Fashion Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Das perfekte Sportoutfit (mit ara shoes)

sportoutfit ara shoes Fusion4

[Anzeige] In Kooperation mit ara shoes. Mehr zu Transparenz auf Cream’s Beauty Blog.

 

Der liebe Sport … Für mich gehört Sport mittlerweile einfach zum Alltag dazu. Schwitzen, die Muskeln spüren und sich danach fühlen wie die Königin des Fitnesssuniversums – hat man einmal Blut geleckt, gibt es kein zurück!

Damit man gerade am Anfang der Fitnesskarriere einen kleinen Motivationsschub bekommt, empfehle ich, dass ihr euch ein tolles Sportoutfit gönnt, in dem ihr euch sexy und wohl fühlt! Beim perfekten Sportoutfit achte ich auf folgende Basics, die sich in der Praxis als unentbehrlich erwiesen haben:

 

sportoutfit ara shoes Fusion4

 

Der Sport BH

Als Frau mit ehemals sehr großer Oberweite (75 E, mittlerweile 70 C) weiß ich, wie unglaublich wichtig ein gut sitzender Sport BH ist. Je größer die Boobs, desto hochwertiger und unterstützender sollte der Sport BH sein.

Besonders beim Laufen braucht eine große Oberweite einen Stoßdämpfer, sonst drohen starke Rückenschmerzen!

 

sportoutfit ara shoes Fusion4

 

Die Schuhe

Das A und O eines jeden Sportoutfits! Glaubt mir, ihr wollt in gute Schuhe investieren. Beim Krafttraining und Fitness sind hochwertige, federnde Schuhe mit festem Stand unentbehrlich. Ich weiß aus erster Hand, wie sich Knieschmerzen bei jedem Schritt anfühlen, nur weil ich alte Turnschuhe beim Laufen trug!

Bei meinen letzten Fitnessstudio Besuchen habe ich die neuen ara shoes Fusion4 Sneaker auf Zehen und Fußballen getestet! Durch Lamellen in der neuen Dynergy Sohle wird der Schritt gedämpft und ist damit schonend für die Gelenke. Das Material des Hiflex-Schafts ist sehr weich, aber trotzdem stabil und passt sich meinem Fuß an. Siehe da – ich hatte keine Blasen und dabei bekomme ich IMMER Blasen bei neuen Schuhen! Neben diesen Innovationen ist das Material des Schuhs sehr leicht und atmungsaktiv und war sehr angenehm beim schwitzigen HIIT Training. Aber auch für den Alltag finde ich die Schuhe schick und trage sie gerne zu lässigen Outfits für einen laaangen Stadtbummel! Die Fusion4 Sneaker passen zu vielen Outfits und eigentlich braucht man sie nur noch zum Schlafen ausziehen 😉 Im Alltag kann der Schuh zum Beispiel so kombiniert werden:


 

 

Die Hose

Erst dachte ich immer, es tut jede Hose. Aaaaber nein! Achtet darauf, dass eure Sporthose einen Gummizug hat, damit sie euch bei Sprüngen nicht runterrutscht. Ihr wollt nicht ständig an euch herumzippeln, sondern euch auf die Hose verlassen können.

Außerdem sollte sie nicht zu eng sein, damit ihr sämtliche Übungen ohne Quetschungen übersteht. Auch Taschen mit Reißverschluss finde ich beim Krafttraining sehr praktisch, da ich dort mein Handy sicher verstauen kann. Zumindest aber sollte eure Sporthose eine kleine Tasche für euren Schlüssel haben!

 

sportoutfit ara shoes Fusion4

 

 

GEWINNSPIEL

 

sportoutfit ara shoes Fusion4

 

Ich verlose zwei Paare der ara shoes Fusion4 Sneaker unter euch, meine lieben Leserinas und Leserinos!

 

Beantwortet folgende Frage in den Kommentaren:

Worauf achtet ihr bei eurem Sportoutfit?

 

  • Achtet darauf, eine gültige Email Adresse im Emailformularfeld in der Kommentarbox zu hinterlassen, schreibt eure Adresse nicht in den Kommentar selbst!
  • Ihr könnt bis zum 20.04.2017 23.59 Uhr teilnehmen
  • Offen für Teilnehmer aus Deutschland
  • Ich kontaktiere den Gewinner per Email
  • Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmt, seid ihr mit den Teilnahmebedingungen einverstanden
  • Wenn ihr noch nicht volljährig seid, brauche ich im Falle des Gewinns die Einverständniserklärung eures Erziehungsberechtigten zur Herausgabe der Adresse. Die Adresse des Gewinners wird zum Versand an ara shoes weitergegeben.
  • Ich übernehme keine Haftung für Beschädigungen oder Verlust auf dem Transportweg
  • Rechtsweg ist ausgeschlossen | keine Gewähr | keine Barauszahlung des Gewinns

 

Viel Glück 🙂

 

You Might Also Like

98 Comments

  • Reply
    DLA
    21. April 2017 at 17:23

    tja… ich weiß ja nicht, ob ich meine einstellung nochmal überdenke irgendwann. ich habe ein paar akzeptable schuhe. was ich an kleidungsstücken anhab, ist mir fast komplett egal. es muss so bequem sein, dass ich alle vorgesehenen bewegungen ohne einschränkung auch machen kann. das geht in so gut wie jeder meiner jogginghosen. da ich viel gymnastik zu hause mache, ist es mir auch wurscht wie un-stylish ich vielleicht aussehe^^
    ich bin absolut deiner meinung mit den schuhen, gute schuhe sind wichtig. heute erst wieder als begleitung eine beratung im sportgeschäft verfolgt. leute, honoriert eine gute beratung dann auch mit kauf! beraten lassen und dann online billiger bestellen geht gar nicht!! und ohne beratung kann das heute auch schief gehen bei 3755 high tech schuhmodellen, die es so gibt.

  • Reply
    Melli
    20. April 2017 at 22:43

    Hallöchen ,
    das sieht wirklich klasse aus !:-)

    Ich achte ,wenn ich mich schon mal motivieren kann ,auf bequeme und schöne Kleidung.Das hilft mir mich selbst zu motivieren :-p

    Liebste Grüße

  • Reply
    Anni
    20. April 2017 at 22:38

    Ich achte auf gut sitzende Kleidung,die jede Bewegukg mitmacht ohne dass ich darauf achten muss, dass nichts verrutscht. Außerdem finde ich auch die Optik wichtig,so mag ich gerne ein wenig Farbe durch zB auffällige Schuhe 🙂

    Lg, Anni

  • Reply
    Blunia
    20. April 2017 at 22:15

    Im Prinzip hast Du schon alles gesagt was wirklich wichtig ist für Sportkleidung. Funktionell und bequem muss sie sein! Zum richtig wohlfühlen muss sie mir auch gefallen und das heißt für mich kein Rosa oder Pink, kein Neon und keine großen Markennamen aufgedruckt Dein Oufit gefällt mir richtig gut!
    LG und lieben Dank fürs Vorstellen und die tolle Chance.
    Blunia

  • Reply
    Andrea
    20. April 2017 at 20:47

    Hallo Carina,
    mit Begeisterung habe ich deinen Bericht gelesen. Er gefällt mir wirklich sehr gut. Das perfekt Sportoutfit sollte bequem sein und nicht einengen. Ich trage beim Sport auch immer einen Sport-BH. Ganz wichtig sind bequeme Schuhe. LG, Andrea

  • Reply
    Maren Schölermann
    20. April 2017 at 20:40

    Oh, das Sportoutfit, ein Thema für sich! Für mich als Frau mit winziger Oberweite ist der BH wirklich egal. Ich habe da eher ein anderes Problemfeld: Die Socke. SO banal es klingt, ich finde Sportsocken sind unheimlich wichtig. Ja eine vernünftige Hose und ein Shirt, das Bewegungsfreiraum lässt sind essentiell, aber Socken, die immer in die Schuhe reinrutschen? Der absolute Albtraum eines jeden Läufers. Und ja, man kann auch einfach etwas längere normale Socken tragen, aber seien wir mal ehrlich: Das sieht ziemlich bescheuert aus. Also zusätzlich zu den Punkten, die du genant hast, sind mir die Socken sehr wichtig.

