The Ordinary Favoriten, Flops & Aufgebraucht!

The Ordinary Favoriten, Flops & Aufgebraucht – meine Hautpflege besteht zum Großteil aus den reizarmen Produkten von The Ordinary. Mit Preisen von 5-15 € ist die Hemmschwelle zum spontanen Ausprobieren sehr niedrig. Deshalb habe ich mich über die letzten Monate einmal quer durch’s Sortiment gecremt und dabei einige Favoriten, Flops und Nachkaufkandidaten gefunden!

Der Clou bei The Ordinary ist, dass man sich seine ganz individuelle Hautpflege aus einzelnen Bestandteilen zusammenstellen kann. Die Produkte sind potent und reizarm formuliert und dabei günstig. Allerdings ist man als Hautpflege Laie schnell vom großen Angebot überfordert. Alpha Arbutin Niacinamide Resveratrol EUK AHA?! Wie bitte? Um die passende Pflege zu finden, muss man sich mit den Wirkstoffen beschäftigen und sich einlesen.

Wissen als Exklusivitätsmerkmal!

 

enthält Affiliate Links*

The Ordinary Favoriten

 

Meine Hautpflegeroutine für normale bis trockene Haut sieht aktuell so aus:

 

Die Produkte ändern sich mehr oder weniger regelmäßig, aber die Grundstruktur bleibt gleich. Wenn ihr gerne etwas von The Ordinary ausprobieren möchtet, lest euch den Leitfaden zur Hautpflege Routine durch und überlegt euch, welchen Platz in eurer Routine ihr mit The Ordinary belegen wollt. Als kleine Inspiration sind das meine The Ordinary Favoriten:

 

The Ordinary Favoriten

 

THE ORDINARY Favoriten: Die Peelings

Säure Peelings sind ein fester Bestandteil meiner Hautpflege. Anstatt die Haut mit mechanischen Peelings (die mit den Kügelchen oder Gesichtsbürsten!) zu verletzen, setze ich auf Säure. Die Säure dringt in die Poren ein, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und verfeinert das Hautbild. Hier könnt ihr den Unterschied von AHA & BHA Peelings nachlesen! Benutzt Säure Peelings am besten abends und tragt morgens unbedingt Sonnenschutz auf!

 

1 – THE ORDINARY Lactic Acid 5 % + HA 2 %*: Ein sehr mildes Säurepeeling, da Milchsäure größere Partikel als AHA und BHA Peelings enthält und nicht so tief in die Haut eindringt. Ich habe es über 2 Monate fast jeden Tag verwendet und aufgebraucht. Ich mochte die zusätzliche Hyaluronsäure, die meine Haut pflegte. Für absolute Säure-Neulinge zu empfehlen, aber mir was es auf die Dauer etwas zu schwach!

2 – THE ORDINARY AHA 30 % + BHA 2 %*: Von sehr mild zu HOLY HELL ist das stark! Das rote AHA und BHA Peeling von The Ordinary ist wohl das bekannteste Produkt der Marke. Ein extrem starkes Säurepeeling, das ich einmal pro Woche für 5-10 Minuten (NIEMALS länger!) einwirken lasse. Am besten funktioniert es für mich nach dem Duschen, wenn die Gesichtshaut leicht aufgeweicht ist. Achtet darauf, dass ihr keine offenen Stellen im Gesicht habt (aufgekratzte Pickel, Risse um die Nase) – ansonsten wird es brennen! Das Peeling unterstützt meine Pickelheilung und schafft ein feineres Hautbild.

3 – THE ORDINARY Salicylic Acid 2 % Solution*: Mein Säure Favorit! Das BHA Peeling verwende ich jeden Abend nach der Reinigung. BHA wird zwar für fettige Haut empfohlen, aber ich komme damit auch sehr gut zurecht. Seit ich das BHA benutze, habe ich kaum noch Pickel! Ich mag die gelige, leichte Textur und der Preis ist wirklich unschlagbar (ich schiele auf Paula’s Choice!).

4 – THE ORDINARY Glycolic Acid 7 % Toning Solution*: Das AHA Peeling für trockene Haut. Hier könnt ihr nach Gusto entscheiden, welche Textur euch lieber ist. Das Glycolic Acid Gesichtswasser zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Somit könnt ihr es einfach in jede noch so ölige Pflegeroutine einbauen! Ich wechsele alle paar Tage zwischen der Salicylic und Glycolic Acid. Einziger Mini Kritipunkt: Für den Auftrag benötigt man ein Wattepad. #nowaste

 

 

The Ordinary Favoriten

 

THE ORDINARY Favoriten: Seren und Feuchtigkeitspflege

Zwischen Peelings und Feuchtigkeitspflege experimentiere ich gerne mit verschiedenen Seren. Hier könnt ihr euch so richtig mit euren individuellen Pflegeanforderungen auseinandersetzen.

