Make Up Look: Arabian Nights

IMG_6429_1_2

 

Ich habe mein Blöglein im Urlaub zwar sehr vermisst, aber die kleine Pause hat mir auch mal gut getan. So konnte ich Eindrücke sammeln und mich in den Arabischen Emiraten auch vom Make Up der einheimischen Frauen inspirieren lassen. Mir macht es momentan unheimlich Spaß, Looks zu schminken und sie dann in Szene zu setzen! Deshalb ist das Arabian Nights Make Up auch einer von vielen Looks, die euch in der nächsten Zeit erwarten.

Mein Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten

 

IMG_6494

 

Makellose Haut, starke Kontur, imposantes Augenmakeup mit kräftigen Brauen und nuden Lippen – das ist für mich ein typisch orientalisches Make Up! Ich habe mich so richtig ausgetobt und dabei meine neue Make Up For Ever Artist Palette zum ersten Mal benutzt. Leider wird MUFE ja nun nicht mehr nach Deutschland verschickt, aber über mein Shipito Postfach konnte ich die Sephora Bestellung (mit den richtig tollen Goodies!) über das Postfach laufen lassen.

Das Augenmakeups habe ich mit viel Blenden und Schichten langsam aufgebaut. Mit Glitzer und falschen Wimpern wird es gleich viel dramatischer und der kleine Eyelinerstrich am inneren Augenwinkel ist meine orientalische Note. Ohne Letzteren kann man das Augenmakeup auch problemlos tagsüber oder abends tragen.

Die Lippen sind nuuuuuuhhhhd (Colourpop Cookie). Mir war das aber etwas zu langweilig und deshalb habe ich die Mundwinkel noch mit lila-grauem Lipliner ausgefüllt (Colourpop Tootsie).

 

Die Fotos sind offensichtlich stark bearbeitet (da möchte ich kein Geheimnis draus machen) und dienen eher der Inspiration, weniger als exakte Darstellung des Make Ups 😉

IMG_6449_1
IMG_6465_1

IMG_6463_1

IMG_6474_1

IMG_6481_1

IMG_6416_1

IMG_6445_1

IMG_6438_1

 

Der mystische „ich bin jahrelang durch die Wüste gewandert um den verborgenen Schatz meiner Ahnen zu finden“ Schnappschuss 😉

IMG_6429_1

 

Bei all den heißen Shootings der letzten und kommenden Zeit lasst uns bitte das Ausgangsmaterial nicht vergessen:

IMG_6483

 

Nach dem ganzen Gepose brauche ich meine Gesichts-Entspannungs-Blödel-Pausen! Außerdem waren die Lampen unheimlich hell, damit auch jeder cm² gut ausgeleuchtet ist. Aber so seht ihr mal, dass unheimlich viel an der Bildbearbeitung liegt. Ich will den Fotos nicht den Zauber nehmen, aber jeder Pickel lässt sich ausradieren (meine Haut ist zurzeit unheimlich schlecht und ich habe allein 4 dicke Bomber auf der linken Backe), die Augen noch blauer machen, der Kontrast wird erhöht und so weiter. Lasst euch also nicht von den makellosen Models aus Werbeanzeigen einschüchtern, die sehen ja selbst nicht mal so aus!

 

Achja: Das Kopftuch, aka mein Winterschal, dient der reinen modischen Inszenierung des Looks und soll keine religiöse Anspielung sein.

Was verbindet ihr mit orientalischem Make Up? Würdet ihr den Look auch so tragen? Wenn euch der Look gefällt, schaut euch auch mein Tropical Heat Make Up an!