    Liebe Grüße,
    Maren

  • Reply
    kunterdunkle
    20. April 2017 at 20:36

    Ich bin die, die in übergroßen emp-Funshirts durch die Bude [=Studio] schlufft…das wichtigste ist ganz klar der Sport-BH, ohne den geht gar nichts! 🙂

  • Reply
    Miriam
    20. April 2017 at 18:34

    Hallo Carina,
    mir sind vor allem die Schuhe sehr wichtig! Am Anfang bin ich lange mit alten oder billig-Turnschuhen gelaufen, bis irgendwann mein ganzer Fuß eine große Blase war. Als ich dann endlich doch mal in ein paar gute Laufschuhe investiert habe, war das ein komplett neues Lauferlebnis =) Da fällt mit ein: so langsam wäre es mal wieder Zeit für ein neues Paar Schuhe 😉
    Ganz liebe Grüße, Miri

  • Reply
    Kaddi K
    20. April 2017 at 18:14

    Huhu!
    Ehrlich gesagt achte ich am meisten darauf, dass dir Hose nicht über den Poppes rutscht. Ich weiß nicht wieso, aber das passiert mir echt ständig mit 0815 Hosen….
    Lg kaddi

  • Reply
    Vera Heidkamp
    20. April 2017 at 17:55

    Nachdem ich ihn letzte Woche vergessen habe, achte ich vor allem darauf, meinen Sport-BH einzupacken, sonst kann ich mit meinen 75G nicht Mal auf den Crosstrainer.

    Ansonsten mag ich enge Hosen und weite Oberteile. Flatternde Hosenbeine stören mich, aber obenrum darfs gern super weit sein, damit ich nicht das Gefühl habe, den Bauch einziehen zu müssen. Am liebsten kaufe ich dafür ganz einfache Männer-T-Shirts aus Baumwolle, Sport-Shirts sind oft ganz seltsam geschnitten, finde ich.

    Hast du einen Tipp, wo man enge Hosen mit Reißverschluss-Tasche, die groß genug fürs Handy ist, findet?

  • Reply
    Ilka :-)
    20. April 2017 at 15:46

    Liebe Carina,
    ich kann Deiner Argumentation nur zustimmen!
    Wichtig sind ein sehr gut sitzender und stützender BH, gute, nicht scheuernde Sportklamotten und vor allem bequeme Schuhe! Ich habe zwei „Läuferzehen“, dh meine Zehennägel der zweiten Zehen waren mal blau und dann ab und wachsen nun leider unschön nach 🙁 Warum? Zu enge, schlecht sitzende Schuhe!
    Das soll mir nie wieder passieren!
    Daher würde ich mich über die ara-shoes ganz besonders freuen!
    Danke für die prima Aktion und Kooperation!
    Herzliche Grüße,
    Ilka 🙂

  • Reply
    Barbara
    20. April 2017 at 15:45

    Ich habe in letzter Zeit wieder gemerkt, dass das wichtigste für mein Sportoutfit doch der Sport-BH ist. Vor allem bei Zumba oder Pilates muss es sitzen. Da ich meistens nur zu Hause Sport mache, ist es mir nicht sooo wichtig, dass das Outfit schick ist, aber wenn’s zu den Schuhen passt ist das schon schöner und macht mir mehr Spaß. Außerdem finde ich z.B. für Rudern (wir haben ein Rudergerät) oder Crosstrainer Handschuhe bzw. Handgelenksschoner sehr wichtig, sonst laufe ich Gefahr eine Sehnenscheidenentzündung zu bekommen. Und die Hose muss bei mir auch gut sitzen, sonst ist das nicht lustig 😉
    Und dann noch die Schuhe: Für mich müssen die schon etwas „schicker“ sein, aber unbedingt müssen sie perfekt passen. Da investiere ich gerne mal etwas mehr. Für die richtig anstrengenden Tanzchoreos habe ich sogar Tanz-Sneaker. Kann ich nur empfehlen, die stützen wirklich optimal. Sind aber nicht die schönsten 🙂
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Reply
    Anuschka
    20. April 2017 at 15:16

    Hey 🙂 mir ist wichtig, dass die Sachen nicht durchsichtig sind und jede Bewegung mitmachen, ohne das man etwas festhalten bzw. runter-/hochziehen muss.
    LG

  • Reply
    Anna
    20. April 2017 at 15:00

    Für mich ist vor allem wichtig, dass die Kleidung keine scheuernden Nähte oder einen zu engen Schnitt (z.B. unter den Achseln) besitzt. Optik ist eher zweitrangig als Komfort, da ich eher der Typ bin, der DVD-Fitnessprogramme vor dem Fernseher absolviert (keine Zeit & Knete für´s Studio, außerdem wäre es immer mit extra Fahren verbunden).
    Ich habe ein ultra-schickes Shirt, was aber nach nicht mal 20min meine ganzen Flanken wund gescheuert hat : (
    Genauso wichtig ist da auch bequemes, aber fest sitzendes Schuhwerk!

  • Reply
    Valerie
    20. April 2017 at 14:55

    Hallo Carina, wie du auch schon gesagt hast… für mich ist der Sport-BH und die Hose sehr wichtig. Die Oberteile sind eher nice to have. Bei den Schuhen hapert es bei mir auch noch, da kämen diese schönen Treter sehr in Frage. Sind ja auch sehr stylisch.
    Liebe Grüsse Valerie

  • Reply
    Sabine
    20. April 2017 at 13:52

    Ich habe fürs Lauftraining nur in Laufschuhe investiert – in ein reduziertes Vorjahresmodell. Ansonsten habe ich Laufklamotten Stück für Stück dazugekauft – wenn man im Sommer startet, braucht man ja erstmal nix besonderes und für Herbst und Winter gab es dann wärmere Sachen, die mal bei Aldi im Angebot waren – bin nun seit 2 Jahren sehr zufrieden mit den Sachen 🙂

    LG
    Sabine

  • Reply
    Aline
    20. April 2017 at 13:45

    Klasse Post! Sprichst mir aus der Seele. Genau wie dir, sind mir passende Sportschuhe und ein gut sitzender BH das Wichtigste. Große Oberweite braucht nun mal mehr Halt, damit alles da bleibt, wo es soll. Anständige Schuhe sind aber das A und O für alle, man kann so viel Schaden anrichten mit falschen Schuhen!

    Liebe Grüße,

    Aline

  • Reply
    Maren
    20. April 2017 at 13:44

    Liebe Carina,
    ich bin erst gestern zufällig über deinen Blog gestolpert und habe mich über Stunden „festgelesen“: Motivation pur! Vielen Dank dafür 🙂
    Ich bin im Moment in der gleichen Situation wie du, als du damals deine Umstellung gestartet hast (auch wenn bei mir „nur“ 7-10 kg weg sollen). Genau so wichtig wie der Speckverlust an sich ist mir aber auch, wieder in eine gesündere Lebensweise zu finden, meine Ernährung und mein Energielevel zu verbessern. Ich fühle mich an vielen Dank so energiegeladen wie eine Schüssel matschige Nudeln. Ich habe mich vor einigen Tagen in einem Fitnessstudio angemeldet, konnte mich aber noch nicht überwinden hinzugehen.

