Blog Update Tipps, Tricks & Tutorial

4 günstige Blogger Technik Basics

 

Okay, let’s cut the Bullshit: Eine 5000 € Kamera ist zwar etwas Tolles, aber ihr reiner Besitz macht aus euch noch keinen professionellen Fotografen. Technik ist dazu da, um Ideen, die wir in unserem Kopf haben, in etwas umzusetzen, das wir mit anderen teilen können. Technik ist für mich ein Mittel der Kreativität, aber sie ersetzt sie nicht.

Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Equipment nicht teuer sein muss, aber gut beherrscht werden will. Redet euch nicht ein, dass ihr eine teure Kamera braucht, um zu Bloggen! Das ist nur eine Ausrede, weil ihr Angst vor dem Anfangen habt.

Hier sind meine 4 günstigen Blogger Technik Basics, die mich bei jedem Blog Fotoshooting begleiten:

 

Blogger Technik Basics

 

 

Kamera Stativ*

 

Was tun Menschen, die keinen Fotografen geheiratet haben, oder bei denen der Freund am Sonntag etwas Besseres zu tun hat, als uns vor dem Nymphenberger Schloss im pinken Jumpsuit abzulichten? Richtig – selbst ist die Bloggerin! Ich besitze mittlerweile zwei Stative, für Portrait-, Ganzkörper- und Produktfotos.

Zwar wäre ein Fotograf eine coole Sache, aber mit ein paar Handgriffen und dem nächsten Blogger Technik Basic könnt ihr eure Fotos völlig unabhängig schießen!

 

Blogger Technik Basics

 

Selbstauslöser für Portraitfotos*

 

Praise the Lord for Selbstauslöser! Zusammen mit dem Stativ bin ich damit völlig unabhängig und kann sogar Outfitfotos machen! Mein Selbstauslöser hat zwei Stufen, die ich sehr zu schätzen gelernt habe: sofortiges Foto und 2 Sekunden Verzögerung. Letzteren Modus benutze ich, wenn ich zum Beispiel beide Hände im Bild zeige, und den Selbstauslöser noch schnell verstecken muss.

 

Blogger Technik Basics

 

Ersatzakku*

 

Es gibt wenig Frustrierendes auf diesem Planeten, als wenn man endlich mit dem Fotografieren anfangen möchte und der Akku leer ist. Da ich genau einen Tag in der Woche Zeit habe, um Fotos für die Posts der nächsten Woche zu machen, MUSS meine Kamera startbereit sein, wenn ich sie brauche.

Deshalb habe ich mir einen zweiten Akku besorgt, der immer aufgeladen ist. Diese kleine Investition hat mir schon sehr, sehr viel Stress erspart!

 

Blogger Technik Basics

 

Reflektoren für Lichteffekte*

 

Meine Fotos sehen 10fach professioneller aus, seitdem ich meinen simplen, silbernen Reflektor zum Ausleuchten benutze! Schatten adé! Auch Produktfotos leuchtet er bestens aus, wenn ihr keine gleichmäßige Lichtquelle habt.

 

Blogger Technik Basics

 

Was ich nicht mehr benutze: Künstliche Lichtquellen. Ich schieße meine Fotos nur noch bei Tageslicht vor meiner Fensterfront. Das bedeutet zwar, dass ich nur noch einen Tag in der Woche für Fotos nutzen kann, aber das natürliche Licht sieht einfach am besten aus. The good news: Natürliches Licht kostet keinen Pfennig!

 

So könnt ihr mit dem iPhone bessere Fotos machen!

 

 

Was sind eure Blogger Technik Must Haves?

Worauf könnt ihr bei Fotografieren nicht verzichten?

 

Blogger Technik Basics

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Beauty Mango
    28. Juli 2017 at 11:30

    Einen Ersatzakku muss ich mir auch unbedingt noch zulegen! Das ist echt super nervig, wenn man Fotos machen will und der Akku leer ist.

    • Reply
      Carina
      28. Juli 2017 at 14:51

      Katastrophe! Vor allem, wenn man nur einen Tag in der Woche für Fotos hat. Dann MUSS die Kamera funktionieren!

  • Reply
    Isabella
    11. Juli 2017 at 20:36

    Das mit den Reflektoren muss ich vielleicht noch austesten. Aber hält du die dann immer in der Hand und probierst herum bis es passt?
    Ansonsten liebe ich auch mein Stativ. Ich finde es auch toll mit einer App die Kamera zu bedienen. Klappt super. Aber das ist ja im Prinzip das Gleiche wie mit einem Selbstauslöser 🙂

    LG Bella von https://myandyourface.blogspot.de/

    • Reply
      Carina
      13. Juli 2017 at 16:21

      Genau, ich halte sie in der Hand und probiere dann einfach herum.

    Leave a Reply