Review

Revlon Colorstay Foundation – worth the Hype?

Revlon Colorstay Foundation

 

Die Revlon Colorstay Foundation* … Hach, was weckt sie Erinnerungen in mir! Wisst ihr noch damals, als alle entweder die Colorstay Foundation (Drogerie Gurus) oder die MAC Studio Fix Foundation (High End Gurus) mit dem MAC 109er Blush Pinsel aufgetragen haben?

ALLE haben es getan, aber dass der Pinsel ständig Haare verlor und eigentlich nicht für den Auftrag von Flüssigfoundation geeignet ist, haben wir ignoriert. Eine geile Zeit, in der Make Up Tutorials oft Malen-nach-Zahlen ähnelten.

Jedenfalls ist mir die Revlon Colorstay Foundation schon lange ein Begriff. Seit SIEBEN FUCKING JAHREN um genau zu sein:

 

Meine erste Review der Colorstay Foundation von 2010!

 

Revlon Colorstay Foundation

 

In 7 Jahren tut sich natürlich einiges. Revlon war mal auf dem deutschen Markt, zog sich zurück und seit ein paar Monaten gibt es die Produkte wieder in der Drogerie.

 

Auch die Colorstay Foundation hat sich verändert:

  • Der höhere Sonnenschutz lässt auf eine neue Formulierung schließen
  • Der Flakon hat eine Pumpe (Halleluja!)
  • Die Farbskala beginnt nun auch in Deuschland bei 110 Ivory und nicht mehr bei 180 Sand Beige

 

Was hat sich noch verändert in den vergangenen 7 Jahren?

Meine mad Make Up Skillzzzz.

 

Damals kam ich mit der Foundation nämlich nicht zurecht. Ich trug eine viel zu große Menge auf und hatte Cake Face par excellence. Also verkaufte ich sie und testete mich durch 60 andere Foundations, um nun wieder bei ihr zu landen.

Denn siehe da – eine kleine Menge Revlon Colorstay Foundation gepaart mit einem Make Up Schwamm und der Teint sieht aus wie Porzellan!

 

Revlon Colorstay Foundation

 

Die Revlon Colorstay Foundation …

 

  • … hat eine hohe Deckkraft
  • … gibt es in zwei Versionen: Normal/Dry (miniminimini Schimmerpartikel) und Combination/Oily (matte as fudge)
  • … hat ein mattes Finish (beide Versionen)
  • … hält auf meiner Haut 10 Stunden ohne Abpudern bei 32°C Außentemperatur
  • … dunkelt nach dem Auftrag 1/2 Nuance nach
  • … ist eine Drogerie Alternative zur Estée Lauder Double Wear

 

Swatches 150 Buff in Normal/Dry und Combination/Oily

Revlon Colorstay Foundation

 

SCHOCK SCHWERE NOT! Blasphemie! Habe ich etwa eine Foundation mit meiner göttlichen Double Wear verglichen?! Yes Baby. Die Double Wear gefällt mir zwar noch einen Tacken besser (etwas natürlicher auf der Haut), aber ist auch doppelt so teuer wie die Colorstay UND HAT KEINE PUMPE.

 

Swatches nach dem Antrocknen

Revlon Colorstay Foundation

 

Der Auftrag mit dem Pinsel gelingt mir mittlerweile auch gut, aber der Schwamm ist einfach ungeschlagen. Deshalb habe ich mir heute einen 4er Pack Real Techniques Miracle Complexion Schwämme* gekauft, damit ich jeden Tag einen vom Bad ins Schminkzimmer mitnehmen kann. Faulheit siegt.

 

Kommen wir zur Nuance 150 Buff. Ich würde sie im NC15 Bereich sehen, also für sehr helle Haut geeignet. Ich finde es irritierend, dass die Normal/Dry Variante von 150 Buff rosaner im Unterton ist, als die Combination/Oily. Auf der Haut erkennt man aber nicht viel Unterschied, denn die beiden Nuancen sind nicht zu stark gelb/rosa ausgeprägt.

 

Es folgt die unretouchierte Nahaufnahme, mit exklusivem Blick in meine Porenhöhlen:

 

Revlon Colorstay Foundation

 

Ein dicker Daumen nach oben von meiner Seite für die Revlon Colorstay Foundation*. Mir gefallen beide Varianten und ich kann keinen (großen) Unterschied feststellen. Am besten eine dünne Schicht mit einem Make Up Schwamm auftragen!

Siehe auch Karins taufrische Review!

 

 
 

Seid ihr ein Fan der Revlon Colorstay Foundation?

Was sagt ihr zum Neueinzug der Marke in die deutsche Drogerie?