    Aus früheren, sportlicheren Zeiten (einige Jahre ist das mittlerweile her) weiß ich aber noch, was ich für ein Outfit brauche, um mich wohl zu fühlen:

    Hosen müssen gut sitzen und dürfen keinesfalls rutschen, dabei nicht quetschen. Ich mag sowohl 3/4 Leggings als auch die klassische Jazzpant mit leicht(!) ausgestelltem Bein ab Knie. Vorzugsweise in dunklen, neutralen Farben. Ich kaufe mittlerweile keine Hosen mehr ohne Tasche!

    Tops: Oh, das ist im Moment schwierig. Früher, als ich noch schlanker war, mochte ich gerne knapp geschnittene Oberteile in der klassischen Tank-Top-Form. Diese sollten knapp sitzen ohne irgendwo zu kneifen und bei keiner Bewegung/Position verrutschen. Da ich leider über die Jahre doch ziemlich zugelegt habe (s.o.), passen mir diese Teile nicht mehr, zudem würde ich mich in in hautengen Tops zur Zeit auch nicht wohlfühlen. Daher bin im Moment auf der Suche nach etwas weiteren Schnitten, die mein Bäuchlein kaschieren, aber andererseits auch keine unerwünschten Einblicke gewähren oder nach vorne zu den Schultern fallen, wenn ich mich z.B. nach vorne/unten beuge. Wer diesbezüglich gute Tipps hat: Gerne her damit!

    Was das drunter betrifft: Kein Thema/Problem für mich. Kleine Oberweite ist ist hier klar im Vorteil.

    Schuhe: Ich habe gerade ein Paar aus dem Schrank gekramt, das wenig benutzt ist, dort aber schon einige Jahre liegt. Ein neues Paar, das Alles im Studio mitmacht, wäre super. Die von dir gezeigten Schuhe wären laut Beschreibung genau richtig und sehen auch noch stylish aus!

    Liebe Grüße
    Maren

  • Reply
    Katrin S.
    20. April 2017 at 12:35

    Hallo Carina ,

    ein guter Sport-BH und eine gut sitzende Hose sind mir am Wichtigsten…ich habe eine Winterlaufhose, die ständig rutscht…die ziehe ich nur an, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

  • Reply
    Liz
    20. April 2017 at 12:28

    Bei Sportkleidung zählt für mich am meisten ein guter und sicherer Sitz und Bequemlichkeit. Außerdem finde ich wichtig, dass alles luftig ist und atmungsaktiv. Früher hatte ich immer einfach Baumwollshirts an, jetzt trage ich lieber shirts aus speziellen schnell trocknenden Stoffen – da liegen Welten dazwischen. Man hält einfach viel länger durch wenn man sich so nassgeschwitzt fühlt. Luftige Schuhe Mut guter Dämpfung sind auch wichtig, Datum würde ich mich sehr freuen die Schuhe von ara zu testen 🙂

  • Reply
    Kathi
    20. April 2017 at 12:01

    Sehr wichtige basics beim Sportoutfit, die eigentlich selbstverständlich sein sollten!
    Willkommen im 70C Club, darf ich fragen, wo du normale Unterwäsche kaufst? Deutschland gibt abseits von 75B ja leider nicht viel her, was für ein Ausbildungsgehalt am unteren Ende erschwinglich ist. Als ich bei der Galeria Kaufhof fragte wie es mit 65 oder 70er Unterbrustweiten aussieht wurde ich in die Kinderabteilung verwiesen. Ich sei zwar schmal, aber sie meint das sei viel zu eng und würde mich gerne ordentlich fitten. Danke, nein. Ich frage mich, wie tatsächlich schmale kleine Frauen im Einzelhandel einkaufen.. Garantiert trägt davon nicht eine einen passenden BH!
    Ich schweife ab 😀 Meine Sportkleidung darf auf der Couch nicht zwicken und kennt Schweiß nur von Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius. Da im nächsten Ausbildungsjahr leider leider Schulsport auf dem Plan steht wäre mit dem Gewinn schon mal ein Anfang gemacht, was richtige Sportbekleidung angeht.

  • Reply
    Katrin
    20. April 2017 at 11:36

    Liebe Carina,
    sehr cooles Sportoutfit! 🙂 Die Hose finde ich auch super.
    Ich achte bei meinen Sportsachen vor allem auf die Höhe vom Bund der Sporthose, weil ich es super nervig finde, wenn der Bund zu weit hochgeht und dann drückt oder zu weit unten hängt und man das Gefühl hat, man verliert die Hose gleich.
    Liebe Grüße
    Katrin

  • Reply
    Melanie
    20. April 2017 at 11:22

    Oh ich kenne die Marke gar nicht!:)
    Toller Post – also bei mir ist doe Hose das A und O. Ich hasse nichts mehr als rutschende Hosen beim Laufen und beim Aerobic.
    Meine Laufschuhe habe ich nach einer Laufbandanalyse gekauft – einfach top!:)

    LG
    Melanie

  • Reply
    sommerlese
    20. April 2017 at 11:17

    Hallo Carina,
    dein Post gefällt mir, denn er zeigt deutlich, worauf man bei Sportkleidung achten sollte. Ich trage am liebsten Kleidung mit Baumwollanteilen, zu viel Polyester und ich schwitze schon ohne sportliche Betätigung.
    Da ich jedoch Schwimmen und Aqua-Joggen als Hauptsport mache, bin ich sowieso mit einem Badeanzug und Badelatschen schnell versorgt.
    Die Schuhe würde ich trotzdem gern gewinnen, sie sehen so toll aus, das ich sie auch gut so anziehen würde.

    Liebe Grüße Barbara

  • Reply
    Kathrin
    20. April 2017 at 11:07

    Hallo Carina,
    da ich Sport momentan eigentlich nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit betreibe, ist mir in erster Linie wichtig, dass alles bequem ist. Für die gute Laune mag ich aber auch verrückte Muster und Farbe. Ich habe nach länger Sportabstinez vor Kurzem erst wieder angefangen. Vielleicht wage ich mich demnächst auch wieder in die Öffentlichkeit – vielleicht mit den neuen Schuhen 😉
    Einen schönen, sonnigen Tag
    Kathrin

  • Reply
    Agnieszka
    20. April 2017 at 10:23

    Ich achte bei meinen Sportoutfits hauptsächlich auf eine gute Passform (sprich: Hosen dürfen nicht rutschen, Tops sollten nicht an den Armen einschneiden). Das Design ist zwar nebenrangig, trotzdem möchte ich beim Sport einigermaßen präsentabel aussehen, sodass natürlich auch Farben und Muster eine Rolle spielen.

  • Reply
    Julia
    20. April 2017 at 10:22

    Hallo Carina,

    ich achte echt am allermeisten darauf, dass meine Hose eine kleine Tasche für meinen Schlüssel hat. Daneben ist mir auch der Sport-BH wichtig: er soll fest sitzen, aber nicht so, dass ich bei einem anstrengenden Training denke, dass ich gleich keine Luft mehr bekomme. Zudem schaue ich immer, dass ich Zopfgummis habe, die auch wirklich halten, weil es wirklich super nervig ist, wenn man sich alle zehn Minuten einen neuen Zopf machen muss.

