Browsing Category

Nagellack

Nagellack

Was wurde aus meiner Nagellacksammlung?

 

Meine große Freizeitbeschäftigung besteht aktuell darin, das Cream’s Beauty Blog Archiv auf Vordermann zu bringen. Früher hielt ich nicht so viel von Kategorien, Schlagwörtern und SEO und das rächt sich nun -.- Beim Aufpäppeln meiner 2000 Blogbeiträge fällt mir immer wieder auf, wie sehr ich Nagellacke geliebt habe. Alle zwei Tage wurde neu lackiert, gestampt und gepinselt.

 

Warum die extreme Konzentration auf diesen einen Teil meines Körpers?

 

Nagellacksammlung

 

Weil Fingernägel immer da sind. Sie sind mal kurz, mal lang, aber ich kann sie jederzeit lackieren. Egal, wie viel ich wog oder wie meine Haare an dem Tag lagen, meine Nägel ließen mich nie im Stich. Nagellack war für mich, was Schuhe für viele Frauen sind: eine sichere Angelegenheit. Da ich mich für meinen Körper schämte und auch nicht gerne mein Gesicht zeigte, schoss ich mich auf meine Fingernägel ein.

Ich bekam Komplimente für die hübschen Muster und ausgefallenen Designs. Wenigstens ein Teil meines Körpers, über den ich Kontrolle hatte.

 

Continue Reading

Nagellack Review

Nailed it on Monday #53: Duftende Nagellacke? So 90er Jahre! (Revlon Parfumerie Review)

Englische Version

You remember the 90s? Yeah? Then you certainly remember scented nail polish. Then, I didn’t care at all, if the nail polish was longlasting, easy to apply or had a unique color. I just wanted nail polish! And if it was scented – I wanted it even more!

I’ve heard nothing about scented nail polish since my early years. But now that Revlon has come out with a scented polish line, you can imagine how curious I was. To make it short and sweet: they are awesome! Not only is the bottle to die for – the quality is superb! Even with a top coat over the top, I can smell the individual scent (each one according to the nail polish name!) for several days on my fingertips. Well done Revlon!

You can order the polishes via Boots for 6,49 £ regularly, but right now you get 2 for 10 £!

What do you think of scented nail varnish?

Man muss sich wirklich nicht anstrengen, um die Revlon Parfumerie Nagellacke auf Fotos gut aussehen zu lassen. Ich revidiere auch meine Meinung zur schönsten Nagellackflasche (Battle of the Bottles): Revlon hat hier den positiven Vogel abgeschossen! Aber das ist erst der Anfang der Liebesgeschichte.

Die Nagellacke heißen nicht ohne Grund Parfumerie: sie duften! Als ich das zum ersten Mal gelesen hatte, war ich gleich wieder in meine Kindheit versetzt und äußerst skeptisch. Unter so einem Gimmick wird doch sicherlich die Qualität des Lacks leiden?
Bereits ein paar Minuten nach dem Auftrag kann ich neben dem typischen Nagellackgestank einen feinen Duft wahrnehmen. Der ist von Farbe zu Farbe unterschiedlich und entspricht den Farbnamen (wie genial ist das bitte?!). China Flower riecht süß, fruchtig, blumig, Autumn Spice riecht warm und würzig, Ginger Melon wie ein Melonen Kaugummi. Auch durch den Topcoat (bei mir aktuell Butter London – Hardwear) duften die Lacke noch deutlich durch! Nach drei Tagen schnuppere ich immer wieder an meinen Fingern und kann den Duft noch wahrnehmen!

Dabei war meine Skepsis völlig unnötig! Die Textur der Nagellacke ist hervorragend und leidet überhaupt an gar nichts! Der einzige Wehrmutstropfen ist der Pinsel. Durch den abgerundeten Deckel lässt er sich schwer halten und der Pinsel selbst ist sehr dünn. Ich muss viel Nagellack auf den Pinsel laden, damit ich ihn zackig auftragen kann.
Zur Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen. Seit meine Nägel so lang sind, splittert kein halbwegs guter Nagellack mehr vor 7 Tagen Tragezeit. So auch die hier nicht!

