Browsing Tag

Ein Pummel wird fit

Lifestyle

Ein Pummel Wird Fit: 5 Fitnessstudio Tipps

 

Seit über einem halben Jahr bin ich nun in der ganz klassischen Muckibude angemeldet. Cardio, Kraft und Kurse – und das für wenig Geld. Ich würde zwar definitiv mehr bezahlen für ein Studio mit toller Betreuung, aber das A und O ist für mich die einfache Erreichbarkeit des Studios. Da dieses nun mal direkt an meiner Ubahnstation liegt, fiel mir die Wahl nicht schwer!

Am Anfang war ich von den Geräten und den Leuten im Studio völlig überfordert! War ich doch nur einsames Gehüpfe in meinem Wohnzimmer gewohnt. Aber über die letzten Monate habe ich einige Fitnessstudio Tipps entwickelt, die mir den Gang ins Studio angenehmer machen (und den Schweinehund etwas williger):

 

Fitnessstudio Tipps

 

Fitnessstudio Tipp #1: No Wifi No Cry

Wenn ich manche Damen und Herren im Fitnessstudio sehe, habe ich das Gefühl, ich bin im Smartphone Stüberl. Da wird eine Minute lang ein Gewicht rauf und runter bewegt, während man in der anderen Hand durch Instagram scrollt. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich möchte mein Training so effektiv und kurz wie möglich halten! Lieber 30 Minuten intensiv trainiert, als eine Stunde auf der stinkigen Yogamatte auf mein Handy zu glotzen. Deshalb: Flugmodus an beim Krafttraining! 

Wenn euer Handy nicht vibriert ist die Verlockung geringer, sich ablenken zu lassen.

 

Fitnessstudio Tipp #2: Unbekannter in meinem Ohr

Anstatt ins Leere zu starren und die Minuten zu zählen, nutze ich vor allem die Cardio Zeit für meine meine geliebten Podcasts. Diese scheinen gerade eine Renaissance zu durchleben, denn jeder Blogger startet seinen eigenen. Egal ob ich durch den Podcast etwas Neues lerne oder nicht, ich höre den Menschen in meinem Ohr gerne zu und die Zeit vergeht automatisch schneller.

 

Fitnessstudio Tipps #3: Vorbereitung ist alles

Wenn ihr genau so unwillig seid, was Sport anbelangt, versucht möglichst wenig Hürden in euren Weg zu legen. Deshalb packe ich meine Sporttasche immer schon am Vorabend oder bunkere sie in der Arbeit. Wenn ich einmal zeitig aus dem Büro komme, habe ich einfach keine Ausrede mehr! Außerdem ist die gepackte Sporttasche DAS Sinnbild für ein schlechtes Gewissen!

 

Fitnessstudio Tipps

 

Fitnessstudio Tipp #4: Hose mit Reisverschluss

Ich halte es beim Sport gerne so simpel wie möglich. Nur das nötigste Equipment kommt in meine Sporttasche! Was sich als unverzichtbar herausgestellt hat ist meine Sporthose mit Reißverschlusstaschen. Das klingt so unsexy, ist aber SO praktisch! Wohin mit dem verdammten Handy, wenn ihr Sport machen möchtet? Leggings sind zwar angenehm, aber bevor ich mein Podcast-Gerät das ganze Training über in den Händen halte, packe ich es einfach in meine Hosentasche.

Mein Favorit: Die Second Skin Jogginghose von OYSHO!*

 

Fitnessstudio Tipp #5: Die liebe Gewohnheit

Der Punkt, an dem ich aktuell noch scheitere. Aufgrund langer Arbeitszeiten bin ich abends einfach zu schlapp, um noch effektiv Sport treiben zu können. Dabei möchte ich Sporteinheiten regelmäßig in meinen Alltag integrieren, bis ich gar nicht mehr darüber nachdenke! Diese Selbstverständlichkeit möchte ich erzielen, indem ich Sport mit einer Gewohnheit verbinde. Routine, Routine, Routine. Ich weiß, sie ist der einzige Weg zum fitten Körper, aber ich muss meinen Groove noch finden und bin für eure Tipps diesbezüglich sehr dankbar!

 

 

 

Was sind eure heißesten Fitnessstudio Tipps?

Seid ihr im Fitnessstudio angemeldet oder was hat euch bisher davon abgehalten?

Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Das beste Fitnessgerät für Zuhause

 

Fast 2 1/2 Jahre habe ich mit den Videos von Fitnessblender 4-6 Mal pro Woche trainiert und zusammen mit meiner Ernährungsumstellung 33 kg abgenommen. Für mich war es das ideale Training:

 

  • Gerade am Anfang habe ich mich geschämt, vor anderen Sport zu machen, weil ich mich in meiner Haut unwohl fühlte
  • Innerhalb von 2 Minuten war ich bereit für’s Training
  • Ich war zeitlich völlig flexibel
  • Je nach Lust und Laune konnte ich mir meine passenden Videos aussuchen

 

Fitnessgerät für Zuhause

 

Mehr dazu aber in meinem Post:

Muckibude vs. At Home Training – was ist besser?

Aber im Dezember gelangte ich an einen kritischen Punkt. Beim Training ging nichts mehr voran und ich meldete mich letztendlich vor lauter Verdruss im Fitnessstudio an. ABER DANN!

Continue Reading

Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Mehr Essen – mehr Muskeln?