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Julia

  • Reply
    Frau Reineke
    20. April 2017 at 10:15

    Für mich ist bequeme Kleidung das A&O. Ich mag nicht, wenn es irgendwo drückt, alles soll bitte soft & stretchy sein. LG

  • Reply
    Nadja
    20. April 2017 at 10:00

    Liebe Carina,
    I feel you. Zumindest dein ehemaliges Du. Mit BH-Größe 70F ist ein gut sitzender Sport-BH das A und O. Den habe ich Gott sei Dank aber auch gefunden und so sind auch HIT-Workouts mit gaaanz viel Spring-Übungen kein Problem mehr.
    Bei meinen Turnschuhen bin ich bisher bei sehr einfachen geblieben. Ich hatte da diesen Deal mit mir: Mach erstmal 4 Monate konsequent 3-4x/Woche Sport, dann darfst du dir richtig gute, neue gönnen. Die 4 Monate sind rum (und die Lust am Sport wird langsam auch was – Man, war das eine Quälerei Anfang des Jahres) – die Schuhe dürften also gekauft werden. Gewinnen würd ich natürlich noch lieber welche – eh klar, oder? 😉
    Alles Liebe,
    Nadja

    • Reply
      Vera Heidkamp
      20. April 2017 at 17:58

      Darf ich fragen, welcher das ist? Ich hab grad einen von Venice Beach, der zwar eigentlich nur D ist, aber besser passt als alle anderen Sport-Bhs, die ich vorher probiert hab. Nervig, dass man in Deutschland so schlecht an vernünftige BHs kommt 🙁

  • Reply
    Janina
    20. April 2017 at 9:58

    Hallo Carina,
    Toller Beitrag und ich liebe deine Bilder 😀 Du bist einfach zu witzig!
    Mir ist besonders der BH wichtig und auch wie du sagst die gut sitzende und nicht rutschende Hose, gibt nix schlimmeres, als wenn man sich nach jeder Bewegung erstmal neu richten und ständig an sich rumzippeln muss….
    Die Schuhe scheinen ja auch wichtig zu sein, damit hab ich jetzt noch nicht so große Erfahrungen gemacht und wär deshalb echt gespannt, wie die Aras sich machen 🙂
    LG aus Darmstadt,
    Janina

  • Reply
    Apfelkern
    20. April 2017 at 9:56

    ^Wo

  • Reply
    Melle
    20. April 2017 at 9:51

    Guten Morgen,
    uuhh… sehr schöne Schuhe =)
    Mein Sportoutfit sollte bequem sein, nirgends einschneiden und gut sitzen. Schlabberteile gehen auhc gar nicht und sind nur im Weg. Natürlich sollte es auch ein bissl nach was aussehen, ich muss mich damit wohl fühlen.
    LG
    Melle

  • Reply
    miss_saerra
    20. April 2017 at 9:40

    Hallo liebe Carina,

    das wichtigste bei meinem Sportoutfit ist definitiv der Sport-BH (big boobs – you know what I mean^^)! Was mir aber auch wichtig ist, sind schicke Sportsachen, denn das motiviert mich einfach, wenn ich mir fürs Training was hübsches anziehen kann 🙂

    LG Sarah

  • Reply
    Bertha
    20. April 2017 at 9:38

    Hallo,
    bei meinem Sportoutfit achte ich hauptsächlich darauf, dass es mir gefällt. Ich wollte unbedingt eine gemusterte Hose, es hat gefühlt ewig gedauert, bis ich eine gefunden habe, die mir gefiel. Ansonsten Hose schwarz und ein knalliges Oberteil. Laufschuhe habe ich auch, aber da ist für mich schnuppe, wie die aussehen. Da sprichst du richtiger Weise die Laufanalyse an. Man merkt direkt, wie viel besser es für die Gelenke ist, den richtigen Schuh anzuhaben.
    VG Bertha

  • Reply
    Heidi
    20. April 2017 at 9:36

    Hört sich vielleicht komisch an, aber am wichtigsten ist mir Bewegungsfreiheit! Ich mag keine engen Oberteile und bei Hosen mag ich am liebsten 3/4-Leggings oder sogar kurze Höschen. Lange Sportleggings schliessen meine Beine irgendwie zu sehr ein, die nehme ich bloss für Outdoor Sport im Winter. Bei Sportschuhen bin ich aber tatsächlich noch nicht so gut ausgestattet. Ich habe bloss ein Paar Hallenschuhe, das ich für Kraft-, Lauf- und Tanztraining gleichermassen verwende, daher würde ich mich über den Gewinn umso mehr freuen!

  • Reply
    Cathy
    20. April 2017 at 9:30

    Ich finde es wichtig, dass ich mich in Sportkleidung oder neudeutsch Activewear wohl fühle und sie gut sitzt. Nichts ist schlimmer als immer an der Hose oder dem Sport BH rumzuppeln zu müssen. Natürlich muss das Outfit mir auch gefallen, aber wenn ich mich wohl fühle ist das schon mit eingeschlossen.

    Ich bevorzuge knallige Farben, weil die auch gleich die Laune heben und gute Schuhe sind sowie so das A und O.

  • Reply
    berit
    20. April 2017 at 9:19

    Oha, na da mach ich doch gern mit 🙂

    Mein Sportoutfit besteht immer aus Leggings und einem schlabberigen Oberteil, wobei ich bei beiden darauf achte, dass sie aus möglichst atmungsaktivem Material sind und den Schweiß recht zügig ableiten. Meine Schuhe, derzeit Asics, werden alle 6 Monate ausgetauscht.

    Was ich persönlich noch praktisch finde, sind Mikrofaserhandtücher, die sich ganz klein und flach zusammenfalten lassen, damit ich etwas mehr Platz in der Tasche habe.

    Sport frei!

  • Reply
    Anja
    20. April 2017 at 9:12

    Hallo Carina,

    ich achte besonders auf den bequemen Sitz der Kleidung. Dabei mag ich es oben herum meist luftig und bei der Hose anliegend. Meine Laufschuhe sind jetzt schon etwas alter 🙁 würde mich über die tollen Treter freuen!

    LG Anja

  • Reply
    Jenny
    20. April 2017 at 9:09

    Ein toller Post von dir 🙂
    Da ich recht kleine Brüste habe und nicht laufen gehe reicht mir ein Sportbrustier. Hier achte ich jedoch darauf, dass dieses schön eng und fest sitzt!
    Allgemein muss ich mich in meinem Outfit einfach wohl fühlen 🙂
    Dabei hilft meine neue Addidas Hose sehr *-* Dabei dachte ich eigentlich immer, dass ich in engen Sport Tighs scheiße aussehe 😀 Aber nicht so bei dieser Hose!

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Reply
    Jule
    20. April 2017 at 9:04

    Liebe Carina, super Gewinnspiel, danke!
    Ich achte neben sehr guten Schuhen auch auf ein gutes Oberteil, das die Hitze nicht staut, also atmungsaktiv ist und auf einen bombensicheren Sport-BH 😉
    Liebe Grüsse, Jule

  • Reply
    Franziska
    20. April 2017 at 8:54

    Hallo,
    ich achte im Moment darauf, dass Sie nicht zu teuer sind 😀 Ich bin gerade schön am abnehmen und möchte nicht alle 2 Monate neue teure Sportsachen kaufen. Ich hab einen vernünftigen Sport BH und Laufschuhe aus dem Fachgeschäft fürs Joggen, aber der Rest weist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auf (fast alles von H&M)
    Viele Grüße
    Franziska

  • Reply
    Anna
    20. April 2017 at 8:28

    Hi Karina,

    ich achte hauptsächlich auf den SportBH bzw. das Sportoberteil. Ich habe, wie du vormals auch, etwas mehr Oberweite und da kann das ganz schön spannen… *au*. Außerdem mag ich persönlich gerne gut sitzende Tights.