China Flower ist ein absolutes S-Bahn Rot, Autumn Spice ein spannender, rostbrauner, rot-grüner Duochrome, Ginger Melon ein Korall-Pink! Nach zwei Schichten waren die Lacke komplett deckend. Italian Leather und Wintermint habe ich noch nicht lackiert.

Autumn Spice

Autumn Spice

China Flower

China Flower

Ginger Melon

Ginger Melon

Ich bin total verliebt in diese Nagellackreihe! Der Flakon, der Duft, die Qualität – hier stimmt alles! Danke Revlon, dass du hier alles richtig gemacht hast und kein undurchdachtes Gimmick auf den Markt geworfen hast!

Leider gibt es Revlon nicht mehr in Deutschland zu kaufen. Man kann die Lacke aber bei Boots online bestellen! Dort kosten sie regulär 6,49 £, aktuell gibt es aber eine 2 für 10 £ Aktion!
Wie findet ihr parfümierte Nagellacke? Reines Gimmick oder eine coole Sache?
Nagellack

Nailed it on Monday #52: Ahoy Matrosen!

Englische Version

After a short break, Nailed it on Monday finally returns. The heat just burned all the creativity out of my brain. But as the weather is getting warmer and warmer, I tend to wear less make up and more nail polish. Or should I say, I change my polish more often ☺

When I saw Sally Hansen’s Batbano Blue for the first time, I knew that I had to combine it with my MoYou Sailor Plate. Could there be a more perfect polish for maritime nail designs?!

Shortly after, I received a package containing A England – She walks in Beauty. I’ve had my eye on this polish for quite a while, as it’s so unique. It’s a glitter nail polish with tiny gold glitter particles and larger rose particles. I don’t have anything similar in my collection! I applied it over two coats of Coral Heat by Maybelline. Also a fabulous nail polish!

What is your favorite nail polish color for summer?

Nach einer kurzen Pause geht es bei Nailed it on Monday wieder weiter! Letzte Woche habe ich den Post vollkommen vergessen. Da meine ich immer, an Feiertagen bekomme ich viel für den Blog geschafft, aber Pfiefkas!, wie man in Bayern so schön sagt. Durch die sengende Hitze hatte mein Hirn einen kreativen Aussetzer. Dann geht einfach nichts mehr. Keine Fotos, keine Videos, keine Texte. 

Zum Glück ist das aber nicht immer so und schon beim ersten Blick auf Sally Hansen – Batbano Blue war mir klar, dass ich mit ihm meine Sailor Plate von MoYou einweihen möchte! Das leuchtende Meeresblau schreit geradezu nach einem maritimem Stamping. 

Ein paar Tage später erreichte mich ein Paket mit einem Nagellack, den ich schon sehr lange anschmachte. She walks in Beauty von A England ist ein ganz besonderes Schmuckstück: in der kühlen, goldenen Glitzerbase sind rosa Glitzerpartikel enthalten, die etwas größer sind. Ganz toll über rosa oder pinken Nagellacken, oder wie hier über Coral Heat von Maybelline.

Der Maybelline Nagellack stammt aus der Bleached Neons Kollektion und ist, wie der Name vermuten lässt, ein pastelliges Neon. Wenn sowas existiert. Eine wunderbare Farbe für den Sommer, ich bin ganz verliebt in meine vier Bleached Neons!
(Über das Ablackieren des Glitzerlacks reden wir hier mal nicht, das ist bei jedem Glitzerlack auf dem Markt eine Tortur…)


Was mir aufgefallen ist: meine Nägel sind zurzeit viel robuster und länger als noch vor einem Jahr. Mein Geheimrezept ist ziemlich simpel: Microcell als Basis (IMMER IMMER IMMER!) und nicht am Nagellack herum fummeln. Ich war da nämlich immer ganz schlimm und habe meinen Nagellack nach zwei Tagen aus Langweile abgepeelt. Eklig, ich weiß, aber seitdem ich das nicht mehr mache, sind meine Nägel im 1-A-Zustand!

