Outfit: Fabulous Fifties!

Vor ein paar Tagen war ich mit meinen Kolleginnen in einem Schickimicki Italiener zum Mittagessen verabredet. Die Location ist so fotogen, dass dort regelmäßig Fashion, Beauty und Blogger Shootings stattfinden. So auch an diesem Tag. Es schwirrten top gestylte Moderedakteurinnen durch das Restaurant und unter ihnen auch eine sehr bekannte Chefredakteurin. Sie trug ein außergewöhnliches Outfit mit voluminöser Silhouette, das einem in der Fußgängerzone sofort ins Auge gesprungen wäre.

 

„Wie, die ist Moderedakteurin und dann ist ihr die Hose viel zu groß?“
„Ich glaube, hier geht es mehr um die Silhouette und Stilbruch.“
„Nä, wieso kauft sie sich die Hose dann nicht in ihrer Größe? Gefällt mir nicht.“

 

enthält Affiliate Links*

50er Jahre Outfit

 

Das gab mir zu denken. Für mich ist es bei Mode wie bei Make Up:

 

  • Die einen möchten das tragen, was ihre Vorzüge betont, der Masse gut gefällt und hübsch aussieht.
  • Die anderen tragen Ausgefallenes, setzen neue Trends und schwimmen gegen den Strom. Immer mit dem Risiko, dass es nicht allen gefällt.

 

In meiner Brust schlagen beide Herzen. Ich liebe es einerseits, mich maximal herauszuputzen und meine Macken zu kaschieren. So fühle ich mich sexy und selbstbewusst! Vor allem bei Make Up bin ich nach jahrelanger Schminkerfahrung sattelfest und kann mich auf mein Geschick verlassen.

Andererseits macht es mir auch Spaß, Neues auszuprobieren, das mir vielleicht nicht steht. Mir geht es nicht immer darum, mich möglichst perfekt und gestriegelt darzustellen. Mir ist schon klar, dass manche meiner Looks nicht die breite Masse ansprechen. Aber lieber probiere ich etwas aus, das ich spannend finde und floppt, als immer gleich auszusehen und zu stagnieren.

Würde ich nichts Neues ausprobieren, würde ich noch immer in Schlaghosen und hellblauem Lidschatten herumlaufen!

 

50er Jahre Outfit

 

In diesem Sinne wird mein 50er Jahre Outfit auch nicht jedem gefallen.

Bauchfrei? Kurzer Rock?! Und das ohne Sixpack!!!

Das Outfit liegt ungefähr 69 Kilometer außerhalb meiner Komfortzone. Aber irgendwie fühle ich mich gut darin. Inspiriert von den 50er Jahren und der aktuellen Hitzewelle war mir nach möglichst wenig Stoff!

 

50er Jahre Outfit

 

HAARREIF (ähnlich)*

SONNENBRILLE (ähnlich)*

CARMEN BLUSE (ähnlich)*

JEANSROCK (ähnlich)*

SANDALEN (ähnlich)*

 

 

50er Jahre Outfit

50er Jahre Outfit
50er Jahre Outfit

50er Jahre Outfit

 

Was ich damit sagen will: Traut euch. Probiert Dinge aus. Scheitern oder Nicht-Gefallen ist in Ordnung. Denn lieber probiere ich etwas aus, das in die Hose geht, anstatt es nicht versucht zu haben!

 

50er Jahre Outfit

 

Welches Outfit- oder Make-Up-Experiment ging bei euch zuletzt in die Hose?

Wie geht ihr mit Scheitern um?

 

14 Comments

  • Also schade, dass hier so viel Meckerkommentare kommen….wie man es macht, kann man es nie allen recht machen…..aber solche Posts für ungetragene Kleidung im Kleiderschrank verantwortlich zu machen, finde ich eine Frechheit. Ich denke jeder von uns ist alt genug, bewusst zu shoppen.

    Carina: Du siehst toll aus, schön sommerlich =) und ob das nun 50s oder 60s look is, is doch Wurscht!