    Viele Grüße aus Ingolstadt
    Anna

  • Reply
    Elettra
    20. April 2017 at 7:59

    Ich achte auf zuerst auf hochwertiges Material (atmungsaktiv-langlebig), dann auf eine schöne Farbe (nichts macht mehr Laune als ein schönes buntes Sportoutfit).
    Der Preis ist natürlich auch ein Argument. Gute Sportklamotten sind leider meist TEUER!
    Deshalb gibts was neues oft nur im Sale

  • Reply
    Silke
    20. April 2017 at 7:29

    Ich achte bei meinem Outfit darauf, dass nichts verrutscht 🙂

  • Reply
    jongleurin
    20. April 2017 at 7:23

    Oh, ein Gewinnspiel! Nett, da mache ich mit!

    Als AA-Körbchenträgerin ist die Technik obenrum bei mir nicht so wichtig. Ich achte bei Sportbustiers eher auf eine nette Farbe und einen hübschen Rücken… Das auf deinem Foto gefällt mir z.B. sehr!
    Bei Hosen mag ich keine Leggins, meine Peripherie wackelt mir dazu zu sehr. Ich benutze eine mittelweite, mitteldünne Jogginghose. Und Schuhe – je nach Sportart Kletter-, Lauf- oder Fitnesschuhe!

  • Reply
    Anna
    20. April 2017 at 7:14

    Liebe Carina,

    ein sehr tolles Gewinnspiel!

    Ich achte auch am meisten auf einen gut sitzenden Sport-BH, da ich auch eher zum Team große Oberweite gehöre =)

    Liebe Grüße!
    Anna

  • Reply
    Dorit
    20. April 2017 at 6:35

    Für mich waren von Anfang an gute Fitness Schuhe!! Gleich danach habe ich dann in einen Sport BH investiert.
    Ich lese deinen Blog erst seit kurzem, aber du hast mir meine Motivation wieder gegeben. Ich war schon richtig am verzweifeln was ich alles nicht essen darf etc um gesund abzunehmen. Durch dich weiß ich wieder: ich kann alles nach meinem Tempo machen und muss mich zu nichts zwingen. Ich danke dir dafür!!

  • Reply
    SN
    20. April 2017 at 6:00

    Könntest du bitte meinen Namen im vorherigen Kommentar rausnehmen und stattdessen nur SN eintragen? Lieben Dank!

  • Reply
    SN
    20. April 2017 at 5:56

    Tolle Schuhe! Ich achte auf all die Dinge, die du bereits genannt hast. Vor allem der Gummizug in der Hose ist mega wichtig Zudem sollte mein Outfit gut aussehen, daher Kauf ich nix in knallerfarben, sondern bleibe bei schwarz-grau, wie im RL auch . Danke für das Gewinnspiel. LG aus Berlin von SN

  • Reply
    Psychophobia
    20. April 2017 at 0:12

    Neben dem schon erwähnten Sportbh, der für mich auch sehr wichtig ist, achte ich darauf, dass mein Top eine Form von Rückenbelüftung hat. Da wird mir einfach am wärmsten

  • Reply
    Tanja S.
    19. April 2017 at 23:19

    HallohalloHallo
    Diese Schuhe begegnen mir zurzeit ständig und scheinen die ultimativen Begleiter zu sein. Jetzt bin ich aber echt neugierig
    Das Wichtigste an meinem Sportoutfit ist a) Der BH und b) Keine Nähte an den Socken.
    Der BH ist einfach enorm wichtig und muss gut stützen sonst tut es erstens weh und sieht zweitens total beschämend aus.
    Ausserdem hasse ich Nähte an den Socken. Die drücken sich nämlich immer von oben in meinen kleinen Zeh rein und das tut nach einer gewissen Zeit ziemlich autschen. Sehr.
    Generell mag ich es sehr gerne ohne Nähte. Auch bei der Hose und beim Oberteil.
    Und es sollte nicht rumschlabbern.
    Die Schuhe finde ich übrigens optisch total gelungen. Die Marke ara war bei mir eher in der altmodischen Ecke angesiedelt aber das hat sich jetzt geändert

    Liebe Grüße, Tanja

  • Reply
    Eva
    19. April 2017 at 23:03

    Ich wünschte ich könnte mich öfter zum Sport motivieren, da bist du echt ein mega Vorbild!!! Was mir an Sportklamotten wichtig ist, sind Stoff und Schnitt. Anfang habe ich normale Baumwollshirts genommen, aber Funktionsstoffe sind sooo viel angenehmer. Auch wollte ich mich anfangs mit weiten Shirts und Hosen verhüllen, aber mittlerweile sind enger anliegende Sachen besser, da stört mich einfach nix.

  • Reply
    Raphaela
    19. April 2017 at 22:58

    Hallo Carina, ich achte genauso wie du auf einen guten Sportbh und bequem Schuhe die trotzdem Halt bieten. Ich bin mit meinen Schuhen so halb zufrieden weswegen ich hier auch mitmache. (Sind neue Nike’s). Bei manchen Kursen fängt irgendwann an mein Fuß weh zu tun und beim Cardio fühlt es sich so an als würde mein Fuß im Zehenbereich einschlafen. Leider etwas störend. Dabei waren die nicht so günstig.
    Und was mir beim Outfit auch wichtig ist ist die Hose, sie sollte nicht soviel hin und her rutschen und eine gut sitzendes; leicht lockeres „Tanksporttop“, damit habe ich die größte Bewegungsfreiheit.
    Nicht zu vergessen 😉 ein gutes Haargummi damit die Frisur sitzt und man sich auf den Sport konzentrieren kann.

    • Reply
      Carina
      21. April 2017 at 20:35

      Liebe Raphaela,
      herzlichen Glückwunsch, du hast das Paar Sneaker gewonnen! Ich schicke dir gleich eine Email.
      LG Carina

  • Reply
    Julia
    19. April 2017 at 22:52

    Uh, schick schaust aus 🙂
    Ich bin ja ein großer Fan des Krafttrainings, Joggen war nie so meins. Bei mir ist die Bequemlichkeit wichtig, gleichzeitig muss ich aber auch meine Körperhaltung gut sehen können, zu weit oder zu eng darf es also nicht sein. Und ich muss mich wohl fühlen. Es macht mir keinen Spaß, wenn ich jedesmal vorm Spiegel auf etwaige Fettpölsterchen schaue, also muss das schon auch etwas zu meiner Figur passen. Und zu tief ausgeschnitten möchte ich auch nicht 🙂 Bei Schuhen bin ich recht flexibel, tatsächlich trainiere ich am liebsten Barfuss. Im Fitti dann mit normalen Sportschuhen, da ist mir der Hygieneaspekt wichtiger 🙂
    Ich würde mich riesig freuen diese schönen Teile zu gewinnen.
    Magst du noch schreiben, woher der wunderschöne Sport-BH stammt?
    Liebe Grüße

  • Reply
    Christina F.
    19. April 2017 at 22:34

    Tolles Gewinnspiel!

    Ich bin dem Sport auch wieder sehr verfallen, den Großteil davon erledige ich aber im Homeworkout im Wohnzimmer. Die wichtigsten Merkmale für Sportkleidung hast du eigentlich schon genannt – die Wichtigkeit guter Schuhe für Verletzungsvorbeugung kann man nicht oft genug betonen!

