Richtig Abschminken – meine 2 Favoriten

Richtig Abschminken – meine tägliche Reinigungsroutine in zwei Schritten!

enthält Affiliate Links*

 

Wie angekündigt möchte ich eine Hautpflegereihe zum Frühlingsbeginn starten. Es ist Zeit, die harten Winterschuppen von der Haut zu kratzen und sie auf Sonnenschein vorzubereiten!

Die Grundlage einer gesunden und reinen Haut ist für mich das 2 x tägliche (!) Abschminken. Dass Abschminken unverzichtbar ist, haben wir mit der Muttermilch aufgesogen. Deshalb ich habe über die vergangenen Jahre einige fancy Reinigungsprodukte ausprobiert in der Hoffnung auf den heiligen Gral. Viele davon waren zu grob, haben meine Haut komplett entfettet und mir noch mehr Hautprobleme beschert.

HALT STOP!

Dabei liegen gute Abschminkprodukte doch so nah und kosten nicht die Welt!

 

Richtig Abschminken

 

Richtig Abschminken – Meine Reinigungsroutine in 2 Schritten:

 

Richtig Abschminken

 

BALEA Reinigungsöl

dm Drogeriemärkte und online – 100 ml für 2,45 EUR

Wisst ihr noch damals, als BALEA unser heiß geliebtes Reinigungsöl aus dem Sortiment nehmen wollte?! Ich bin am selben Tag losgetigert und habe mir die letzten 5 Flaschen im dm gekrallt! Ein Aufschrei ging durch die deutsche Beauty Community – und war letztendlich erfolgreich! BALEA ließ das Reinigungsöl im Sortiment und wir konnten erleichtert durchatmen.

Das reizarm formulierte Öl ist mein erster Schritt in der täglichen Routine. Es entfernt das „Grobe“ – hartnäckigste Liquid Lipsticks, schwarze Flüssigliner und wasserfeste Mascara! Es gibt kein Make Up Produkt, das ich damit nicht abschminken kann.

Wichtig ist die korrekte Anwendung des Reinigungsöls:

Ich gebe 2 – 4 Pumpstöße des Öls (morgens 2, abends 3, bei heavy Make Up 4) in meine trockene Handfläche und massiere es auf die trockene (!!!) Gesichtshaut ein. Auf feuchter Haut verliert es an Wirksamkeit. Ich massiere etwa eine Minute und wasche das Öl anschließend gründlich mit lauwarmen Wasser ab.

 

Für unglaubliche 2,45 EUR / 100 ml kann ich mir bei bestem Willen kein besseres Abschminkprodukt vorstellen!

Inhaltsstoffe des BALEA Reinigungsöls
Helianthus Annuus Hybrid Oil | Isopropyl Palmitate | Isopropyl Myristate | PEG-20 Glyceryl Triisostearate | Ethylhexyl Stearate | Tocopherol | Argania Spinosa Kernel Oil

 

Richtig Abschminken

 

BIODERMA Sensibio H2O Mizellenwasser*

Apotheken oder Feelunique* – 500 ml für 19 EUR

Nachdem ich den Großteil meines Make Ups mit dem BALEA Öl entfernt habe, folgt die Feinarbeit, aka BIODERMA Sensibio H2O. Ich benutze das Mizellenwasser seit über 6 Jahren und habe unzählige Flaschen geleert. Gerade bei wasserfesten Mascaras oder wenn ich beim Einmassieren des Reinigungsöls zu ungeduldig bin, reinige ich die Haut zusätzlich mit dem Wunderwässerchen. Ich tränke ein Wattepad mit BIODERMA Sensibio H2O, wische damit sanft über die Augen und anschließend über das Gesicht.

So erwische ich auch den letzten Schmutzpartikel und meine Haut ist rein wie ein Neugeborenes (schlechteste Metapher aller Zeiten).

Review auf Beautypedia (meine Quelle für reizarme Hautpflege ohne Alkohol und Duftstoffe!)

