Beauty Holy Grails: By Terry Ombre Blackstar Cremelidschatten

 

Beauty Holy Grails – die heiligen Grale meiner Make Up Sammlung, die ich rundum perfekt finde. Einen Holy Grail erkenne ich daran, dass ich nicht mehr nach anderen Produkten in dieser Kategorie suche, sondern mit ihm allein zufrieden bin.

 

By Terry Ombre Blackstar

 

Weiter geht es mit meiner Beauty Holy Grails Reihe und einem Produkt, das sein Geld wert ist. Ich habe über die Jahre viele verschiedene Cremelidschatten ausprobiert. Die Paint Pots von MAC waren bei meinen öligen Lidern früher zu cremig und krochen in die Lidfalte. Die Lidschattenstifte aus der Drogerie fand ich allesamt zu grob, glitzrig oder sie ließen sich nicht schön verblenden.

Auftritt: By Terry Ombre Blackstar*! Ein Kultprodukt der britischen Nischenmarke. Vielleicht habt ihr bei britischen Beauty Gurus schon von den Ombre Blackstars gehört – in Deutschland ist die Marke By Terry noch ziemlich unbekannt. Das Sortiment ist sehr selektiv, exklusiv und gut durchdacht. Ich warne euch schon einmal vor: Sobald ihr einen der Ombre Blackstars ausprobiert, werdet ihr mehr wollen!

 

By Terry Ombre Blackstar

 

Das macht die By Terry Ombre Blackstar Cremelidschatten für mich zum heiligen Beauty Gral:

 

  • Haltbarkeit: Kein anderer Cremelidschatten hält auf meinen Augen so gut durch, wie sie! Teilweise sind die Ombre Blackstars sogar besser als klassische Lidschattenprimer. Sie waren die einzigen Cremelidschatten, die mir früher nicht in die Lidfalte krochen.
  • Blendbarkeit: Die perfekte Konsistenz zwischen Cremigkeit und Verblendbarkeit. Ich trage die Lidschattenstifte ausschließlich mit den Fingern auf und das Ergebnis ist stufenlos verblendet. Bei den dunklen Nuancen muss ich etwas mehr aufpassen, aber auch sie kann man wunderbar layern und aufbauen.

 

By Terry Ombre Blackstar

 

Die Farbauswahl:

 

  • Brown Perfection: Ein satiniert-mattes, dunkles Braun. Sehr schön als Grundlage für Smoky Eyes an hellen Hauttypen
  • Midnight Forest: Eine schwarze Base mit grünem Schimmer. Benutze ich eher selten, ist aber nur persönliche Präferenz.
  • Misty Rock: DAS Must Have! Wenn ihr euch eine Nuance gönnen wollt, muss es Misty Rock sein. Das Braun-Grau-Rosa Gemisch mit Schimmer ist die universelle Alltagswaffe.
  • Blond Opal: Das helle Champagnergold benutze ich gerne im inneren Augenwinkel.

 

Hier trage ich Blond Opal im inneren Augenwinkel, Misty Rock auf dem gesamten Lid und Brown Perfection am Wimpernkranz:

By Terry Ombre Blackstar

By Terry Ombre Blackstar

 

Die By Terry Ombre Blackstar Cremelidschatten gibt es bei Douglas* und Flaconi*.

 

Beauty Holy Grails: Die Estée Lauder Double Wear Foundation

 

 

Kennt ihr die Marke By Terry und die Ombre Blackstar Cremelidschatten bereits?

Auf welche Cremelidschatten schwört ihr?

Tags from the story
, ,

25 Comments

  • Bei mir halten die Tattoo24 – Dinger von Maybelline (glaube ich, aus der Drogerie) extrem gut, und ich habe auch sehr ölige Lider! Die Nuance „Taupe“ ist ein sehr neutrales graubraun, das ich sehr häufig als Alltagsprimer benutze. Hält so gut wie die Urban Decay Paint Potion!

  • wow das sind echt sehr sehr schöne Farben. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie gut aufzutragen sind. Ich beschäftige ich mich auch sehr viel mit Kosmetik. Für meine Pflege nehme ich da auch gerne hochwertige Produkte, da meine Haut mir eben sehr wichtig ist.