    Für mich perönlich ist auch die Funktionalität des Oberteils immer crucial, da soll mir nix an einer Stelle reiben oder beim Burpee anklatschen. Da ich recht klein bin muss ich auch immer mit der Trägerlänge etc schauen – hartes Leben 😛 Ansonsten ist das Design der Klamotten auch noch wichtig – selbst wenn ich meistens ungesehen für mich allein sportel, möchte ich doch auf jeden Fall „gut“ aussehen wenn ich mich mal aus Versehen im Fenster beobachte. ^^

    Liebe Grüße
    Christina

  • Reply
    Helen
    19. April 2017 at 22:21

    Hallo Carina,
    seid kurzem Laufe ich wieder, weil es auch Abends nach dem Spätdienst noch etwas hell ist (nach dem Frühdienst ja sowieso ;)). Und da hat sich meine bequeme Jogginghose bewährt zusammen mit meiner Übergangsjacke von Kangaroos. Die Jacke hat Taschen für mein Handy zum Musikhören und ist ultraleicht, aber auch Atmungsaktiv.
    Lange Rede kurzer Sinn: Ich achte auf Bequemlichkeit und Leichtigkeit bei meinem Outfit. Es reicht, das ich mich selbst schleppen muss xD

    Grüße,
    Helen

  • Reply
    Alena
    19. April 2017 at 22:20

    Hallo 🙂

    Sehr interessanter Post 🙂 Die Sportleggins gefällt mir sehr, von wo ist sie ?
    Und natürlich haben mich die Schuhe jetzt auch sehr angesprochen, versuche mein Glück .

    Grüßle Alena

  • Reply
    Steffi
    19. April 2017 at 22:18

    Hallo Carina,
    danke für ein pummel wird fit, ich finde dich sehr inspirierend! Und das Outfit ist echt gut.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!

  • Reply
    Julia
    19. April 2017 at 22:18

    Hallo Carina,

    ich achte eigentlich hauptsächlich auf Funktionalität, da mich selbst bunte Farben nur schwer motivieren können 😀 Und die Qualität sollte natürlich stimmen, Sportkleidung muss ja doch ein bisschen was aushalten können und sollte nicht nach dem zweiten Waschen auseinander fallen 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Natalie
    19. April 2017 at 22:09

    Hallo Carina,
    also ich muss mich vor allem in meinen Outfit wohlfühlen. Meine Tops haben meist knallige Farben und ich kaufe diese meist bei H&M. Da stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Hose muss immer besonders gut sitzen, denn ich mache Kampfsport und trage dabei meist Handschuhe und kann so dann auch nicht die Hose hochziehen 😀 Bei Schuhen ist mir Stabiltät und Dämpfung besonders wichtig. Die Ara Schuhe könnten mir deswegen auch ganz gut gefallen 🙂 Mir gefällt übrigens auch dein ganzes Outfit. Woher sind denn das Top und die Hose? Ist das der Sport-BH von Oysho?
    LG Natalie

  • Reply
    Jutta
    19. April 2017 at 22:07

    Hallo Carina, na da versuche ich doch mal mein Glück. Für mein Sportoutfit ist mir besonders wichtig, dass das Shirt lang genug ist. Ich möchte am Lat-Zug nicht meinen Oberkörper bis zum Pulsgurt freilegen oder nach dem Hanteltraining alles wieder einsortieren. Ein gut sitzendes Shirt, gerne hüftlang und nicht nur bis zum Hosenbund, ist für mich unerlässlich. Und auch Sportleggins, die beim Bücken nicht transparent werden sind wünschenswert (erst heute wieder gesehen – nicht schön) LG Jutta

  • Reply
    Carolin N.
    19. April 2017 at 21:51

    Hallo Carina,

    bei mir gibts 4 ganz wichtige Voraussetzung für mein Sportoutfit:
    1) Unbedingt ein gut sitzender Sport-BH, gerade beim Laufen kann da ein schlechter an der empfindlichen Haut rubbel
    2) richtige Sportschuhe – ich frage mich immer, wie Leute mit Chucks Laufen gehen können ohne Schmerzen
    3) ein gutes langes Shirt (bei manchen Materialien stinkt man schon bevor man richtig anfängt zu schwitzen) das vor allem auch über den Bauchnabel geht,sonst ist man ständig nur am Runterzupfen
    4) eine blickdichte Tight, die highwaist ist. Finde ich persönlich am schwierigsten zu finden. Ich gehe 1-2 Mal wöchentlich in einen „Fitness-Kurs“ und ich möchte weder, dass die Teilnehmer hinter mir, bei den Squats meine Unterwäsche durchsehen, noch dass mir die Hose sonst wo hängt., dann bin ich wieder nur am hochziehen. Vorteil bei den höher geschnittenen Hosen, dass es gleichzeitig n bissl den Bauch kaschiert 😉

    Wenn die Kopfhörer auch noch zum Outfit gehören, dann müssen die auf jeden Fall kabellos sein / Blutooth-Kopfhörer. Nervt beim Laufen weniger und es entfällt das Kabelwirrwarr. Teuer aber lohnt sich, wenn man regelmäßig Sport macht.

    Viele Grüße aus Nürnberg
    Caro

    Viele Grüße
    Caro

  • Reply
    Joline
    19. April 2017 at 21:50

    Hey liebe Carina, 🙂

    hast du dein Sportoutfit irgendwo verlinkt und ich bin zu blöd es zu finden ? 😀 Wenn nicht wäre es total lieb wenn du mir verrätst wo du alles her hast. Der BH und die Hose sind ein Traum.

    Ich achte darauf das ich mich wohl fühle, gerade beim Crossfit sollte nichts rutschen und manchmal tut es auch das Schlappertshirt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Joline

  • Reply
    Andrea
    19. April 2017 at 21:40

    Wieder mal sehr nützliche Tipps von Dir! Ich habe früher auch gedacht, dass ich meine alten Gammelklamotten zum Sport anziehen kann^^ das hat sich aber schnell gerächt, denn ausgelatschte Schuhe sind für mich sowieso Gift, da ich geburtsbedingt schon Knieprobleme habe und auf gutes Schuhwerk und eine gute Dämpfung achten muss. Auch weite Schlabbershirts sind eher hinderlich als hilfreich, damit man sich nicht mal verheddert oder hängenbleibt. Insofern achte ich auf alles das, was Du auch schon angesprochen hast. Sport-BH ist das A und O und wenn man regelmäßig auch auf dem Heimtrainer sitzt, zum Aufwärmen oder mal für eine kleine Trainingseinheit zwischendurch, ist ebenso eine gepolsterte Radhose Gold wert 🙂 Danke für den schönen Beitrag und liebe Grüße

  • Reply
    Jenny
    19. April 2017 at 21:21

    Danke für dieses tolle Gewinnspiel 🙂
    Ich achte auf Bequemlichkeit, also es sollte nicht kneifen oder quetschen und Gute Beweglichkeit.
    Die Schuhe wären der krönende Abschluss für ein perfektes Outlet.
    Lieben Gruß

  • Reply
    Nina
    19. April 2017 at 21:16

    Ich achte immer auf die Schuhe, da ich sehr schnell Probleme mit meinen Knien bekomme.