 

5 – THE ORDINARY „Buffet“*: Das beste Produkt für Einsteiger! Ein gutes Allrounder Serum gegen Hautalterung. Durch den hohen Anteil an Glycerin ist es auch für trockene Haut geeignet. Das Serum zieht schnell ein und verträgt sich mit allen Pflegeprodukten. Somit ist es auch ein guter Partner für Säurepeelings! Ein Nachkaufkandidat der zweiten Flaschengeneration.

6 – THE ORDINARY Niacinamide 10 % + Zinc 1 %*: Niacinamid ist aktuell der Star der Skincare Community. Es stärkt die Hautbarriere, reduziert Hyperpigmentierung, reguliert die Sebumproduktion und ist antientzündlich. Zink wirkt zudem antioxidativ. Das Serum hat eine tolle Textur, die schnell in die Haut einzieht. Mit das günstigste und beste Niacinamid Serum auf dem Markt! → Niacinamid sollte nie direkt mit Vitamin C Pflege kombiniert werden, da dies die Wirkung aufhebt.

7 – THE ORDINARY 100 % Plant-Derived Squalane*: Ein Muss für sehr trockene Haut! Squalane ist ein „gesättigter und stabiler Kohlenwasserstoff, der natürlicherweise in der Haut vorkommt.“ Ich verwende das Fluid immer als letzten Schritt meiner Abendroutine. Es zieht nicht komplett in die Haut ein und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Gerade jetzt im Winter bleibt die Haut damit geschmeidig! Ich trage das geruchlöse Fluid auch gerne auf die Hände auf, als intensive Nachtpflege.

8 – THE ORDINARY Granactive Retinoid 2 % in Squalane*: Laut The Ordinary ein hautverträglicheres Pendant zu Retinol. Ein stark wirksames Retinoid, das feine Fältchen vermindert. Direkt nach der Anwendung fühlt sich meine Haut etwas trocken an, weshalb ich immer eine Feuchtigkeitspflege darüber auftrage.

 

The Ordinary Favoriten

 

THE ORDINARY Flops

Leider gibt es natürlich immer wieder Produkte, die für den eigenen Hauttyp nicht funktionieren. Aber gerade bei Pflege sind Flops extrem individuell. Was für mich nicht funktioniert kann für den nächsten der Holy Grail sein! Also – take it with a grain of salt:

 

9 – THE ORDINARY 100 % Organic Cold-Pressed Moroccan Argan Oil*: Wir wurden leider keine Freunde. Das Argan Öl wollte sich nicht so recht mit meiner Haut verbinden. Außerdem hat das Argan Öl einen starken, ranzigen Duft, den ich durchgehend in der Nase hatte. Sollte ich es nochmal mit einem Öl versuchen, würde ich das Hagebutten Öl ausprobieren, das durchgehend positiv bewertet wird.

10 – THE ORDINARY Vitamin C Suspension 30 % in Silicone*: Vitamin C in einer Silikonpaste. Hat sich leider überhaupt nicht mit meiner Haut vertragen. Egal wann und wie ich die Silikoncreme auftrug, sie hat sich nicht mit meiner Haut vertragen. Entweder spürte ich ein starkes Britzeln oder das Silikon krümelte. → Mein Vitamin C Serum Favorit!

 

The Ordinary Favoriten

The Ordinary Favoriten

 

PSSSST…. Geheimtipp im Münchner Beauty Guide!

Wir Münchner haben das Glück, dass es einen Großteil des Sortiments bei Oberpollinger gibt! Hier könnt ihr die The Odinary Favoriten exklusiv vor Ort ausprobieren.

 

The Ordinary Favoriten

 

 

15 % Douglas Gutschein Code
Aktuell bekommt ihr mit dem Code „111TADE“ 15 % Rabatt auf eure Douglas Online Bestellung, solltet ihr The Ordinary aufstocken wollen!
 
The Ordinary Favoriten
 

Was sind eure THE ORDINARY Favoriten und Flops?

Welches Hautpflege Produkt hat eure Haut am stärksten verändert?

21 Comments

  • Wie nimmst du den das Säurepeeling wieder runter? „nicht länger als 5-10 min“.
    Momentan probiere ich aus der Drogerie den Alcina Gesichtstoner aus. Ich weiß das er nicht
    reizarm formuliert ist aber meine Haut verträgt ihn ganz gut.