36 Comments

  • Mir gefällt das sehr, sehr, sehr gut! Ich liebe ja diese AMU-Form sowieso am aller meisten, schminke selber fast keine andere, und auch die Intensität ist genau mein Geschmack! Zudem ist es echt perfekt smokey verblendet!!! Eine bzgl. Aufwand und erforderlicher Übung echt unterschätzte Fertigkeit, finde ich. Gerade so im Auslauf nach hinten fällt mir ein rauchiges, echt fließendes, und insbesondere von der Form her gleichmäßiges Ausblenden des Lidschattens immer noch schwer. Es gelingt keineswegs immer so wie gewünscht. Irgendwie gefällt mir gerade hier auch das Mengen- und Intensitätsverhältnis von Lidstrich und smokey Wing total gut; ebenso wie der nur angedeutete Lidstrich in den Innenwinkel bzw. darüberhinaus. Noch sowas, womit ich mich an mir selber schwer tue. Erstens kriege ich das kaum so filigran hin wie Du hier, zweitens haben diese Striche bei mir dann gerne mal irgendwo einen kleinen Knick, statt gerade zu verlaufen… Also sehr, sehr gelungen meiner Meinung nach! Nun würde mich aber interessieren, was Du meinst, wo man das 1 zu 1 so überhaupt tragen kann – wenn Du schreibst, ohne das Innenwinkeldetail kann man es sowohl tagsüber als auch abends tragen; ja und wann kann man es genauso tragen, meinst Du??? Gibt ja nichts Drittes mehr außer abends und tagsüber… Ich würde es jedenfalls mindestens abends exakt so tragen.

    Obwohl ich es, wie gesagt, sehr schön finde, muß ich aber sagen, daß ich mir unter einem authentischen, arabischen Makeup eigentlich etwas NOCH Dramatischeres vorstelle. Insbesondere was den Lidstrich betrifft. Etwas so Dramatisches sogar, daß es selbst mir zu krass wäre; also nicht im Sinne von „das kann man nicht tragen“, weil das bekanntlich keine Kategorie ist, in der ich da denke, sondern eben einfach in dem Sinne daß es mir nicht mehr optimal gefällt; daß ich eeetwas weniger besser finde. Auch stelle ich mir an einer Araberin irgendwie einen richtig nuden, also quasi ausradierenden Lippenstift vor. Wolltest Du einen lediglich arabisch inspirierten Look schminken, oder hast Du es in Deinem Urlaub tatsächlich weniger intensiv erlebt, als wir es uns hier so vorstellen? Ich selber war in Abu Dhabi, da hab ich bislang aber keine unverschleierte Frau gesehen, nicht mal eine mit nur Kopftuch, sondern ausschließlich solche mit Sichtschlitz, und da kann man das natürlich nicht wirklich gut erkennen. Allerdings hab ich dort einige Männer mit einen leichten Lidstrich gesehen! Was so in deren Gesamtoutfit – dunkle Haut, leichter Bart, langes weißes Gewand und Kopftuch, sowie besagter, mystischer Wüstensohn-Blick 🙂 – irgendwie echt sexy war! Komplett andere Wirkung als an einem Europäer…

    Und ja, auch ich finde es gut, daß Du das letzte Bild noch gepostet hast! Nicht jedoch weil Du damit dazu stehst, wie Du unbearbeitet aussiehst, sondern im Gegenteil – weil Du damit dazu stehst, daß und inwieweit Du Deine Fotos bearbeitest!!! Und weil Du damit Jedem zwei Dinge vor Augen führst: nämlich daß es die bearbeitete Version ist, die man sehen will – und auch daß diese keine „Lüge“ ist!!! Fotos zu einer leichten Optimierung zu bearbeiten, wie Du hier, ist für mich wie die Wohnung aufzuräumen wenn Besuch kommt. Wer hat schon immer alles ordentlich, wenn er nur selber zu Hause ist?! Aber wenn jemand kommt, dann soll eben alles so gut wie möglich aussehen. Und auch wenn das dann keine Momentaufnahme aus dem wirklich echten Leben ist, ist es doch auch absolut nicht so, daß damit jemand hinters Licht geführt werden würde. Klar gibts Leute, die ihre Makeups so sehr bearbeiten, oder gleich halb am PC erstellen, daß das mit der Wahrheit nicht mehr viel zu tun hat; aber Scheiße bauen kann man nunmal mit jeder Möglichkeit, die das Leben so bietet. Ich finde daß Bildbearbeitung zu unrecht so verpönt ist auf Blogs. Und es ist auch echt bissl schizo, denn auf Blogs schreit Jeder „igitt“ wenn das Wort Photoshop fällt, aber gleichzeitig sind alle ergebene Instagram-Jünger. Und wie stark bearbeitet Fotos bei Instagram im Durchschnitt so sind, darüber müssen wir, denke ich nicht reden.