Der Sally Hansen Lack kostet 8,99 € und ist limitiert. Maybelline – Coral Heat kostet 1,95 € und es gibt ihn bei DM und Konsorten. She walks in Beauty findet ihr bei LovelyCosmetics und kostet 10,99 €. 
Was ist im Sommer eure liebste Farbe auf den Nägeln?
Nagellack

Nailed it on Monday #51: Purple and Holo – what could go wrong?

Englische Version

Sometimes it’s hard for me to try out something new. Why bother with new colors and patterns if I know that a purple nail polish with flower stamping will be great?

Almost every second stamping I do won’t work. So last week, when I scrubbed the polish off angrily, I decided to do something I know I would enjoy. So purple and holo it is! The purple nail polish is from the current Kiko Life in Rio collection and the stamping is Color Club Harp on it. The best holografic nail polish in my collection!

What is your comfort zone when it comes to nail polish?

Wenn ich mich mal wieder über ein misslungenes Stamping ärgere (etwa jedes 2.), dann denke ich mir „Wieso machst du nicht das, was du immer machst? Da kann nichts schief gehen!“. Es ist sooo schwer für mich, Abwechslung in meine Naildesigns zu bringen. Würde es nach meinem inneren Schweinehund gehen, trüge ich 365 Tage im Jahr Lila oder Mintgrün auf den Nägeln. 

Vor einer Woche war es dann wieder soweit. Ein Stamping ging total in die Hose und ich wollte einfach etwas lackieren, wovon ich wusste, dass es mir gefallen wird. Den Kiko Sun Show Nagellack in 472 Tasty Grapes aus der Life in Rio Kollektion (4,90 € bei Kiko) wollte ich schon die ganze Zeit lackieren, nachdem ich ihn bei Jule in Aktion sah. 

Er deckt in zwei Schichten und ist ein wunderschönes, intensives Lila (Comfort Zone #1). Einen ganz leichten, orangen Duochrome kann ich erkennen, wenn ich im flachen Winkel auf meine Nägel schaue.

In meinem Video zu meinem Alltags Make Up könnt ihr ihn sogar noch in Bewegung – am lebenden Objekt sehen ☺

Für das Stamping habe ich mich für Harp On It von Color Club entschieden. In meinen Augen immer noch der mit Abstand beste Holo (Comfort Zone #2) in meiner Sammlung. Mit keinem anderen holografischen Nagellack hätte ich so ein Stamping hinbekommen.

Das Blümchenmotiv (Comfort Zone #3) stammt aus meiner neuen MoYou Plate. Meine erste XXL Plate, die ich eigentlich wegen dem Pusteblumen Motiv bestellt habe… Aber wie das so ist, habe ich mich dann doch für etwas anderes entschieden. Das XXL Design ist auch endlich groß genug für meinen Daumennagel!

Bei so viel Comfort Zone hätte ja gar nichts schiefgehen können ☺ Nächste Woche wird es dann wieder etwas cooler, ich verspreche es! Mehr zur Kiko Life in Rio Kollektion findet ihr hier und einen Look dazu gibt’s hier.

Was ist eure Comfort Zone, wenn es um Nagellack geht? Was lackiert ihr, wenn ihr euch wohlfühlen möchtet?

Nagellack

Nailed it on Monday #50: Alle meine Nagellooks

Happy Birthday toooo…. Nailed it on Monday!! Meine Nagelserie umfasst nun schon stolze 50 Ausgaben! Mal war ich mehr inspiriert, mal weniger. Über Dezember letzten Jahres hatte ich eine längere Pause gemacht, die meiner Kreativität sehr gut getan hat. Neben einigen Tutorials gab es vor allem Nagellooks zu sehen. Zur Feier des Tages habe ich euch alle Nagellooks im Rahmen meiner NioM Reihe in einen Post zusammengefasst! Vielleicht findet ihr ja eine Inspiration oder Farbkombination, die euch gefällt:

Aus irgendeinem Grund konnte ich die Fotos leider nicht mit den entsprechenden Posts verlinken, ohne dass es mir das Layout zerschossen hat. Aber ich hoffe, ihr könnt damit leben ☺

Was ich noch gar nicht ausprobiert habe ist Water Marble. Das steht demnächst auf meiner To Do Liste! In diesem Sinne: Auf die nächsten 50 NioM Posts!

