziemlich sauber und hygienisch. Was um Gottes Willen soll jetzt da ein Problem darstellen, wenn wir irgendwas mit unseren eigenen, sauberen Händen berühren, und es uns auf die Augen schmieren – und sei es natürlich auch wiederholt – statt mit einem extra Gerät??? Unter der Prämisse daß das Leben nunmal logischerweise ganz grundsätzlich nicht keimfrei ist, kann ich da echt keine Problematik erkennen.

    • Reply
      Carina
      12. April 2015 at 22:24

      Ich bin keinesfalls Primer Verweigerer, da käme ich auch nicht weit 😉 Aber selbst mit Primer halten manche Cremelidschatten nicht bis zum Abend hin durch. Durch das Tragen ohne Primer möchte ich lediglich die Haltbarkeit testen. Mit Base kann ja jeder! Ab und zu, vor allem am Wochenende oder wenn ich bei meinen Eltern bin, möchte ich auch nur ein Lidschatten Teil mitnehmen und das ist dann Amethyst oder Misty Rock „pur“. Aber ja, theoretisch ist es schnuppe bei mir, da ich Base trage. Aber das machen vielleicht nicht alle meiner Leser.

      Eine grundsätzliche Hygiene schreibe ich den Damen von heute durchaus zu! Ich habe bei meinen Produkten auch kein Problem, da ich mir auch morgens nach dem Zähneputzen / vor dem Schminken noch die Hände wasche. Aber ich kenne einige, die Herpes oder Augenkrankheiten haben und die achten bei sowas tatsächlich auf die Hygiene. Was ich auch gut nachvollziehen kann.

  • Reply
    Jules
    10. April 2015 at 18:18

    So ein schöner Post! Vielen Dank für die Vorstellung.
    Ich bin auch gerader auf der Suche nach einem schönen Cremelidschatten. Rosegold von Laura Mercier scheint die perfekte Farbe zu sein 🙂 Werde ich mir mal vor Ort ansehen. Vielen Dank 🙂 Lg Jules

  • Reply
    Maria
    10. April 2015 at 7:50

    Oh wie sehr möchte ich mir die LM Stifte kaufen… aber der Preis. Man du bist echt gemein, mich noch mehr damit anzufixen!

  • Reply
    Isadonna
    9. April 2015 at 13:16

    Tolle Farben hast du gezeigt! Leider halten die Caviar Sticks auf meinen Lidern so gar nicht, obwohl sie eher trocken sind und Lidschatten bei mir nur sehr selten creased. Ohne Base sind sie für mich leider ein richtiger Flop, was mich bei dem Preis sehe ärgert. Die von KIKO halten dafür perfekt bei mir. Liebe Grüße 🙂

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 14:50

      Witzig, wie unterschiedlich Produkte funktionieren!!

  • Reply
    Geri
    9. April 2015 at 13:13

    Die Farben sehen sooo toll aus *__*
    Ich benutze viel zu selten Lidschattenstifte, obwohl ich davon eine Menge zu hause habe.

  • Reply
    Stef
    9. April 2015 at 10:53

    (Ich habe einen Verschreiber entdeckt, du meintest bei den Einstiegsfarben sicher nicht Midnight Forest, wobei der echt geil aussieht!)
    Ich mag Cremelidschatten auch voll gern und stelle gerade fest, ich wollte doch eigentlich noch einen Paint Pot kaufen, damn it..
    Ich bin die letzten Jahre mit Benefit’s Birthday Suit sehr gut zurecht gekommen, der hat super gehalten und durch die dezente Farbe konnte ich ihn für so ziemlich alle AMUs verwenden – außer vielleicht für matte. Seitdem dieser leer ist, begnüge ich mich mit einem p2 Cremelidschatten, der hält bei mir auch sehr gut, aber schimmert eher stark. Eine Base brauche ich für drunter nicht. Ich habe bisher aber leider auch noch keine Base gefunden, die unter normalen Lidschatten nicht creast/creased(?!).. Empfehlungen? Außer Lorac 😛

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 14:48

      Hab ich schon korrigiert 🙂
      Wie außer Lorac… 😀 ganz klassisch natürlich Urban Decay oder Too Faced. Da habe ich aber noch eine Tube daheim, die schick ich dir mit den ColourPoppies mit! Die Benefit finde ich auch gut, halten aber bei mir nicht so exzellent. Die Color Tattoos müssten dann aber bei dir auch funktionieren, oder?