  • Misty Rocks sieht wirklich schön aus! Ich nutze eigentlich gar nicht so gerne Cremelidschatten, weil ich für mich da keinen „Vorteil“ zu normalen Lidschatten sehe. Kaufen tu ich daher nur mal welche, wenn ich tolle Nuancen mit schönen Effekten sehe. Die von Kiko aus der Daring Game LE waren z. B. sehr toll und die halten bei mir auch perfekt (anders als die Stifte aus dem normalen Kiko Sortiment, die kriechen bei mir leider ^^ daher nutze ich sie nur für den unteren Wimpernkranz). Ansonsten habe ich da noch zwei von p2 in flüssiger Konsistenz die mit Duochrome-Effekt sind, den ich sehr hübsch fand.

  • Liebe Carina,
    ich habe meine Probleme mit dem Auftrag des Lidschattens, finde aber die Farbe Blond Opal super im Augeninnenwinkel und als Highlighter direkt unter den Brauen. Gibst du das Produkt direkt auf das Lid und verblendest dann mit den Fingern oder gibst du es auch schon mit den Fingern auf das Lid?
    Liebe Grüße

  • Das trifft sich grad so gut. Ich bin eh auf der Suche nach einem Cremelidschatten und komme mit den Paint Pots auch nicht klar. Noch dazu brauche ich grad einen schwarzen bzw. dunklen und bisher bin ich da nicht so fündig geworden. Die Marke sagt mir gar nichts, aber die Stiftform ziehe ich den Pots oder Tuben eindeutig vor. Diese Stifte von Kiko finde ich auch nicht schlecht, aber die dunkleren Farben halten bei meinen Augen auch nicht so lange.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart :)

  • Allesamt wunderbare Farben mit einem tollen Ergebnis. Die Marke kenn ich schon seit einigen Jahren, finde einige britische Marken sowieso gut und sehe mir da öfter mal auf Youtube an, was es Neues gibt. Ich selbst mag die Lidschattenstifte von Manhattan sehr gerne, die halten bei mir den ganzen Tag, lassen sich auch prima auftragen und verblenden genauso, auch von KIKO habe ich einen, der ist genauso gut. Neulich habe ich mal in meine Schublade mit den cremigen Lidschattenstiften geguckt, da liegt so einiges rum, so dass ich damit auch einen Blogpost fürs nächste Jahr geplant habe…aus den Augen, aus dem Sinn, leider. Dabei kann man ja nicht alles unmittelbar vor sich platzieren :).

    • Genau das ist auch mein Problem! Ich versuche, die Produkte so oft wie möglich zu rotieren und mir buchstäblich vor Augen zu halten! Sobald man sie sieht, benutzt man sie auch öfter!

  • Der Champagner Ton gefällt mir sehr gut. Werde ich mir mal am Counter anschauen. Ich mag die Sticks von Laura Mercier auch sehr gerne. Nur leider gibt es keinen schönen hellen Ton , der mir gefällt.
    Schau dir mal bei KIKO die Stifte an. Halten auch sehr gut und sind um einiges preiswerter. Es gibt auch eine grosse Farbauswahl.

  • Ich kenne die Ombré Black Stars nur aus Reviews – bisher bin ich mit meinem Kiko-Dupe so zufrieden, dass ich noch nicht in Versuchung gekommen bin. Ich habe auch sehr ölige Augenlider und sie halten bei mir bombenfest. 05 soll ein Dupe zu Misty Rock sein, laut Jasminetalksbeauty, ich habe ihn und finde ihn wunderschön:
    http://www.jasminetalksbeauty.com/2015/07/by-terry-ombre-blackstar-dupes-kiko-stick-eyeshadow.html?m=1

    Sie sagt, die By Terrys sind immer noch besser, aber vielleicht ist das ja was für manche, um die Farbe auszuprobieren, bevor man so viel Geld ausgibt.

  • Guten Morgen, ich bin ein Riesenfan des Concealer von by terry. Die Cremlidschatten sind jetzt auf meiner Liste. Ich habe die von Laura Mercier und finde die gut, aber nicht außergewöhnlich. Von L.O.V kühlen schön, die darf ich aber wirklich nicht zu dicht an meine Augen lassen, da sonst das große Tränen beginnt *gg* Schönen Freitag

  • Du benutzt ja immer gerne Eyeshadow Sticks… Irgendwie konnte ich mich nie so wirklich damit anfreunden und mag lieber Pots oder Tuben. Aber By Terry ist schon interessant! So ganz allgemein.. Leider auch sehr teuer für „mal eben so ausprobieren“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.