Welcher Look gefällt euch am besten?


Meine beiden Favoriten sind das Schwalbenmotiv und das Pünktchen mit Water Decals!
Nagellack

Nailed it on Monday #49: Neon Nude Nails. Part 2

Englische Version

Triangles, Hipster, Moustaches… Usually I try to avoid those topics. Does that make me a Hipster-Hipster? Probably not. However, I really love triangles for nail designs. I have no idea why, but the geometrical design is pleasing to my eye.

I applied two coats of Sally Hansen – Bandage and stamped the triangle design from MoYou’s Hipster Plate with Revlon – Optimistic. I find the combination of neon and nude perfect. The neon stamping stands out much more this way!

Do you like the combination of neon and nude?

Manchmal muss es einfach voll frontal Hipster sein. Ich versuche mich zwar meistens dagegen zu wehren, aber bei der MoYou Hipster Plate war ich einfach machtlos. Geometrische ganz-Nagel-Designs sind meine Schwachstelle und Dreiecke finde ich lässig. Nicht so lässig, dass ich mir ein Dreiecks-Tattoo stechen lassen würde, aber auf den Nägeln sehe ich sie gerne!

Neon ist wie jeden Sommer ein Thema und ich wollte mal wieder eine Kombination aus Neon und Nude lackieren. Witzigerweise war mein erstes Neon/Nude Design auch schon im Dreieckslook. Diesmal habe ich mich aber statt für Koralle für ein Neon Pink entschieden.

Sally Hansen hat das Nudelack Game überraschend gut drauf. Bandage deckt mit zwei Schichten und ist ein leicht gelbstichiges Beige. Darauf habe ich mit Revlon – Optimistic und der MoYou Hipster Plate das Dreiecksmotiv gestampt. Ganz perfekt wurde es leider nicht an den Spitzen, aber einmal den Stempel abgerollt gibt es kein Zurück mehr!

Ich weiß nicht, wie es euch beim Stampen geht, aber die Motive reichen mir nie für den Daumennagel aus. Es überlappt sich jedes Mal und wird sehr unsauber. Deshalb habe ich mich für die Daumen für das Kreuzmotiv entschieden, das muss nicht ganz so akkurat sein, wie die feinen Linien beim Dreiecksmotiv.

Nur noch 1-2 Wochen, dann ist meine linke Hand endlich wieder fotogen. Mir ist der Nagel vom Mittelfinger abgebrochen und nun lasse ich ihn seit 4 Wochen nachwachsen… eine sehr zähe und nervige Prozedur, aber langsam ist die Hand wieder vorzeigbar.
Kombiniert ihr gerne Neon und Nude Nagellacke? 
Nagellack

Nailed it on Monday #48: Centaurea Cyanus

Englische Version

I wasn’t going for a Bavarian themed nail design in particular, but somehow, it just happened! I used Kiko’s 339 Cornflower as a base. 2 coats were enough for an opaque finish, even for this light color! Kiko polishes are among my favorites! I used my MoYou Plate again for the dot design and a white stamping nail polish I ordered from Ebay. The water decals are from Ebay as well. As soon as I find the time, I will do a tutorial on how to apply them!

This design would be totally awesome for Oktoberfest in fall! But still, I really like it for any time of the year!

What’s on your nails right now?

Das heutige Nageldesign is brought to you by einem Almhütten Vorhang. Ich wollte es nochmal mit den Water Decals versuchen, nachdem der Basislack von letzter Woche so unerwartet fleckig wurde und meine Freude über die schönen Blumen etwas verdorben hat.