      • Reply
        Stef
        11. April 2015 at 11:01

        Die Color Tattoos funktionieren bei mir super, aber manchmal hätte ich gern eine farblose Base für matte Looks. Von der UDPP hatte ich mal ein Pröbchen, die hat nicht funktioniert, die NYX HD Base auch nicht, von Catrice und Co. auch nichts wirklich. Vielleicht sollte ich mal die Too Faced anschauen (oder doch mal Lorac) :*

        • Reply
          Carina
          12. April 2015 at 16:40

          Erinner mich vor CP nochmal dran, dann füll ich dir was von Lorac ab!

  • Reply
    Jessika
    9. April 2015 at 9:08

    Na, da hast Du mich jetzt wohl mal wieder angefixt… 😉 Die Sticks von By Terry reizen mich aufgrund der tollen Farben schon lange und jetzt muss ich sie wohl wirklich ausprobieren.. Und danach vielleicht noch Laura Mercier.. Oder vielleicht doch gleich beide?? Man gönnt sich ja sonst nichts, ne? ;-P Wirklich empfehlen kann ich bei öligen Lidern auch Chameleon Sticks von Charlotte Tilbury!! Die sind in puncto Farbe und Haltbarkeit wirklich toll!!! Das Einzige, was mich ein klitzekleines bisschen stört ist, dass man sie anspitzen muss und so immer unnötig Produkt verloren geht. Das finde ich bei BT und LM ein bisschen besser gelöst. Aber ansonsten sind die ganz großes Kino.. 😉 LG

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 14:36

      Um die schleiche ich auch schon ewig rum… Eben wegen des Anspitzens habe ich aber noch nicht zugeschlagen. Zumal die Farben relativ „normal“ sind. Aber irgendwann teste ich sie bestimmt mal!

  • Reply
    Valerie
    9. April 2015 at 0:27

    Meine Holy-Grail Creme-Lidschatten sind die Stifte von Bobbi Brown und die von Kiko. Ich hatte zwischendurch einen ByTerry, den Midnight Forest, aber ich konnte quasi keinen Unterschied zu meinem Forest von Bobbi Brown feststellen, weder in Farbe, noch in Haltbarkeit oder Auftrag, deshalb habe ich ihn weitergegeben.
    Ergo sind die von Laura Mercier wohl auch so toll, das finde ich super zu wissen, mehr Faaaarben 😀

    Die von Kiko sind nicht ganz so super, geringfügig schwieriger aufzutragen, aber bei mir genau so haltbar, wie die BB. Für den deutlich geringeren Preis kann ich das jedoch absolut verschmerzen, außerdem ist die Auswahl an Farben wirklich unschlagbar *_*

    Für ein schnelle Augenmakeup on the go liebe ich Lidschattenstifte absolut. Für die Party nach der Arbeit oder so… coole Teile, ich könnte zum Sammler werden, wäre die Haltbarkeit des Produktes nicht so schwierig einzuschätzen… 😀

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:29

      Ich möchte auch unbedingt noch einen lilanen! Ich greife immer zu den Nudetönen, davon habe ich mittlerweile wirklich schon genug. Die Farbauswahl bei LM finde ich besser!

  • Reply
    Caroline
    8. April 2015 at 21:40

    Der Misty Rock von By Terry! Große Liebe. So ein schönes Braun. Kann ich ihn heiraten? 😛 Wirklich schöner Post. Wären diese Sticks nicht so teuer wäre wahrscheinlich mein ganzer Schminktisch belagert.