Inhaltsstoffe des BIODERMA Sensibio H2O Mizellenwasser
WATER (AQUA), PEG-6 CAPRYLIC/CAPRIC GLYCERIDES, CUCUMIS SATIVUS (CUCUMBER) FRUIT EXTRACT, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, PROPYLENE GLYCOL, DISODIUM EDTA, CETRIMONIUM BROMIDE

 

Richtig Abschminken

Richtig Abschminken

 

Durch diese Routine ist meine Haut über die letzten Monate deutlich klarer geworden. Sie fühlt sich nach dem Abschminken nicht trocken an und ist bestens auf die anschließende Hautpflege vorbereitet. Die gibt es am Donnerstag :)

 

Auf den Lippen: SEPHORA COLLECTION Cream Lip Stain in 01 Always Red*

 

 

Das große Hautpflege Update im Frühling 2018

 

 

Richtig Abschminken – was sind eure Tipps für eine reine Haut?

Schminkt ihr euch in zwei Phasen ab?

29 Comments

  • Ich verwende simples Hanföl, das selbe, das ich auch in den Salat gebe, zum Abschminken des gesamten Gesichts. Danach wasche ich entweder alles auf einmal sanft mit dem Waschgel ab, oder nehme es mit dem Bioderma-Mizellenwasser ab. Übrigens: auf Amazon kannst du bei den Pharmacies Lescombes (Frankreich) 2x 500 ml um 28€ bestellen. Ich komme mit einer 500-ml-Flasche fast ein Jahr aus.

  • Hallo Carina,

    ich liebe auch das Balea Reinigungsöl und habe damals panisch die letzten sieben Flaschen gebunkert :D. Meine zickige Haut verträgt es problemlos, es ist platzsparend, lässt sich gut dosieren und hat noch jedes MakeUp bei mir runterbekommen. Der Clinique Balm würde mich auch sehr interessieren, aber da ich mit der günstigen Lösung so zufrieden bin habe ich ihn bisher nicht gekauft.
    Ich nutze danach noch das Mizellenwasser von Neutrogena, Bioderma war mir bisher immer zu teuer.

    LG
    Annika

  • Das Balea Reinigungsöl hab ich leider gar nicht vertragen. Ich benutze seitdem nur noch reines Öl. An das Mizellenwasser traue ich mich nicht heran. Weiß jemand, ob und wo es dafür Minis oder Proben gibt?!

  • Ich benutze genau dieselben Produkte und bin damit total zufrieden :) alternativ mag ich noch die Abschminkcreme vom Body Shop.
    Ich freue mich auf die Hautpflegereihe!

  • Ähnlich mache ich es auch. Ich schminke erst die Augen mit AMU Entferner für wasserfestes Make-up ab (immer Rvl, aber da es den nicht mehr gibt schau ich mich jetzt leider um). Dann Öl (Balea oder derzeit der Ölbalm von Missha) und dann Mizellenwasser (da teste ich noch durch, grad ein italienisches aus dem Urlaub, was wirklich gut ist). Und dann natürlich Pflege…

    • Ich mache es ähnlich wie Cathy =) erst mit einem Pad und AMU Entferner (Rival de Loop was jetzt aber Isana heißt / Cathy, ist das nichts für dich? Habe nicht darauf geachtet ob da was anders formuliert ist, aber soweit ich weiß wurden ja einfach nur die Namen ersetzt und bei mir funktioniert es genau so gut), danach das Balea Öl (bzw. aktuell das von Loreal, wovon ich noch günstig bei Action welche bekommen habe ^^ aber sonst nehme ich auch Balea), aber danach dann eigentlich nichts mehr. Also diese zwei Schritte klappen bei mir ganz gut, danach dann die Pflege.

  • Ich liebe den Balm von Clinique,das Bioderma habe ich vor ewigen Zeiten probiert und war nicht zufrieden.Die Haut fühlte sich merkwürdig an und ich bekam Unreinheiten. Mir behagt der Gedanke auch nicht,die Mizellenlösung auf der Haut zu belassen,ich hörte Mizellen sind ausTensiden gebildete Strukturen, das will ich nicht im Gesicht lassen. Ich nehme das Gesichtswasser von Balea zur Erfrischung und bin absolut zufrieden mit dem Ergebnis.

  • All Hail dem Reinigungsöl! Aber mit 4 Pumpstößen komme ich nie aus, irgendwas mache ich falsch. Egal, hier in Österreich kostet es witzigerweise nur 1,50.. ich hoffe, dass es nie aus dem Sortiment geht.
    Ich hab mich ewig dagegen gewehrt, weil ich Öl im Gesicht eklig fand (ich hatte mal das von L’Oreal, igitt), aber das ist eine völlig andere Nummer.

