Die 4 besten Highlighter für helle Haut

Highlighter für helle Haut sind oft eine Herausforderung! Zwar ist die Beautywelt voll mit den spektakulärsten Schimmerprodukten, aber viele davon sind für uns Schneewittchen einfach zu dunkel. So schön ich bronzig-braune Highlighter finde, auf meinen Wangen sehen sie aus wie glasierte Brezn!

Das andere Extrem sind weiße, oder sogar silberne Highlighter die speziell auf helle Haut ausgerichtet sind. Ich persönlich finde Schimmerpuder mit weißer Basis viel zu hart auf meinem Teint und suche ein gutes Zwischending. Das sind meine liebsten Highlighter für helle Haut:

 

enthält Affiliate Links*

Highlighter für helle Haut

 

 

Highlighter für helle Haut

 

  • THE BALM Mary-Lou Manizer*: Erst am Wochenende habe ich im Kreise meiner Bloggermädels wieder darüber gesprochen, wie hervorragend der Mary Loumanizer Highlighter von The Balm ist. Mittlerweile ist er in Deutschland weitläufig erhältlich und wenn man etwas Google-Zeit investiert, findet man ihn auch immer im Preis reduziert! Der neutrale, helle Champagnerton passt zu jedem Blush und jedem Make Up. Der Glanz ist metallisch und auffällig.

 

  • BECCA Glow on the Go Kit*: So oft habe ich euch dieses Set schon empfohlen und werde dies weiterhin tun, bis meine Finger zu krumm für die Tastatur sind. Vergesst die Becca Fullsizes und holt euch einfach dieses Highlighterset. Das kleine Schimmerpuder ist auf Reisen immer mit dabei. Die Shimmering Skin Perfector sind die auffälligsten Highlighter meiner Sammlung und ich verwende sie auch gerne als Lidschatten, da sie eine hohe Deckkraft haben. Die Flüssigvariante mische ich gerne mit matten Foundations oder trage sie als Primer auf.

 

  • COLOURPOP Super Shock Highlighter in Lunch Money: Der natürlichste Highlighter meiner Favoriten. Die schwammige Puder-Flüssig-Konsistenz der COLOURPOP Produkte ist für mich auch nach Jahren noch faszinierend. Der Super Shock Highlighter verbindet sich sofort mit der Haut. Am liebsten trage ich ihn mit den Fingern auf. So entstehen keine harten Kanten und die Haut sieht prall und gesund aus.

 

 

SWATCHES Highlighter für helle Haut

 

BECCA Shimmering Skin Perfector Liquid in Opal | COLOURPOP Super Shock Highlighter in Lunch Money | The Balm Mary-Lou Manizer | BECCA Shimmering Skin Perfector Pressed in Opal

Highlighter für helle Haut

Highlighter für helle Haut

 

 

Im Alltag trage ich Highlighter auf die Wangen und Brauenbogen, auf den Nasenrücken und auf den Armorbogen der Lippen auf. Für Blogfotos oder wenn mir nach Instagram G.L.O.W. mit Ausrufezeichen ist, trage ich mehrere Highlighter übereinander auf und ziehe sie weiter zur Gesichtsmitte.

 

Highlighter für helle Haut

 

Gerade bei sehr matter Foundation (hier: Revlon Colorstay*) greife ich gerne zu Highlighter, damit das Gesicht nicht flach und pfannkuchenmäßig erscheint.

#NOPANCAKEFACE

 

Highlighter für helle Haut

 

Highlighter Vorher-Nachher-Vergleich:

 

Highlighter für helle Haut

Highlighter für helle Haut

Highlighter für helle Haut

Highlighter für helle Haut

 

Die schönsten Highlighter aus Drogerie und Parfümerie

 

Highlighter für helle Haut

 

OBERTEIL: ZARA / ähnlich*

LIPPENSTIFT: MAYBELLINE Matte Ink Liquid Lipstick in Ruler* (PR Sample)

 

 

Welche Highlighter benutzt ihr am liebsten?

Tragt ihr täglich Highlighter oder nur zu besonderen Anlässen?