Also griff ich wieder einmal zu einem meiner Kiko Nagellacke. Auf die kann ich mich einfach verlassen, auch bei hellen Pastelltönen. Mit zwei Schichten war 339 Cornflower (daher der lateinische Name im Titel, einen gewissen Bildungsauftrag habe ich auch ☺) schon deckend! Ich bin wirklich ein großer Fan der Kiko Lacke und sie zählen zu meinen am häufigsten benutzten Lacken meiner Sammlung!

Das Pünktchen Design der MoYou Plates kennt ihr vielleicht noch von meinem Polka Dots in Spring Look. Ich muss mich wirklich zurück halten, dass ich es nicht jede Woche stampe, so gut gefällt es mir! Der weiße Lack ist ein Stampinglack von Ebay.

Auch die Water Decals, also die Röschen, stammen von Ebay. Wenn ich mal die Muse und Zeit finde, mache ich euch ein Tutorial zum Auftrag!
Ich war eigentlich gar nicht auf ein bayerisches Motiv aus, aber irgendwie ist es einfach passiert. Gibt aber Schlimmeres und ganz im Gegenteil, ich finde es richtig süß! Würde auch gut im September zu einem Wiesn Besuch passen!

Mit welcher Nagellackmarke habt ihr eigentlich die schlechtesten Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Marke, mit deren Lacken ihr überhaupt nicht zurecht kommt? (Frage hat nichts mit dem Post zu tun, es interessiert mich nur!)
Nagellack

Nailed it on Monday #47: Das Couchkissen meiner Tante

Englische Version

I get inspired by the weirdest things. My aunt had a couch pillow very similar to this nail design years ago! Originally I wanted to do a striped design with roses, but it didn’t work properly so I skipped the stripes.

I applied to coats of China Glaze – Bermuda Breakaway and several water decals. They work like those tattoos we put on as kids. If you’re interested, I can make a special post about water decals!

Did you guys enjoy your Easter weekend? Have you ever used water decals?

Meine Tante hatte vor JAHREN ein Kissen, das komplett dunkelblau und mit Rosen bestickt war. Irgendwie ist mir dieses Kissen eingefallen, als ich mal wieder mit nackten Nägeln auf der Couch saß und etwas lackieren wollte. Vielleicht liegt es daran, dass wir meine Tante immer am Ostersonntag zum Frühstück besuchen. Eigentlich wollte ich diesen Look nachpinseln, den ich auf Pinterest gefunden habe.

Leider machte mir der blaue Lack einen Strich durch die Rechnung (oder eher keinen Strich ☺) und ich beließ es bei der Uni mit Rosen Variante.

Freunde werden der dunkelblaue Bermuda Breakaway von China Glaze und ich aber trotzdem nicht. Eigentlich sollten 2 Schichten bei so einer dunklen Farbe ausreichen, aber wie ihr seht, wirkt er im starken Licht fleckig. Im natürlichen Licht ist das aber nicht der Fall und ich bin trotzdem sehr verliebt in das Ergebnis!
Für die Rosen habe ich zum aller ersten Mal Water Decals benutzt. Kennt ihr noch die wasserlöslichen Tattoos, die wir uns als Kinder aufgepappt haben? So ungefähr funktionieren Water Decals. Durch ihren weißen Untergrund stechen sie auch auf dunklen Farben hervor. Klar, könnte man das wie Valerie auch mit der Hand pinseln, aber dafür bin ich zu doof / faul und so viel Detail würde ich niemals hinbekommen.
Gerne kann ich einen Post zu Water Decals machen, wenn es euch interessiert!

Das Streifenmotiv habe ich dann einfach mit meinem Shirt integriert ☺ Ich bestehe zurzeit gefühlt eh nur aus Streifen und Rosen, da passt das Nageldesign ganz gut!


Habt ihr die Feiertage genoßen? Habt ihr schon einmal Water Decals benutzt, oder hört ihr davon gerade zum ersten Mal?
Nagellack

Nailed it on Monday #46: A Happy Hipster Easter!

Englische Version

I am soooo in love with this stamping! I used Kiko’s 389 Mint Milk as a base and stamped it with Essie – Penny Talk. To of my favorite nail polishes combined with a swallow pattern?! I mean – hello?!? Does it get any better?! This may be one of my top 10 manicures of all time! I will tell you more about the new MoYou Hipster Plate soon!