 

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Jasmin
    18. Juli 2017 at 9:49

    Da ist sie ja – die tollste Foundation zum Glück mittlerweile aus der Drogerie! Ich habe extrem trockene Haut und daher fast immer Cake Face mit allen Foundations, aber bei der hier für trockene Haut habe ich endlich mal ein tolles Ergebnis und Foundation tragen macht mal Spaß 🙂
    Ich habe mir auch die Farbe 150 gekauft, die ist aber meine Winterfarbe. Darum habe ich die 180 für den Sommer gekauft und von Rossmann wurde mir auch noch die 200 zugeschickt, die witzigerweise besser passt, als die 180 – versteh das einer.
    Auf jeden Fall ist das wirklich eine super Foundation, aber da sind sich hier ja die meisten einig.
    Jetzt müsste ich eigentlich nur noch die Airbrush testen 😀

    • Reply
      Carina
      19. Juli 2017 at 17:22

      Die Airbrush hatte ich früher sogar mal. Damals wollte ich unbedingt ein mattes Finish und habe mich sehr an den Schimmerpartikeln gestört. Aber vermutlich hat Revlon die Formulierung seitdem schon zig mal umgestellt. Müsste ich eigentlich auch ausprobieren!

  • Reply
    Lizzy
    27. Juni 2017 at 17:32

    Danke für die Review!
    Die sieht wirklich sehr deckend aus. Mir wäre das vor allem im Sommer zu unnatürlich, da finde ich das Revlon Airbrush Effect Makeup spannender. Hast du das schon ausprobiert?
    Liebe Grüße

    • Reply
      Carina
      27. Juni 2017 at 21:56

      Nein, kenne ich leider noch nicht, wie ist die Foundation?

  • Reply
    Katja von Schminktussis Welt
    26. Juni 2017 at 10:46

    Ich liebe die Foundation 🙂

  • Reply
    Cathy
    25. Juni 2017 at 13:38

    Die alte Buff war früher eher nur gelbstichig und hell. Verschlimmbesserung

  • Reply
    Saskia
    25. Juni 2017 at 13:26

    Ich LIEBE diese Foundation und kaufe sie mir immer wieder nach, seit ich sie zum ersten Mal ausprobiert habe! Mir gefällt der Auftrag mit dem Schwamm auch am besten damit.
    Ich habe auch beide Formulierungen ausprobiert und finde sie wirklich perfekt. Die für ölige Haut hält mal wirklich, was sie verspricht!

  • Reply
    shalely hamburg
    25. Juni 2017 at 2:15

    Ich bin ein riesen Fan der Foundation. Mich hat bis jetzt nur das bestellen im Internet genervt und bin sehr froh, dass das jetzt ein Ende hat.

  • Reply
    Sandra
    24. Juni 2017 at 0:17

    Dass der Flakon jetzt endlich eine Pumpe hat, war auch das erste, das mir auffiel. XD Hatte ich schon mal (ohne Pumpe) und fand sie sehr gut, gerade für meine doch sehr ölige Mischhaut, aber letzten Endes blieb ich halt doch wieder bei Catrice hängen wg. der Verfügbarkeit. Aber das hat sich ja jetzt geändert, Revlon, ich komme. Danke, Rossman. Und dass sie bei Dir auch bei 32 Grad im Schatten hält (ich hatte keine Chance sie im Sommer zu testen) ist äußerst vielversprechend, da fließt meine Catrice Foundation nämlich von dannen, ob mit oder ohne Puder.

  • Reply
    Kaddi K
    23. Juni 2017 at 22:58

    Danke für deine Review! Wie gut dass ich sie nun auch habe habe sie noch nicht probiert, aber auf deine Empfehlungen kann ich mich verlassen!
    LG kaddi

  • Reply
    Judith
    23. Juni 2017 at 21:58

    Leider beginnt die Farbskala in Deutschland eben nicht bei 110 Ivory, sonder bei 150 Buff. Für mich ein Mega-Fail schon gleich bei der Wieder-Markteinführung :(((

    • Reply
      Carina
      24. Juni 2017 at 21:32

      Online bei Douglas gibt es sie ab 110

  • Reply
    Lilly
    23. Juni 2017 at 18:38

    Ohhh! Die für trockene Haut, muss ich mir angucken. Das klingt ja super!!!

  • Reply
    Lila
    23. Juni 2017 at 18:24

    Ich hab mir die Revlon Foundations für trockene in UK angesehen und dann doch liegen gelassen. Leider ist mir die hellste Nuance zu hell und zu rosa und die zweithellste passte auch nicht -.- Schade, denn ich war wirklich gespannt, ob sie für mich eine Alternative sein könnte. Schimmerpartikel find ich in Foundation nicht so schlimm, denn trockene Hau tsieht von Natur aus so matt aus, dass das Leben fehlt.

  • Leave a Reply