    Caroline

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:27

      Der Preis ist wirklich happig… Ich hatte das Glück, dass eine kleine Parfümerie, die By Terry hier in München führt 20% Rabatt hatte. Sonst hätte ich mir nie 4 auf einen Schlag gekauft!

  • Reply
    Sassie
    8. April 2015 at 21:04

    Ich greife bei Cremelidschatten-Stiften gerne auf die Reihe von Kiko zurück. Besonders für schnelle Looks am Morgen ein totales Träumchen! (Und vom Preis her auch 😉

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:26

      Die Kiko habe ich auch ausprobiert, aber die waren mir einerseits etwas zu grob schimmernd und andererseits leider nicht genügend haltbar. Sonst wären sie natürlich eine super Alternative!

  • Reply
    Elisa
    8. April 2015 at 19:30

    Ich finde die von Kiko sehr gut, vor allem die Farben aus dieser Casino-LE (Daring Game?) waren echt klasse. Das Problem mit den öligen Lidern habe ich leider auch, aber die halten ein paar Stunden lang recht gut durch (und bezahlbar sind sie auch 😉 )

    Liebe Grüße
    Elisa

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:26

      Die Kiko habe ich auch ausprobiert, aber die waren mir einerseits etwas zu grob schimmernd und andererseits leider nicht genügend haltbar. Sonst wären sie natürlich eine super Alternative!

  • Reply
    Lena
    8. April 2015 at 19:13

    Schöne Farben hast du davon, gefällt mir!

  • Reply
    Jenny
    8. April 2015 at 17:52

    Ich LIEBE Lidschattenstifte! Ich liebe sie! Und deine gefallen mir besonders gut! *-*
    Vorallem „Misty Rock“ gefällt mir sehr. Ich habe einen von Korres und mit dem bin ich auch mehr als zufrieden – die haben auf jedenfall auch empfehlenswerte Lidschattensticks!

    Liebe Grüße,

    Jenny

  • Reply
    Stephie
    8. April 2015 at 16:59

    Die sind ja alle sooo hübsch. Bis auf den Grünton würde ich sie genauso nehmen. Ich gucke mir die eh schon länger aus der Ferne an sowohl von Laura Mercier als zum Beispiel auch von Bobbi Brown. Ich habe bisher nur zwei Cremelidschatten-Stifte und drei im Tiegel aus der Drogerie und benutze einfach zu selten Lidschatten, um AMUs zu machen. Meistens kommen ein, zwei Farben drauf und das war’s. Und natürlich Mascara ;-).

    Liebe Grüße
    Stephie

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:25

      Dann hol dir den Grünen, ich finde ihn so wunderschön!!

  • Reply
    Barbara
    8. April 2015 at 16:44

    So lange halten die By Terry Ombre Blackstars!? Ohne Primer? Habe auch ölige Augenlider, ich muss die haben! Ich glaube, mit Misty Rock bin ich da ganz gut unterwegs.
    Übrigens, kann es sein, dass du dich hier verschrieben hast? ‚Tolle “Einstiegsfarben” sind Midnight Forest (BT)…‘, unten hast du nämlich dann Misty Rock fotografiert 🙂
    Danke für die Tipps!

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:24

      Du hast natürlich Recht, ich meinte Misty Rock! Danke für den Hinweis!
      Also ohne Primer, aber mit Puderlidschatten darüber, ja!

  • Reply
    annie.
    8. April 2015 at 15:09

    Danke für diesen Blogpost! 🙂
    Ich überlege mir schon lange, ob ich mir einen Caviar Stick von Laura Mercier kaufen soll und nun bin ich endlich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir „Amethyst“ holen werde. 🙂

    • Reply
      Carina
      9. April 2015 at 11:20

      Super, viel Spaß damit 🙂

    Leave a Reply