  • Eigentlich mag ich deinen Kleidungsstil sehr gern.
    Klar kannst du es dir erlauben mit der Figur so ein Outfit zu tragen, aber ganz ehrlich…raus würdest du doch damit nicht gehen oder?
    Es ist so weit weg von dem was du sonst trägst, dass ich dir leider nicht abkaufen kann dass du dich super wohl fühlst :)

    Wenn ich mich täusche tut es mir Leid, ansonsten freue ich mich auf das nächste Outfit :)

  • Hi Carina,

    hier mal wieder die stille Berliner Leserin!
    Leute, kriegt euch mal wieder ein! Leben und leben lassen lautet hier das Motto ! Ich finde die gute Carine beweist ein außerordentliches Geschick für Mode, Sexappeal und mal ganz ehrlich: DU SIEHST EINFACH NUR BOMBASTISCH aus! Lass dir bloß von Neidern nichts anderes einreden! Du hast extrem hart für deine Figur gekämpft und kannst unglaublich stolz drauf sein!
    Ich selbst war die letzten Monate in der Karibik unterwegs und bin seitdem auch mit einem ganz neuen Selbstbewusstsein am Start: Dort drüben ist es den Leuten total egal, welche „Maße“ für eine gewisse Mode vorgegeben sind! Man trägt auch mit Cellulite Hotpants und kurze enge Tops die bauchfrei sind wenn man n Speckrolle zu viel hat. Und wisst ihr was? Die Frauen dort waren alle unglaublich schön und sexy. Mir hat das gezeigt: Scheiss auf Idealmaße und das, was die Medien uns hier vorgeben. Sexy ist, wer Ausstrahlung und Attitude besitzt und sich in SEINEM Körper wohl und gut fühlt…. Der Rest kommt ganz von alleine und ist immer Ansichtssache! In diesem Sinne: GO for it Carina!

    • Danke liebe Silvia für deine lieben Worte! Ich finde es auch immer wieder erstaunlich auf Reisen, wie das Bild von Sexappeal von Kultur zu Kultur unterschiedlich ist. In der westlichen Welt müssen Frauen möglichst schlank und straff sein, aber gleichzeitig Berge essen können. Ich hoffe, dass sich dieses Frauenbild bald ändert!

      • Also schade, dass hier so viel Meckerkommentare kommen….wie man es macht, kann man es nie allen recht machen…..aber solche Posts für ungetragene Kleidung im Kleiderschrank verantwortlich zu machen, finde ich eine Frechheit. Ich denke jeder von uns ist alt genug, bewusst zu shoppen.

        Carina: Du siehst toll aus, schön sommerlich =) und ob das nun 50s oder 60s look is, is doch Wurscht!

  • Ich finds toll!
    Und gephotoshopt sieht das vielleicht nur aus, weil dein Bauch noch keine Sonne bekommen hat.
    Ich kenn den Kontrast, deswegen sieht das für mich natürlich aus :D

  • Mit den 50ern hat das Outfit tatsächlich nicht so viel zu tun und ich finde es auch ein bisschen schade, dass du dich dafür aussprichst, Macken nicht immer nur zu kaschieren, aber dann augenscheinlich genau das getan hast …also dein Bauchbereich sieht extrem unnatürlich gephotoshoppt aus und das deutet ja dann darauf hin, dass du dich eben doch nicht so wohl drin fühlst :/ da fragt man sich als Leser halt, ob du dieses Outfit dann überhaupt auch außerhalb der eigenen Wohnung trägst oder nach dem Post ohnehin gleich wieder retournierst …und durch diese „traut euch“ -Mentalität haben viele Leute einen Kleiderschrank voll mit Sachen, die nie getragen werden. Sorry für die harschen Worte , ich bin viellleicht allgemein einfach kein Fan von der wachsenden Zahl der Fashionposts hier, aber das ist ja Geschmackssache ;D

    • Hier ist absolut nichts gephotoshoppt, lediglich Helligkeit, Kontrast und Sättigung bearbeitet. Schade, dass du das so siehst, aber wie oben geschrieben: Ich werde es nie allen Recht machen können. Danke für dein Feedback.

  • Das Outfit sieht klasse aus, erst recht mit der Figur! Wirklich wirklich toll! Finde ich super, dass du auch Sachen probierst, die außerhalb deiner Komfortzone liegen.
    Ich habe in letzter Zeit etwas abgenommen und einen Freund und fühle mich so dermaßen gut, dass ich kein Problem mehr mit teils richtig kurzen Kleidern und Hosen habe. Ebenso Leggings. Kam vorher überhaupt nicht in Frage. Dann einfach mal ausprobiert, kurz verunsichert gewesen, doch jetzt gefalle ich mir richtig gut damit und genieße es. Manchmal muss man sich einfach etwas trauen!

  • Liebe Carina!

    Hier ist mal gar nichts in die Hose gegangen! Du hast eine tolle Figur und einen flachen Bauch, den Du gut und gerne zeigen darfst! Mir gefällt das Outfit sehr gut an Dir! Bitte weiter so!
    Liebe Grüße, Refi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.