  • Meine zwei Favoriten sind definitiv auch das Balea Reinigungsöl oder das Clinique – Take the Day Off Balm und empfehle diese reizarmen Produkte auch gerne meinen Kunden.

  • Genau so und mit den gleichen Produkten mache ich es auch schon seit Jahren – hat sich absolut bewährt! Sehr gut zum groben Reinigen ist auch der Clinique Balsam, aber zum einen ist das Balea Öl um einiges billiger, und außerdem gefallen mir auch die Inhaltsstoffe besser.

  • Ich schminke mich auch in genau diesen zwei Schritten ab, allerdings vertrage ich das Balea Reinigungsöl nicht *heul* Es wäre ja auch zu schön für so wenig Geld meine Haut reinigen zu können… Mein Holy Grail ist der Clinique Take The Day Off Balm, davon habe ich schon unzählige Tiegel leer gemacht ;) Als Reinigungswasser verwende ich wiederum das Balea Med Gesichtswasser für Ultra Sensitive Haut, das ist bei mir absolut perfekt – zumindest in einem Punkt etwas gespart ;)

      • Gute Frage, ich habe beim besten Willen keine Ahnung! Ich habe aber gehört, dass ich da jetzt nicht die einzige ist, die es nicht verträgt. Wobei ’nicht vertragen‘ vielleicht etwas zu harsch ausgedrückt ist. Ich hatte halt damit immer noch etwas vermehrter Unreinheiten, was mit dem TTDOB eben gar nicht der Fall ist, außer Zyklus bedingt.

  • Man soll wohl Mizellenwasser nicht auf der Haut lassen, deshalb nutze ich keins. Mein (japanisches) Reinigungsöl kriegt aber alles ab, und wenn ich mal sehr viel getragen oder sehr doll geschwitzt habe, wasche ich mit Waschgel nach.

  • Ich liebe das BIODERMA Mizellenwasser, benutze es täglich seit vielen Jahren. Ansonsten nutze ich morgens ein klassisches Waschgel, aktuell das von Balea med und abends ebenfalls das Balea Abschminköl. Eine gute und günstige Routine, habe allerdings über die Jahre viel Geld für schlecht funktionierende Produkte ausgegeben.
    LG Claudia

  • Ich schminke das Grobe tatsächlich aktuell einfach mit Kokosöl ab. Das funktioniert echt super und riecht auch noch gut. danach gibts auch bei mir das mizellenwasser. Allerdings muss ich gestehen, dass ich dies nur abends tue und morgens einfach Wasser nehme ‍♀️

  • Für solche Bilder liebe ich Deinen Blog! Beide Produkte habe ich probiert, bin aber mittlerweile bei anderen zum Abschmincken.
    Wenn ich ein starkes Augen Makeup trage nehme ich 2-Phasen Augenmakeup Entferner von Essence in Kombination mit Garnier Mizellenwasser auf einem Wattepad. So bekomme ich schon das meiste weg ohne Eulen-Augen und ohne das ölige Gefühl, was ich nicht mag. Den Rest schafft eine milde Reinigungslotion, die ich mit den Fingern auf dem ganzen Gesicht auftrage und mit lauwarmen Wasser wieder abwasche.
    Bei nur leichtem Makeup nehme ich nur die Reinigungslotion und gehe nachher ggf noch mit Mizellenwasser auf einem Pad über meine Augen.
    LG Blunia
    PS. Das neue Datenschutzfeld hat ein* zu einer weiterführenden Erklärungen, das sich nicht anklicken lässt. Ich möchte nicht, dass meine Daten weitergegeben werden. Vielen Dank!

  • Liebe Carina, ich hatte mal vor Jahren einen größeren Vergleich von Abschminkprodukten auf meinem Blog verglichen, Bioderma und A-Derma schnitten bei mir am allerbesten ab – gerade für wasserfestes Make up. Mittlerweile komme ich mit Garnier (rosa Deckel) auch sehr gut zurecht und es ist ja doch um einiges günstiger. Das Balea Reinigungsöl habe ich immer noch nicht probiert, obwohl ich es mir so einige Male als Kauf vorgemerkt hatte. Ich glaube, es liegt daran, dass ich nicht gerne mit Öl herumpansche – bei mir ist im Kopf so verankert, dass es bei Mischhaut vielleicht nicht so das Wahre ist, wobei ich Gesichtsöle z.B. ganz gerne verwende. Manchmal seltsam, wie man sich selbst so Barrieren schafft :) Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.