    • Vielen Dank! Also ich würde das AMU so auch in die Stadt zum Shoppen tragen. In die Arbeit nicht, da wäre es mir persönlich too much, aber in der Stadt wär’s mir egal.

      Ich selbst habe nur wenige Frauen mit Make Up gesehen. In RAK schon gar keine, nur ein paar in der Dubai Mall. Was mir aufgefallen ist, ist die sehr starke Kontur. Aber Ansonsten waren sie zwar perfekt, aber nicht allzu stark geschminkt. Von der Intensität her eher so wie mein AMU oben. Die Männer habe ich dort gar nicht als irgendwie sexy wahrgenommen, selbst wenn sie gut aussahen.

      Ich sehe das so: wenn ich ein Make Up (Foundation, Blush, Puder, Lidschatten etc.) vorstelle, bearbeite ich nur Kontrast und Helligkeit des Fotos. Dann will ich ja auch sehen, wie die Foundation tatsächlich auf der Haut liegt und wie sie im natürlichen Licht aussieht. Wenn ich Looks schminke, dann ist es mir weniger wichtig, dass man das Make Up in aller Einzelheit erkennen kann, denn dann steht für mich das Gesamtbild im Vordergrund. Deshalb bearbeite ich Look Fotos stärker, als Review Fotos, weil dann möchte ich auch, dass der Look im Vordergrund steht und nicht kleine Pickelchen!

  • Sieht wirklisch schön aus und wird von mir so oder so ähnlich gerne zu Hochzeiten meiner israelischen Verwandten getragen (da darfs für abends immer a bisserl mehr sein).
    Das witzige ist, dass ich den ganzen Post über deine Stimme in meinem Kopf hatte 😉

    • Haha 😀 Danke dir!! Aber ist doch so, bei all dem Photoshop Wahn muss man vielleicht auch mal dazu sagen, dass so niemand aussieht. Aber klar sieht das Foto dann besser aus, wenn keine Pickel oder Flecken das Make Up stören

  • Ich schließe mich den Lobeshymnen vor mir an: Gefällt mir richtig gut und das Thema ist sehr gut getroffen!
    Welchen Eyeliner hast du verwendet?

    chastity64

  • Carina ich bin soooo begeistert von deinen tollen Bildern! Du hast einfach eine tolle Ausstrahlung. Dein Blog gehört definitiv zu denen mit der höchsten Qualität! Und ich finde es super, dass du auf Bildbearbeitung hinweist. Ich finde es ist kein Muss, aber mal ehrlich: Ich bin beruhigt, wenn ich lese, dass auch andere nicht immer makellos aussehen 😉

    Das AMU ist der Wahnsinn und ich werde es bei Gelegenheit auf alle Fälle nachschminken!

    LG Sarah

  • Mir gefällt dein orientalischer Look supergut! Ich finde ihn gerade so toll, da man ihn auch im Alltag ganz gut tragen kann. 🙂

    Achja: Dein Bild mit dem „Ausgangsmaterial“ ist genial, ich hab mal wieder herrlich lachen müssen! *hihi*

    Liebe Grüße, Kathi

  • Wow, wow, wow. Ich bin von deinem Beitragsbild total geflasht und auch die anderen Bilder sehen großartig aus – und der Look natürlich auch!
    Die Palette ist ja Traum – schade das diese nur noch über ein Postfach zu haben ist.

    LG Manuela
    Blush & Sugar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.