Carinas Weltreise: Der sechste Monat

HALBZEIT!

Die letzten Wochen lag der Blog still und das hatte einen guten Grund: Ich habe meine Eltern in Thailand getroffen! Ziemlich genau zur Halbzeit meiner Weltreise verbrachten wir zwei traumhaft schöne Wochen in Thailand.

Ich flog bereits ein paar Tage früher nach Bangkok und wohnte etwas außerhalb im Stadtteil Ekamai. Den Vorlauf hatte ich auch nötig, da sich eine Erkältung ankündigte. Zum Glück konnte ich sie mit viel Ruhe und kryptischen thailändischen Kräutertabletten auskurieren, bevor meine Eltern landeten!

 

carinas weltreise

 

Die ersten Tage verbrachten wir im wuseligen Bangkok. Ich hatte mich unglaublich darauf gefreut, meine Eltern zu sehen und ihnen Crazy Bangkok zeigen zu können. Für das erste Mal Asien kann ich mir wenig authentischere und doch bequeme Städte vorstellen! Es war wie ein Stück Heimat in der Fremde. Mir war völlig egal, was wir unternahmen, denn ich wollte einfach nur Quality Time mit meinen Eltern verbringen.

Aber Bangkok war genau der richtige Einstieg. Ich hatte einiges geplant: Eine Foodtour (ging leider voll in die Hose), Dinnerkreuzfahrt auf dem Chao Praya Fluss, Fussmassagen, Shopping, Din Tai Fung, Aussichtsplattform … Ein Highlight nach dem anderen!

 

PS: Da die Foodtour mit dem Guide so schlecht war, habe ich am nächsten Tag eine eigene Tour im Sook Siam veranstaltet!

carinas weltreise

carinas weltreise

 

Nach nur 4 Tagen in Bangkok flogen wir dann ins ruhige, mit Tempeln vollgepackte Chiang Mai. Die Stadt im Norden Thailands war bei meinem ersten Urlaub allein bereits mein Favorit. Das Essen ist das Beste, was ich in Thailand gegessen habe. Alles ist günstiger und besser als im Süden (inklusive Massagen), die Stadt ist ruhiger aber nicht zu ruhig und hat ein wunderbares Flair.

 

Unsere Highlights in Chiang Mai:

  • Mit dem Elektroroller Vollgas durch die idyllische Altstadt düsen (Tour gebucht über With Locals)
  • Der Tempel Doi Suthep ist natürlich auch ein Muss (mit dem besten Ausblick über Chiang Mai) und der Silver Temple eine tolle Abwechslung
  • Die beste Massage hatten wir bei White Orchid Salon
  • Ein Must Eat in Chiang Mai ist die Curry Nudelsuppe Khao Soi, auf die ich mich drei Jahre lang gefreut habe! Im Dash Restaurant entdeckte mein Papa seine Liebe zu Tamarinden Sauce und aß anschließend nichts anderes mehr. (Außer Grillhendl mit Pommes…)
  • The Chef war ein Insidertipp unseres Roller Guides – gute Thai Küche zum günstigen Preis!
  • Elefanten füttern und baden im Kerchor Elephant Sanctuary
  • Köstlich essen beim Streetfood Nachtmarkt am Chiang Mai Gate (jeden Tag ab 17 Uhr)

 

carinas weltreise

carinas weltreise

carinas weltreise

 

carinas weltreise

 

Schwups ging es auch schon weiter in den Süden, schließlich ist Thailand vor allem für seine Strände bekannt! Erster Stop waren zwei Nächte in Ao Nang (mit Railay Beach, der überraschend leer war!) und anschließend ging es für die restlichen fünf Nächte auf meine Lieblingsinsel Koh Lanta.

Im Nachhinein würde ich Lanta allerdings in der Nebensaison auslassen, die Insel war sehr still. Wir hätten uns etwas mehr Action gewünscht, aber ich wollte meine Eltern nicht die Touristen Hochburgen schleppen (Koh Phi Phi I’m looking at you!).

In Koh Lanta solltet ihr unbedingt Kätzchen streicheln im Lanta Animal Welfare Tierheim und mit dem Roller über die Insel brettern!

 

carinas weltreise

 

INSTAPAPA – Mein Papa hat während des Urlaubs sein Instagram Story Talent entdeckt!

Einen Tag lang hat er exklusiv meine Story übernommen und ich habe sie für euch in den Highlights gespeichert.

 

carinas weltreise

 

Aber völlig egal, was wir unternommen haben, ich war einfach froh, zwei Wochen Gesellschaft zu haben. Ich konnte wieder Elan und Kraft tanken, um das Beste aus den nächsten 5 Monaten zu machen. 

Für mich war es außerdem sehr interessant, meine Art des Alleinreisens mit dem klassischen Urlaub gemeinsam zu vergleichen. Nach so vielen Monaten solo ist es gut, alles in Perspektive zu rücken und – so blöd es klingt – sich bei anderen abschauen, wie man Urlaub macht!

Natürlich bin ich traurig, dass meine Eltern nun nicht mehr dabei. Aber die gemeinsame Zeit war ein buchstäblicher Balsam für meine Seele und ich habe einen neuen Blickwinkel auf meine Reise bekommen!

 

carinas weltreise

 

Meine Thailand Reiseposts vom ersten Urlaub allein:

 

 

carinas weltreise

 

Wie geht es weiter?

Seit einer Woche bin ich in Malaysia, ein Land, das auch schon lange auf meiner Liste stand! Die ersten Tage habe ich in Kuala Lumpur verbracht, gerade bin ich in den Cameron Highlands und morgen fahre ich nach Ipoh.

Entgegen meines Kloß im Hals, habe ich mich dazu entschieden, nächste Woche einen kurzen Abstecher nach Singapur zu machen. (Kurze Story: Dort lebte mein Exfreund die letzten zwei Jahre unserer Beziehung, bevor wir uns nach insgesamt 10 Jahren trennten) 

Ich bin gespannt, wie es mir in Singapur nun als Single gehen wird, war es doch „unsere“ Stadt. Aber ich möchte mir eine meiner liebsten Städte nicht dadurch mies machen lassen! Nach Singapur geht es wieder zurück nach Ipoh und von dort aus nach George Town und Langkawi.

 

Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.