  • Reply
    Julia Knight
    19. April 2017 at 21:14

    Was mir an meinem Sportoutfit am wichtigsten ist? Ich würde sagen, dass nichts kneift, aber alles trotzdem relativ eng anliegt. Ich habs nicht so mit weiten Schlabberklamotten , da kann ich nur schlecht mit „arbeiten“, deswegen gut sitzende, eher eng geschnittene Sportklamotten, in denen ich mich nicht verheddern kann (*hallo Tollpatsch*).
    Ansonsten liebe ich Farbe, egal ob Neonpink oder Knallgrün, ein bisschen Farbe macht mir gleich viel bessere Laune und mit guter Laune fällt einem selbst das härteste Training leichter – Deine Hose finde ich genau deswegen auch richtig klasse 😀

    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Athina
    19. April 2017 at 21:14

    Hallo eigentlich achte ich beim Sport hauptsächlich darauf nicht aufzufallen
    Jogginghose, weites t Shirt und normale Sportschuhe

  • Reply
    Steffi
    19. April 2017 at 21:04

    Ich achte vor allem auf den Comfort, ich mag es z.B gar nicht wenn die Oberteile eng anliegen, da fühl ich mich nicht wohl. Und wie du bin ich sehr für einen stützenden Sport-BH, vor allem wenn ich Zumba mache und dabei viel springe.

  • Reply
    CORDULA
    19. April 2017 at 20:56

    Also natürlich ist das A und O der sitzt, wenn irgendwas kneift kommt es weg! Aber man sollte sich natürlich auch wohl und vielleicht sogar sexy fühlen, denn es bringt mir kein 400 eur outfit etwas, wenn ich mich darin z.B. dick fühle oder wie ein Clown! Ich persönlich bin ein ganz grosser fan von compression tights geworden da dort gleich schon mal weniger wackelt 😉 und sie auch die Muskeln entlasten und wenn dann auch noch kleine sexy mesh einsätze dabei sind..macht der kleine kaufteufel liftsprünge;)

  • Reply
    TaraFairy
    19. April 2017 at 20:55

    Hallo Carina,
    Bequeme Schuhe stehen bei mir beim Sport an allererster Stelle, denn ich habe sehr empfindliche Füße, vor allem im Fersenbereich.
    Daneben achte ich auf einen guten Sport-BH und ein atmungsaktives Oberteil.
    Ganz liebe Grüße,
    Jennifer

    • Reply
      Carina
      21. April 2017 at 20:36

      Liebe Jennifer,
      herzlichen Glückwunsch, du hast das Paar Sneaker gewonnen! Ich schicke dir gleich eine Email.
      LG Carina

  • Reply
    Tanja
    19. April 2017 at 20:53

    Für mich ist eine perfekt sitzende Sporthose mit Taschen das wichtigste, um Handy für Musik zu verstauen.
    Ich würde mich riesig über die Schuhe freuen, da ich im Moment nach der Schwangerschaft versuche abzunehmen.
    Neue Schuhe wären super, da mit Baby das shoppen nicht so einfach ist.

  • Reply
    Nina Feuerbaum
    19. April 2017 at 20:41

    Ich achte vor allem auf den Sitz.
    Es geht nicht über für perfekt sitzende Kleidung. So langsam passen auch alle teile mal farblich zueinander. Traue mich inzwischen auch an etwas knallige Farben. Hatte sonst immer nur ganz weite und dunkle Sachen an. Aber man fühlt sich doch wohler wenn das Shirt nicht rutscht und die Hose einfach da bleibt wo die sein soll… und wenn dann alles noch zusammen passt dann fühlt man sich glatt wohler.

  • Reply
    Martina Albrecht
    19. April 2017 at 20:40

    Hallo Carina,
    die Schuhe klingen echt toll☺️. Mir sind bequeme Schuhe sehr wichtig, egal ob ich Fitnessblender Workouts mache oder draußen Sport. Außerdem sollte mein Outfit bequem, aber trotzdem sportlich gut aussehen, wenn schon schwitzen, kann man auch zumindest in den Klamotten gut aussehen! Du bist eine echt tolle Motivation, ich lese Deinen Blog sehr gerne und hole mir regelmäßig Anregungen über Instagramm für mein Essen:-).

    Viele Grüße
    Martina

  • Reply
    Carolin Aubrecht
    19. April 2017 at 20:33

    Hallo Carina!
    Ich verfolge deinen Weg schon lange und findest es klasse was du bisher geschafft hast. Am meisten mag ich deine Rezepte immer, die geben mir immer viel Input.
    Aber jetzt zur eigentlichen Frage
    Bei Sportbekleidung unterscheide ich zwischen Oberteilen und Hosen.
    Da ich kleine Boobs habe brauche ich nicht wirklich einen Sport-bh und als Oberteil trage ich auch einfach mal ein normales Tanktop.
    Wo ich aber viel Wert drauf lege, ist eine gut sitzende Tight. Ob kurz oder lang ist egal sie darf nur nicht rutschen. Von daher bin ich auch ein Freund von Zugbändern im Bund und ich denke da muss man doch etwas tiefer in die Tasche greifen um eine vernünftige Hose zu bekommen.
    Ich danke dir für deine Inspirationen.
    Sei lieb gegrüßt
    Caro

  • Reply
    Ariane
    19. April 2017 at 20:20

    Hallo Carina,
    Ich finde deine. Blog und seine Fitness Serie echt klasse! Mach weiter so, du schreibst so schön ehrlich und authentisch!
    Zu deiner Frage: ich habe mal eine Sport Leggins gehabt, die am Rücken bei den situps immer verrutschte, so dass ich nach einem situp Marathon am Rücken eine Brandblase von der Reibung der Hose hatte! Ein Horror! Seit dem achte ich darauf, dass meine Hosen da gut und etwas höher im Bund sitzen.
    Viel Grüße,
    Ariane

  • Reply
    Christina P.
    19. April 2017 at 20:18

    Tolles Gewinnspiel! Da versuche ich mal mein Glück 🙂

    Ich achte eigentlich immer auf dreierlei:
    – Preis
    – Qualität
    – Komfort

    Klar, das sollte auch gut aussehen. Aber saß bringt mir nichts, wenn die drei da oben nicht gegeben sind.
    Es muss meiner Meinung nach nicht immer teuer sein. Günstige Oberteile oder Sporthosen tun es auch. Bei den Schuhen achte ich erst auf Qualität und ob dann ob der Preis gerechtfertigt ist 🙂

    LG
    Christina

  • Reply
    Nina
    19. April 2017 at 20:17

    Ich bin erlich gesagt recht anspruchslos bei meinem Outfit. Gerade obenrum wirds meistens ein altes T-Shirt. Nur bei Laufschuhen habe ich auf anraten einer Freundin direkt investiert und mir Nike Airs geholt und liebe sie abgöttisch. Ich hatte aber auch eine spitzenmäßige Beratung im Laden, da war mir das Geld dann auch gut angelegt.
    Nur ein passender Sport-BH ist ein bisher unerfüllter Traum von mir. Ich habe nichtmal einen normalen BH der passt, da die linke und die rechte Brust bei mir recht unterschiedlcih sind und einen BH mit verschiedenen Cups habe ich bisher noch nciht gefunden. (Wer so was kennt bitte melden!!). Für einen nicht passenden wollte ich dann auch nix investieren da ich schpon finde dass gerade der passende Sitz wichtig ist. Trotzdem habe ich bisher keine negfativen Folgen beim Laufen festgestellt aber ich habe auch eine entsprechend kleine Brust. Ich spiele aber weiterhin mit dem Gedanken ob man sich so was wohl schneidern lassen kann, aber möglich sein müsste das ja.
    Bis dahin bleiben meine Schuhe wohl mein einziges teures Sportzubehör, aber die liebe ich dafür um so mehr.

