Top 3 Tipps für New York City

1

 

New York City – eine Stadt, die man in seinem Leben unbedingt erlebt haben muss. Und wenn es nur dafür gut ist, dass ihr bei jedem zweiten Film schreien könnt „SCHAU MAL! Da war ich schon!“ – Die Stadt, die niemals schläft, ist eine eigene Welt. Es gibt zig tausende Ecken zu erkunden und die wuselnde, hektische Stadt kann sehr überwältigend sein. Deshalb verrate ich euch…

 

Meine Top 3 Tipps für New York City:

Foto 24.04.16, 19 29 16

 

Empfehlungen der echten New Yorker

 

Die meisten Touristen werden am Anfang ihres Städtetrips in New York City eine Bustour machen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt abhaken zu können. Diese Touren werden von New Yorkern geführt, die abseits vom üblichen Geschichts-Blabla einige spannende Schmankerl erzählen! Gibt es also einen besseren Ansprechpartner für NYC Insidertipps? Fragt einfach eure Busguides, was sie euch beim jeweiligen Stop empfehlen können.

Ich bin zudem mit wahnsinnig vielen New Yorkern ins Gespräch gekommen, seien es Verkäufer, Kellner oder Leute auf der Straße! Fragt die echten New Yorker einfach nach ihren Insidertipps und was sie euch abseits der Touristenfallen (Times Square…) empfehlen können!

So sind wir zum Beispiel auf das momentan heißeste Restaurant Chinatowns aufmerksam geworden, den Nom Wah Tea Parlor. Wenn ich nur an die Shrimp Dumplings denke, sabbere ich meine Tastatur an…

Natürlich solltet ihr euch auch vorher online erkundigen, ob es spannende Events, Aufführungen oder Märkte während eurer Reisezeit gibt. Meine Lieblingsseite dafür ist Time Out!

 

Foto 24.04.16, 19 42 11
 
https://www.instagram.com/p/BEmdpuFFERt/?taken-by=einpummelwirdfit
 

Foto 25.04.16, 17 55 32

 

Ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge

Eispause in der Brooklyn Ice Cream Factory

 

Zieht euch warm an, it’s gonna be windy! Ein Spaziergang über die historische Brücke ist für mich ein Muss, wenn man New York besucht. Es ist nicht nur kostenlos (wie erwartet kann New York extrem teuer sein) sondern man hat auch einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Einmal in Brooklyn könnt ihr entweder das hippe Stadtviertel erkunden (steht beim nächsten Besucht auf meinem Plan), oder ihr holt euch ein Eis in der Brooklyn Ice Cream Factory!

Glaubt mir, eine Kugel reicht völlig und das Eis ist hervorragend! Im direkt angrenzenden Brooklyn Park findet man immer ein freies Bänkchen und kann sein Eis mit einer phänomenalen Aussicht genießen.

 

Tipp: Auch wenn ihr gerne so schick wärt, wie in Sex and the City – zieht bequeme Schuhe an, ihr werdet viel laufen! Zu Fuß bekommt man außerdem einen viel besseren Eindruck von der Stadt!

 

Foto 25.04.16, 18 36 17

 

Bonus Tipp: Frühstück in Andrew’s Coffe Shop – Direkt gegenüber von Macy’s bekommt man ein echtes amerikanisches Frühstück mit bottomless Coffee für gerade mal 10 $!

Foto 26.04.16, 08 34 24

 

 

Foto 26.04.16, 15 53 27

 

Chelsea & Greenwich Village

Foodtour | Chelsea Market | Highline

 

Mein absolutes Highlight während unseres Urlaubs war der Spaziergang durch Chelsea und die anschließende Foodtour durch Greenwich Village. 

Ausgangspunkt war der berühmt berüchtigte Chelsea Market, ein altes Fabrikgebäude, das zu einem Food Court ausgebaut wurde. Hier findet ihr kleine Läden, Essensstände und Supermärkte. Perfekt zum Bummeln, wenn das Wetter mal nicht mitspielt!

Ein Muss ist für mich auch die Highline, eine stillgelegte Obergrundbahn, die zu einem Park verwandelt wurde. Hier könnt ihr oberhalb der New Yorker Straßen schlendern und die grünen Flecken mit Pflanzen genießen (außerhalb vom Central Park ist New York leider sehr grau).

 

Mit Abstand am besten vom gesamten Urlaub hat mir aber die Foodtour durch Greenwich Village gefallen. Diese hatte ich bereits im Voraus gebucht, da die Touren wahnsinnig schnell ausgebucht sind. 3 Stunden sind wir durch Greenwich geschlendert, dem italienischen Stadtteil von New York. Wir haben nicht nur 9 Köstlichkeiten von Cannoli über Käse bis Cookies verschlungen, sondern haben auch noch sehr viel über den Stadtteil gelernt ( zum Beispiel wo Leonardo DiCaprio am liebsten Pizza isst und welches 6 Mio $ Häuschen er seiner Giselle gekauft hat). 

Wenn ihr also auch ein Foodie wie ich seid, macht auf jeden Fall eine geführte Foodtour!

(Gibt es auch in anderen Stadtteilen, wie China Town)

 

Foto 26.04.16, 16 36 48

 

Foto 26.04.16, 16 43 09

 

Foto 26.04.16, 19 48 05

 

Foto 26.04.16, 20 42 45

 

Foto 26.04.16, 21 02 52

 

Was sind eure besten Tipps für New York City?

Was hat euch im Big Apple am besten gefallen?

