Ein Outfit im Office

IMG_5516

 

Ende des Monats ziehe ich mit der Arbeit an einen neuen Standort um und ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darauf freue!

Nicht nur, dass sich mein Arbeitsweg von 45 Minuten auf 20 Minuten reduziert, wir werden ein Fitnessstudio direkt im Standort haben! So kann ich vor, nach oder während der Arbeit meinen Sport erledigen und muss mich nicht abends um 21 Uhr von der Couch hieven…

Konzernzentrale heißt aber auch: Schicke Klamotten! Bisher ging es in meiner Arbeit relativ legere zu. Solange die Hose keine Jeans war, war alles gut. Aber nun möchte ich mir eine schicke Garderobe aufbauen und sammle schon seit Wochen einige Basics, die sich gut kombinieren lassen.

 

IMG_5527

 

Shopping Tipp: Designer Outlet

Mein größtes Schnäppchen aus meinem USA Urlaub ist die Sonnenbrille von Bottega Veneta. Im Century21 in New York, einem sehr bekannten Designer Outlet, habe ich sie entdeckt und mich sofort verliebt! Niemals hätte ich für sie 400 $ ausgegeben – aber für 99 $?! Hell Yeah!

Designer Outlets und reguläre Sales sind eine tolle Möglichkeit, hochwertige Kleidung zum kleinen Preis zu kaufen. Bei solchen Basics ist es auch völlig egal, ob sie aus der vorherigen Season sind oder aus der von vor 5 Jahren. Ich halte grundsätzlich die Augen offen und versuche gut sitzende Designerteile zum kleinen Preis zu ergattern. 

 

IMG_5510

 

Aber auch für den kleinen Geldbeutel gibt es tolle Marken, die raffinierte Büromode anbieten.

Meine Favoriten:

 

Kiomi*

Mint&Berry*

IVY & OAK*

Hallhuber*

NAF NAF*

 

IMG_5518

 

Am Wochenende werde ich (mal wieder) meinen Schrank ausräumen und eine Bestandsaufnahme meiner bürotauglichen Klamotten machen. Das Konzept der Capsule Wardrobe (eine bestimmte Anzahl an Klamotten, die sich untereinander perfekt kombinieren lassen) finde ich äußerst spannend und möchte ich unbedingt ausprobieren!

 

IMG_5519

Bluse: Calvin Klein (ähnlich*)

Rock: war aus einem US Outlet (ähnlich*)

Schuhe: Gabor (ähnlich*)

Sonnenbrille: Bottega Veneta* (ähnlich* und so viel günstiger…)

Uhr: Daniel Wellington*

Schmuck: New One*

Make Up: Dieses hier!

 

 

Was sind eure liebsten Marken für Office Fashion?

AFFILIATELINK

38 Comments

  • Das steht dir super! Erkundige dich aber noch, ob offene Schuhe erlaubt sind. Als ich in einem Großkonzern gearbeitet habe, waren jegliche offene Schuhe verboten, da konnten die noch so schick sein. Blusen finde ich an anderen immer sehr schön, an mir selber mag ich sie aber gar nicht, zuviel Bügeln und sie sitzen nie – entweder sie sitzen am Bauch gut und spannen bei der Oberweite oder sie passen bei der Oberweite und sind zu weit am Bauch. Wenn, dann trage ich mal eine Stretchbluse, aber ansonsten nur Shirts, die können auch sehr schick aussehen.

  • Sehr hübsch und ein echter Klassiker, den du da ausgewählt hast. Die Schuhe finde ich auch etwas zu klobig, aber mei… :)

    Eine bestimmte Marke für Bürokleidung habe ich gar nicht. Als Frau mit x-Figur trage ich supergerne Wickelblusen und -kleider, oder Top und Bleistiftrock im Büro. „Richtige“ Blusen mit Knopfleiste kann ich in den meisten Fällen vergessen und frage mich immer für den die geschneidert werden. Ich habe lediglich ein B-Körbchen und bei mir stehen IMMER die Knöpfe ab wenn es am Bauch tailliert sitzt. Sehr frustrierend! Ich habe da schon länger überlegt einfach mal zum Schneider zu gehen. Sobald man ein Schnittmuster hat, lässt sich das ja eigentlich relativ kostengünstig überall nachschneidern und damit kommt man auf lange Sicht genauso teuer weg wie bei Hallhuber & Co.

    • I feel you, mir geht es bei klassischen Blusen genau so!
      Wickeltops und -shirts sind super, aber aktuell findet man ja wieder nur sehr kastige Klamotten in den Läden.