    Liebe Grüße

    Nina

  • Reply
    Kathi
    19. April 2017 at 20:16

    Hey liebe Carina!
    Die Schuhe sehen ja toll aus! Diese strechige Gewebeoberfläche sieht super flexibel und bequem aus.
    Ich achte bei Sportkleidung auf folgendes:
    – jawoll, unbedingt ein gut sitzender Sport BH, wo man bei den Jumping Jacks nichts extra festhalten muss!
    – Funktionskleidung, die gut sitzt und vor allem gut Schweiß aufsaugend bzw nach außen transportierend ist
    – schöne (bunte) Kleidung, die motiviert und in die man gern reinschlüpft ^^
    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply
    Lila
    19. April 2017 at 20:16

    Ich besitze noch kein Sportoutfit, weil ich sehr viele Jahre keinen Sport gemacht habe und mittlerweile nichts mehr passt. Ich versuch grad eher meine Hintern hochzukriegen (danke danke danke danke!), damit ich wieder damit anfange xD Vor zwei Wochen habe ich einfach mit irgendwelchen Schuhen teilgenommen und gemerkt, dass das vorne und hinten nicht gut geht…

  • Reply
    Susanne Rottstock, Freerkingweg 13 , 26871 Papenburg
    19. April 2017 at 20:15

    Hallo, sehr schickes Sportoutfit!
    Mir ist beim Sport wichtig, das die Kleidung gut sitzt und nix verrutscht! Außerdem sollte es gut und vorteilhaft Aussehen!

  • Reply
    Alexandra
    19. April 2017 at 20:11

    Hallo Carina,

    Wow ich LIEBE das Outfit! Woher sind den Top, Hose und vor allem der Sport-BH?

    Ich achte bei meinen Outfits eigentlich immer erstmal darauf das es bequem ist – Leggins und lockere Tshirts finde ich da meistens am besten. Da ich aber auch finde, dass Sport-Outfits nochmal zusätzlich motivieren wenn sie super aussehen finde ich das fast genauso wichtig wie die Bequemlichkeit 😉

    Liebe Grüße und weiter so!
    Alex

  • Reply
    Melly Weber
    19. April 2017 at 20:09

    Am wichtigsten ist mir der Bequemlichkeitsfaktor. Es darf mix drücken und zwacken
    Am zweitwichtigsten ist die Funktionalität und dann erst die Optik
    Viele Grüße,
    Melly

  • Reply
    Jessy89
    19. April 2017 at 19:54

    Hach, du siehst einfach toll aus! Ich habe letztes Jahr im Frühling mit dem joggen begonnen, es aber leider nicht durchgezogen und der innere Schweinehund hat gesiegt. Am Montag habe ich dann nochmal einen neuen Versuch gestartet. Hoffentlich bleibe ich dieses mal länger bei der Stange 😀
    Für mich waren von Anfang an gute Sportschuhen das wichtigste und ich habe auch eine Schuhberatung gemacht, da ich auf keinen Fall riskieren wollte irgendwelche „Schäden“ davon zu tragen. Ansonsten sollen meine Sportklamotten einfach nur bequem und halbwegs schick sein.
    Liebe Grüße
    Jessica

  • Reply
    Kerstin
    19. April 2017 at 19:43

    Mir ist wichtig, dass alles eng anliegt und nichts irgendwo hängt oder während des Trainings verrutscht. Eine Tasche für Telefon und Schlüssel muss bei Sporthosen auch unbedingt sein!

  • Reply
    Carina
    19. April 2017 at 19:13

    Für mich ist mittlerweile ein Sport-BH sehr wichtig geworden. Leider habe ich noch kein Modell gefunden, mit dem ich jedoch wirklich zufrieden bin :/

  • Reply
    Jen
    19. April 2017 at 19:02

    Hallo Carina,
    achte bei einer Sporthose als erstes genau auf die gleichen Dinge, wie du: Gummizug und kleine Tasche mit Reißverschluss sind ein Muss 🙂 Außerdem mag ich dreiviertel Hosen lieber als ganz lange.
    Ein guter Sportbh ist natürlich sehr wichtig. Und das Oberteil darüber sollte schön locker und atmungsaktiv sein.
    LG
    Jen

  • Reply
    Iris
    19. April 2017 at 18:49

    Hallo Carina, worauf ich achte:
    Sport-BH: Darf nicht einschneiden und sollte gut stützen. Am liebsten sind mir einfache Bustiers.
    Schuhe: Müssen mich beim Sport unterstützen. Krafttraining – stabile Schuhe, Zumba – flexible Schuhe
    Hose: Sollte nicht zu eng oder zu weit sein. Außerdem darf der Stoff nicht durchsichtig werden, wenn er etwas gedehnt wird (z.B. bei Squats am Po). Das geht wirklich gar nicht! Auf die kleine Tasche für den Schlüssel habe ich früher auch immer geachtet. Mittlerweile ist mir das aber relativ egal, weil ich dann einfach den Schnürsenkel-Trick anwende 😉

  • Reply
    Sabine
    19. April 2017 at 18:27

    Ein Sportoutfit sollte vor allen Dingen bequem sein. That’s it!

    Ich bin übrigens schon laaaange stille Leserin deiner Blogposts und freue mich vor allen Dingen am Sonntag auf Deinen Wochenblogpost mit den ganzen Links. Die Sneaker könnte ich gut gebrauchen.

  • Reply
    Valentina
    19. April 2017 at 18:10

    Liebe Carina, klasse poste und sehr gute Idee!
    Worauf ich am meisten achte: tatsächlich die Sportschuhe – ich bin ein Schuhfreak und suche besonders beim Laufen die besten Schuhe- habe aktuell 2-3 Paar in Verwendung. Und natürlich das Outfit generell und die Bequemlichkeit – comfort ist das eine – der Look das andere, ein cooles Outfit motiviert ungemein 🙂

    Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen – vielleicht bringt mir der morgige Endtag (Geburtstag) ja Glück?! :-)))

    Vielen Dank für deine tollen Posts!
    Valentina

  • Reply
    Christine Budde
    19. April 2017 at 18:06

    Hallo, durch die ebenfalls großen Brüste finde ich den BH wirklich auch am wichtigsten, denn es macht keinen Spaß ständig wieder alles reinzupacken was rausfällt. Den Tipp mit den Reißverschluss für die Hose finde ich übrigens klasse! Beim Laufen oder anderen Outdooraktivitäten finde ich so einen “Belt“ (hab den Namen vergessen) mit eingenähten Täschchen auch ziemlich praktisch.

  • Reply
    Lex
    19. April 2017 at 17:57

    L

  • Reply
    Claudia Roth
    19. April 2017 at 17:50

    Hallo, super Outfit! Ich achte vorallem auch auf einen ordentlichen Bund an der Hose und das die Hose hoch geschnitten ist. Außerdem finde ich auch einen richtigen Sport BH wichtig und ein T-Shirt zum wohlfühlen! LG Claudia

  • Reply
    Ulrike Meyer
    19. April 2017 at 17:45

    Für mich ist am wichtigsten, dass mein Outfit modisch ist – am Besten schön bunt – und das ich mich wohl fühle. Im Moment trage ich lieber noch Tops mit Ärmeln, freue mich aber auch schon auf meine alten Tops (wenn sie wieder passen). Bei meinen Turnschuhen habe ich voll auf Farbe gesetzt – neonpink! Das nervt manchmal, da sie nicht immer zum Outfit passen.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Reply
    Elisabeth
    19. April 2017 at 17:39

    Hallo Carina, schöner Post und sehr schicke Schuhe! Mir ist wichtig, dass die Hose gut sitzt. Sie soll meine Schenkel so ein bisschen „festhalten“ und formen. Beim Krafttraining finde ich auch Handschuhe unentbehrlich, weil ich so mit meinen schwitzigen Händen besseren Halt habe und auch Blasen vorbeugen kann.
    Liebe Grüße, Elisabeth

  • Leave a Reply