 

Tags from the story

15 Comments

  • Liebe Carina,

    Was für ein Budget habt ihr am Ende denn ausgegeben? Wir haben Flüge für Mitte September nach New York und wollte nicht ewig da bleiben, da in Florida nördlich von Miami ein Freund von mir wohnt und wir noch etwas Zeit da verbringen wollten. Circa 4 Tage schwebten uns vor in New York, deswegen habe ich deine und Claudias Posts sehr interessiert gelesen.
    Ich kenne bisher nur Florida ein kleines bisschen (waren in Orlando, Boca, auf den Keys und waren immer recht hochpreisig essen und untergebracht) und habe Angst mich mit dem Budget zu verkalkulieren und im Urlaub sparen geht in meinen Augen gar nicht.
    Kannst du mir da einen kleinen Anhaltspunkt geben?

    Vielen Dank!
    Ich lese deine Reiseberichte sehr gern! Vor allem deine Tipps zum Beautyshopping haben mir die letzten zwei Urlaube super geholfen :)

    • Es war sehr teuer. Ich würde auf jeden Fall nach Hotel/Motel Schnäppchen in der Booking App schauen und oft selber kochen oder im Supermarkt einkaufen. Für das, was die 2 1/2 Wochen USA gekostet haben, hätten wir auch eine All Inclusive Karibik Kreuzfahrt machen können!

  • ich freu mich schon wahnsinnig auf unseren Aufenthalt in New York. Wenn ich solche Berichte lese, freue ich mich gleich noch mehr. Juhuuu :)

  • Ich war jetzt gerade 14 Tage in New York.
    Für mich die perfekte Zeit, da man einfach Ruhe hatte sich alles anzusehen.
    Wir haben uns manchmal was zu essen geholte bei Whole Foods und schön im Central Park gegessen ohne Hektik!
    Natürlich haben wir trotzdem mega viel gesehen und auch sehr viel gelaufen. Aber wir hatten immer Zeit zum entspannen und so kam ich auch nicht so kaputt aus dem Urlaub zurück.

    Man sollte sich unbedingt mal Williamsburg ansehen. Das ist eine Gegend in Brooklyn und echt irgendwie cool. Hat mich etwas an das Schanzenviertel in Hamburg erinnert. Zudem gibt es dort die super coolen und leckeren Rainbow Bagels im The Bagel Store. Sollte man mal hin ;-)

    Die Food on Foot Tour mit Corey haben wir auch gemacht. War echt super cool und wir haben ganz tolle Leute aus Deutschland kennengelernt mit denen wir hoffentlich noch länger Kontakt haben.

    Unbedingt ansehen sollte man sich auch Governors Island. Bisschen Südstaaten Feeling da und man hat da richtig tolle interessante Ecken. Die Überfahrt mit der Fähre kostet auch nur 2 Dollar.

    Ach ich könnte noch so weitermachen :-D
    Werde wohl doch auch noch einen Post schreiben müssen^^

  • Ich war noch nie in NY, fliege aber im Dezember hin und bin schon gaaaaanz aufgregt deshalb. Ich freu mich einfach riesig drauf. Nicht nur viele Sehenswürdigkeiten interessieren mich, sondern auch Restauranttips. Da kommt mir dein fabelhafter Post gerade recht! Danke!

  • Ohje… ich habe hunderte NY Tipps – so viel Platz ist hier gar nicht, aber da gibt’s ja diverse Posts auf meinem Blog ;) Die Food Touren würde ich auch jederzeit wieder machen. Wir hatten eine Food on Foot Tour durch’s East Village gemacht mit Dumplings, Pizza, Crazy Hot Dogs, Cannoli und mehr. Sowas würde ich immer wieder machen – es gibt ja schließlich genug Stadtteile in New York. Eine Bustour habe ich bisher nie gemacht, da würde ich eher eine Free Walking Tour machen. Hier zahlt man quasi eine Spende, wird aber von Lokals geführt, die über ihren eigenen Stadtteil berichten. Das soll ganz toll sein Ansonsten natürlich der Central Park – Ich LIEBE ihn… und die Monster-Eichhörnchen ^^Hach… New York – Ich komme direkt wieder ins Schwärmen – EInfach für mich die schönste Stadt auf der gesamten Welt!

    • Der Central Park war traumhaft, dort haben wir eine Radtour gemacht!
      Solche privaten Touren wollte ich auch immer mal machen, wusste aber nicht so recht, wo ich seriöse Angebote finde. Beim nächsten Mal dann :)

  • Da bekommt man richtig Fernweh – danke für die schönen Bilder!
    Wir waren 2010 in New York, gleich 9 Tage lang. Zum Essen waren wir totale Fans von einem Restaurant in Little Italy, das uns empfohlen wurde. Zudem eine mega Cupcake Bäckerei (weiß leider nicht mehr den Namen) und auch das touristische Buppa Gump Restaurant am Times Square hat uns sehr gut gefallen.
    Ansonsten haben wir jeden Tag irgendwo Ecken und Plätze gefunden, an denen man auch mal abschalten und entspannen konnte. War soooo ein toller Urlaub und wir denken immer noch ständig daran!

    • Wow, 9 Tage gleich? Ich war 7 Tage 2013 und war am Schluss fix und fertig vom ganzen Herumlaufen. 4 Tage finde ich mittlerweile ideal für die Stadt, alles darüber ist mir zu anstrengend ;) Obwohl man natürlich jeden Tag etwas anderes erleben kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.