In the second stamping I combined Illamasqua’s Wink with a green Kiko Chrome polish. I really love spring and all the light pastel colors!!

What is your favorite color combination for spring?

Na ist es denn schon wieder so weit? Gestern war doch erst Silvester und dieses Wochenende ist schon Ostern! Ich liebe, liebe den Frühling, die zarten Farben und die blühende Natur und von mir aus könnte es das ganze Jahr über so bleiben! Meine Lieblingsfarben sind sowieso Flieder und Minz und nichts passt besser zu dieser Jahreszeit.

Also nutze ich die Gelegenheit natürlich voll aus und zeige euch heute gleich zwei Nageldesigns, die meines Erachtens gut in die Osterzeit passen.

Hier seht ihr zwei meiner absoluten Lieblingslacke im Einsatz: Essie – Pennie Talk und Kiko – 389 Mint Milk. Die Stamping Platte ist von MoYou aus der neuen Hipster Kollektion! Ich LIEBE Schwalben Motive und bin sooooo verliebt in das Stamping!! Ich kann es mir auch super auf einer dunkelblauen Unterlage vorstellen! Von meinen 3 neuen MoYou Plates werde ich euch sicherlich noch einiges erzählen und zeigen!

Im zweiten Stamping habe ich meinen geliebten Illamsqua – Wink als Basis lackiert und darüber ein Stamping mit einem grünen Kiko Chrome Lack gestampt. Ich mag auf meinen Nägeln nicht so gerne Motive wie Nikoläuse oder Hasen oder Eier, ich versuche den jeweiligen Feiertag farblich passend zu interpretieren. If you know what I mean ☺

Was ist eure liebste Farbkombi für den Frühling? Lackiert ihr für Ostern etwas Spezielles?


Nagellack

Nailed it on Monday #45: Knackered Galaxy Nails

Englische Version

When I showed you Wallis by Butter London last week, I promised to also post something about Knackered, the second nail varnish in my order. Here it is! A very unusual green-turquoise-lilac multichrome with holo particles. I’ve always wanted this polish because it is so special, although it is so sheer that you can only use it as a top coat.

After I had the polish on my nails I thought „hey, this would be perfect for a Galaxy Nail design!“ and so I did one! I used an opaque black polish as a base and used a sponge to apply white, holos and a chunky glitter nailpolish randomly. This took me about 5 minutes, it’s so simple!

Have you tried Galaxy Nails before?

Letzte Woche hatte ich euch schon versprochen, dass ich euch heute den zweiten Lack aus meiner Butter London Bestellung zeige: Knackered. Ich war schon immer, immer, immer fasziniert von diesem Lack und bin im Douglas um ihn herum geschlichen. Ein türkis-rosaner Duochrome mit Hologlitzerpartikeln. Dabei war mir klar, dass er nur als Topcoat taugt. Endlich habe ich zugeschlagen und ihn über China Glaze Recycled (einem Grauton ohne Schimmer) aufgetragen:

Soweit so gut. Als ich ihn dann ein paar Tage auf den Nägeln hatte, dachte ich mir, dass er sich eigentlich toll für Galaxy Nails eignet. Da ich schon lange keine Galaxy Nails mehr gemacht habe, schnappte ich mir willkürlich einen schwarzen Lack (Eternal von P2), einen weißen Lack (Snow von China Glaze), ein paar Holos (A England und Color Club), einen groben Glitzerlack (Snow Globe von China Glaze) und ein Schwämmchen.

Zuerst habe ich eine Schicht Schwarz aufgetragen und dann mit dem Schwämmchen völlig random die anderen Lacke aufgetupft. Nach 5 Minuten war ich fertig! So easy ist das. Ränder sauber machen, Klarlack drüber und you’re out the door!
Super Spacy Filter Madness!

Nächste Woche gibt es dann etwas Osterliches auf die Nägel! Habt ihr schon mal Galaxy Nails getragen? Gerne könnt ihr mir dazu einen Link in den Kommentaren lassen!