  • Hallo Carina,

    Bluse und Hemd gefallen mir sehr gut. Stehen dir auch super. Und die hochgesteckten Haare gefallen mir auch sehr gut an dir :)
    Persönlich halte ich die Schuhe für nicht sonderlich passend dazu. Allerdings kommt es auch sehr darauf an, ob Anzug & Co. vorgeschrieben sind oder nicht. Falls ja, würde ich eher klassische Pumps o.ä. bevorzugen, wenn nicht, dann kann man natürlich auch legere Schuhe dazu kombinieren.
    Ich arbeite seit ein paar Wochen in einer Kanzlei (quasi als Anwältin), da laufen wir alle nur im Anzug rum. Ist in der Branche aber auch einfach üblich. Normalerweise mag ich das auch ganz gerne…muss mir nur noch diesbezüglich eine größere Auswahl zulegen. Immer das gleiche tragen wird da nämlich doch etwas langweilig ^^;

    • Leider!

      Was mir die Tage durch den Kopf ging, man hört von vielen Menschen, die viel abgenommen haben, dass sie echt damit zu tun haben/hatten das der Kopf hinterherkommt, spricht sie haben noch Monate später ein falsches Körperbild im Kopf. Vielleicht magst du ja mal schreiben wie das bei dir war/ist.

  • Sehr schickes Outfit :) Steht dir super. Bei uns im Büro ist der Dresscode zum Glück sehr gelockert. Mag es aber auch mich mal etwas schicker anzuziehen. finde Orsay hat da auch einige schicke Büroteile.

    LG und einen schönen Restsamstag

  • Wow, ich muss dir wirklich ein Kompliment zu deiner Figur machen! Du siehst echt super aus :)
    Ich wünschte, ich hätte deine Disziplin!!!

  • Diese Kombi aus heller Bluse und schwarzem Bleistiftrock gefällt mir an dir sehr gut. Ich kann mir gut vorstellen, sowas jeden Tag zu tragen, es sieht einfach immer so wahnsinnig angezogen aus, obwohl es wenig Aufwand bedeutet. Viel Erfolg bei deinem Kleiderschrank-Projekt, vielleicht setzt du es ja wirklich in die Tat um. Bin gespannt!

  • Nichts für Ungut, aber Sandalen zur Nadelstreifenbluse sind in meinen Augen ein No-go.
    Die Sonnenbrille gefällt mir super, hätte ich auch gekauft!
    Wirst du eigentlich jemals einen Beitrag zu deiner Rhinoplastik schreiben?

  • Hi Carina,
    bei uns im Büro ziehe ich mich auch gerne chic an. Bei Hallhuber werde ich auch immer ziemlich oft fündig. Die haben auch mal etwas außergewöhnlichere Teile die trotzdem noch seriös wirken. Außerdem ist der Kundenservice im Online Shop ziemlich klasse.
    Blusen oder mal eine Tunika kaufe ich auch gerne bei Esprit. Die haben auch tolle Kleider oder Röcke.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jacqueline

  • Sehr schickes Outfit – Mittlerweile bin ich aber sehr froh, dass es bei uns recht leger zugeht. Ich hasse ehrlich gesagt diese ganzen Kostümchen und die klassischen strengen Blusen. Das bin einfach nicht ich – damit fühle ich mich verkleidet. Ich hoffe der Dresscode in einigen Branchen wird sich über die Jahre mal lockern…

    • Ich persönlich ziehe mich in der Arbeit gerne schick an, deshalb ist es kein Problem für mich. Aber ich bin auch der Meinung, jeder soll sich in seinen Klamotten wohlfühlen!

    • Ich arbeite in einer Bank und hoffe auch, dass hier endlich mal ein Überdenken stattfindet. Obwohl es sich um eine Sparkasse in einer eher ländlichen Gegend handelt, wäre es denen am liebsten, wir würden alle im Einheits-Spießer-Look rumlaufen. Sogar in internen Abteilungen.
      Dabei kann man sich auch in legeren Klamotten chic kleiden!!!!

  • Klasse Beitrag.
    Ein bisschen schockt mich der Satz „solange die Hose keine Jeans war“
    Ist das wirklich heutzutage noch ein probelm Solang es eine ordentlich Jeans ist…
    Nichtmal bei dem Großkonzern wo ich arbeite ist das ein Probelm.

    • “Solange die Hose keins Jeans war“ kann auch Jogginghose oder Leggings heißen :D

      Ich finde das Outfit auch sehr hübsch, möchte sowas aber selbst nie anziehen, klassische Bürokleidung ist gar nicht meins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.