 

15 Comments

  • Ich verwende dazu Lidschattentöne in ähnlichen Farben wie deine Highlighter. Vor allem der eher gelbstichige, gebackene Lidschatten von Alverde ist hier mein Favorit!
    Was für mich fast noch wichtiger wäre: hast du auch Contouring-Favoriten für Schneewittchen? Das ist ja beinahe ein Ding der Unmöglichkeit (und ich würde so gerne den Charlotte Tilbury-Bronze and Highlight-Tiegel kaufen, aber der wird wohl zu braun sein und dann sehe ich wie schmutzig im Gesicht aus…)

  • Die Suche nach einem Highlighter hat bei mir ewig gedauert. Champagner wollte bei mir einfach nie gut aussehen… aber Gold auch nicht. Über das Becca Set bin ich während meiner Suche auch gestolpert. Mir hat der feiner Schimmer sehr zugesagt, aber ich wurde mir der Farbe auch nicht so 100% warm. Nun schwimme ich in gefühlt einem Dutzend Fehlkäufen, hab aber auch zwei Exemplare gefunden, die mir richitg gut gefallen haben.

  • Wow, die vorher-nachher Builder sind 1.) Ein Testament für Higlighter und 2. steht dir das MakeUp wirklich Bombe!

    Ich selbst nutze Highlighter täglich! Den Mary Loumanizer habe ich dir damals „nachgekauft“ und auch bei BECCA hast du mir damals den Anstoß gegeben, es als Kalkleiste mal doch zu probieren. Im Alltag wechsle ich je nach Laune, Outfit und… Wetter. ^^ Bei kühlen Temperaturen und/oder bedecktem Himmel greife ich gerne zu Becca Pearl oder Prismatic Amethyst, bei Sonne lieber zu Moonstone und dem Loumanizer. Und wenn es dazu noch heiß ist, dann kommen bei mir die flüssigen Highlighter von Becca zum Einsatz. Opal mag ich echt gerne, in Puderform ist er mir allerdings einen Ticken zu dunkel.
    Habe gerade begonnen, meinen Highlighter mit dem feuchten RT Schwamm aufzutragen, da verschmilzt er bei mir noch besser mit der Haut bzw. der Foundation.

  • Wow, eine tolle Auswahl!!!
    Da bin ich grade noch hin- und hergerissen, aber wenn du das Becca Glow-Kit so sehr empfiehlst, muss das jetzt auch mal endlich sein. Sonst hab ich bisher nur den High-Beam von Benefit (in der Mini-Größe, was mir auch völlig reicht) und die Sleek Highlighter Palette. Aber flüssige Highlighter sind mir irgendwie doch lieber 🙂
    Liebe Grüße

  • Uuuh, eine sehr schöne Auswahl. 🙂
    Ich hab schon seit Jahren den Mary-Lou Manizer, ich muss nur unglaublich aufpassen mit ihm, meine Schwester hat ihn mal kaputt gemacht und ich hab ihn neu gepresst und jetzt ist er unglaublich pigmentiert. 😀
    Also falls ihn jemand als zu lasch empfindet: einfach neu pressen! 😀

  • Ich habe auch das Schneewittchen-Problem, aber ich mag auch extrem metallisch-schimmernde Highlighter nicht, deswegen wäre der Mary Loumanizer schon mal nichts für mich… ich habe auch NARS Albatross wieder verkauft, weil er mir zu auffällig goldig war und nicht schön mit meiner Haut harmoniert hat.
    Die beige-goldenen Töne von Opal aus dem Kit finde ich dagegen sehr schön, ich habe es mir auf deine Empfehlung gekauft und liebe es. Ich habe mir auch noch Moonstone als Liquid in der Reisegröße zugelegt und finde den auch sehr schön. Dezenter, natürlicher Glow oder eben top zum in die Foundation mischen. Pearl wäre mir zu weiß.
    Ansonsten liebe ich Candlelight von Kevyn Aucoin, den wunderschönen Baked Highlighter (der irritierender Weise mit „Matte Radiance“ bezeichnet wird, obwohl er fast schon nass schimmert) von Laura Mercier und, wenn es ganz dezent sein soll, Nico von NARS (der angeblich ein Blush ist – für wen frag ich mich?).

    https://www.temptalia.com/laura-mercier-highlight-01-matte-radiance-baked-powder-review-photos-swatches/
    https://www.temptalia.com/product/kevyn-aucoin-the-celestial-powder/candlelight/
    https://www.temptalia.com/nars-nico-blush-review-photos-swatches/

  • Liebe Carina,
    ich mag nach wie vor den durch dich entdeckten Colourpop Lunch Money. Mein Alltagsfavourit ist der Highlighter Teint Illuminating Powder von Alverde. Ein ganz leichter, sehr edler Sheen. Falls du ihn nicht kennst, kann ich ihn dir nur ans Herz legen. Günstig ist er noch dazu 🙂

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.