  • Schade, dass es den Laden nur bei euch gibt. Hautpflege muss ich mir vor Ort ansehen und gefühlt hundert Mal testen.Ich weiß zwar, dass ich trockene Haut habe, aber es gibt dutzende Produkte und Inhaltsstoffe, die meine Haut einfach nicht mag.
    Arganöl riecht schnell ranzig. Ich benutze so eine Arganöl-Rosenöl Mischung und komme recht gut damit zurecht. Ist nur leider unterwegs sehr unpraktisch.

  • An diese Säuren möchte ich mich auch bald mal wagen, danke für die Tipps.
    Ich benutze derzeit morgens the Buffet mit Tagescreme und abends Niacinamide mit entweder dem Squalane Serum oder dem Hagebuttenöl (wirklich ganz toll). Vor allem die abendliche Kombination hilft mir sehr.

  • Liebe Carina,

    blöde Frage….aber nachdem ich grundsätzlich endlich mal gecheckt habe, dass es einen Fett- und einen Feuchtigkeitsgehalt der Haut gibt: Das Squalan als Öl…ist das gut für Fett oder Feuchtigkeit?

    Danke!

  • Ich nutze sehr viel von TO und auch von Paulas Choice. Das BHA von PC ist zwar teurer, dafür viiiel ergiebiger, ich würde es deshalb preislich gleichsetzen. Besonders mag ich das Marine Hyaluronserum sowie das normale Hyaluronserum. Ich benutze auch sehr gerne das 23% und 30% VitaminC, gefällt mir zwar nicht beim Auftrag, aber morgens sehe ich die größte Veränderung im Vergleich zu anderen Wirkstoffen. Das 7% Glykolserum verwende ich übrigens ohne Wattebausch direkt auf meinem Gesicht. Insgesamt gefallen mir die PC Sachen für meine Haut besser, bin aber auch deutlich älter als Du und direkt vergleichen dürfte ich beide Firmen sowieso nicht. Bin gespannt wie es nach dem Drama mit TO weitergeht, das hat mich schon etwas beeinflusst.

  • Hallo Carina, toller Artikel!
    Ein paar dieser Produkte habe ich auch, weitere werden auf jeden Fall folgen.
    Ich liebe das Marula-Öl von The Ordinary, meine Haut war nie besser! Das Hagebutten-Öl habe ich auch daheim, mag aber den Geruch nicht.
    Viele Grüße!
    Tina

  • Ich habe mir bei PC die große Tube BHA Bodylotion bestellt, fürs Gesicht. Wird eine gaaaaaanze Zeit lang halten und ist preislich, weil große Tube, in Ordnung. AHA dasselbe. Ist natürlich nichts, wenn man lieber BHA-Wasser („Toner“ oder wie auch immer) benutzen möchte.
    Ich warte noch (wieder) auf ein anständiges Retinol Produkt von TO. Ich habe eine Flasche Squalan hier. Falls diese ganzen Retinol in Squalan Produkte genauso sind, dann ist das für meine Fetthaut gar nichts. Es zieht gefühlt gar nichts davon ein. Noch habe ich eine Tube 1% Silikon-Retinol gebunkert, leider aus dem Sortiment.
    EUK werde ich z.B. nicht nachkaufen, zu ölig, zu unbestätigt in der Wirkung. Das Vitamin C Pulver mag ich, da bin ich ihnen dankbar für 100% Wirkstoff gegen kleines Geld.

  • Ich habe festgestellt, dass ich die wässrigen Seren von The Ordinary einfach nicht mag. Buffet, Matrixyl, Lactic Acid und leider auch Niacinamide; ich komme mit der Textur nicht zurecht und gerade das Nia scheint geradezu zu schäumen. Ich habe just heute nachgegeben und den Booster von PC nachgekauft, denn Nia mag meine Haut nicht missen.

    Die eher öligen Produkte hingegen mag ich sehr gerne und integriere sie täglich in meine Routine, dazu zählen EUK, das Resveratrol+Ferulasäure mische ich unglaublich gerne mit dem 30% oder 23% Vitamin C. Bei beiden verbessert es Konsistenz ud damit Auftrag und boostet das Vitamin C dabei auch noch schön. Gar nicht mehr missen möchte ich jedoch das Alpha Lipoic Acid. Du kannst mir alles von The Ordinary wegnehmen, aber nicht das ^^ Morgens habe ich einfach so unfassbar strahlende Haut, wenn ich es abends benutzt habe.

  • Danke für den ausführlichen Post. Ich nutze zwar schon länger einige The Ordinary Produkte, jedoch fand ich deinen Artikel richtig interessant und informativ. Jetzt habe ich einige Produkte mehr auf meiner Wunschliste ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.