 

  • Phase 1: Weg von Fertigprodukten, mehr Gemüse, mehr Bewegung im Alltag. Der Großteil der überflüssigen Kilos purzelt.
  • Phase 2: 80 % natürliche und gesunde Ernährung mit ausschließlich Cardio Sporteinheiten. Die letzten 5 Kilo verabschieden sich langsam.
  • Phase 3: Wunschgewicht erreicht! Völlig ungläubig in den Spiegel schauen und sich tierisch freuen.
  • Phase 4: Muskeln aufbauen. Jetzt wird es kritisch.

 

Ich habe bisher jeden erdenklichen Fehler durchlaufen, den man auf dem Weg zu einer intuitiven und gesunden Lebensweise machen kann. Wisst ihr was? Ich bin dankbar darum! So weiß ich nun über mich, dass …

 

  • … Laufen nicht mehr Sport ist und ich davon Knieschmerzen bekomme.
  • Kalorienzählapps für mich zum Kontrollzwang verleiten.
  • … eine reine Low-Carb-Ernährung mich schlapp macht.
  • … ich mir nichts verbieten darf, weil ich es dann viel mehr will.
  • … meine Willenskraft für Extremdiäten maximal 3 Tage ausreicht.

 

mehr essen mehr muskeln

 

Das und viele andere Weisheiten, die ich mit der Trial and Error Methode für mich herausgefunden habe. Meine aktuelle Herausforderung ist die Umstellung von „Ich will abnehmen“ zu „Ich will Muskeln aufbauen“.

 

Continue Reading

Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Fit ohne Sport

 

Als ich noch fast 100 kg wog, konnte ich mir nichts Schlimmeres als einen Besuch im Fitnessstudio vorstellen. Ich wollte mich bewegen – aber wo anfangen? Keinesfalls wollte ich vor anderen Sport machen. Ich nahm mir vor, jeden Tag spazieren zu gehen oder zu laufen. Das klappte die ersten 3 Tage und sobald ich keinen Bock mehr hatte, war ich enttäuscht von mir und gab auf. Dabei muss man nicht 5 mal pro Woche Gewichte stemmen, um fit zu werden!

Ganz im Gegenteil – viel leichte Bewegung im Alltag verbrennt oft mehr Kalorien, als eine halbe Stunde auf dem Crosstrainer! Ich habe 4 konkrete Gewohnheiten in meinen Alltag integriert, die mir helfen, mich mehr zu bewegen:

 

fit ohne Sport

 

TREPPE TREPPE TREPPE

Das war klar, oder? Ich versuche, IMMER die Treppe zu nehmen, wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Zum „Glück“ wohne ich im 7. Stock … Aber auch in der Arbeit verzichte ich mittlerweile auf den Aufzug! Das Interessante ist: Es braucht nur 2 Wochen, bis ihr eine neue Gewohnheit verinnerlicht habt. Ich denke gar nicht mehr nach, ob ich in der Ubahn die Treppe steige – ich steuere automatisch darauf zu und denke nicht mehr nach! Das Schaffen von Gewohnheiten ist euer bester Freund, wenn ihr langfristig euer Leben verändern möchtet!

 

14 Uhr Tisch hochfahren

Ich habe das große Glück, dass wir in der Arbeit hochfahrbare Tische haben! Da ich mich aber immer gerne um körperliche Betätigung drücke, habe ich bisher meistens einfach „vergessen“, meinen Tisch hochzufahren und für ein paar Stunden zu stehen.

Nun habe ich mir einen täglichen Serientermin um 14 Uhr in meinen Kalender eingestellt, der heißt: AUFSTEHEN! Diese kleine Erinnerung ist der letzte kleine Arschtritt, den ich brauche, um zumindest für ein paar Minuten im Stehen zu arbeiten. Meistens merke ich nicht einmal, dass ich stehe und es werden 4 Stunden daraus!

 

Wasser einzeln holen

Das mit dem 3 Liter Wasser trinken haben wir doch schon längst verinnerlicht, oder? Gut! Um eine Ausrede zu haben, mich zu bewegen, hole ich mir jedes Glas Wasser einzeln. Das sind locker 5-10 zusätzliche Gänge pro Tag, die mir kostbare Schritte einbringen! Womit wir auch schon beim nächsten Helferlein wären, dem …

 

Schrittzähler

Nummern, Daten und Statistiken spornen mich an. Für mich ist die kleine Schrittzahl auf meinem Zähler ein unglaublicher Ansporn. Ich habe meine (nicht) Bewegung Schwarz auf Weiß und kann klar erkennen, ob ich noch kurz durch die Innenstadt schlendern muss, um auf mein 10.000 Ziel zu kommen! Es muss für mich kein fancy teures Gerät sein, ich habe einfach den Billigsten auf Amazon* bestellt!

 

 

Wenn ihr noch einen Schritt weitergehen möchtet, ohne eure Wohnung zu verlassen, habe ich euch

5 Zuhause Workouts für Sportanfänger

zusammengestellt, die ihr ganz einfach im Wohnzimmer machen könnt!

 

fit ohne Sport

 

Da ich in nächster Zeit aufgrund meines (temporären) Arbeitswechsels weniger Zeit für Sport haben werde, sind diese Tipps, wie man fit ohne Sport wird, sehr wichtig für mich. Ich werde mein Bestes tun, um möglichst viel Bewegung in meinen Alltag zu integrieren!

 

Wie werdet ihr fit ohne Sport?

Welche fitten Gewohnheiten habt ihr in euren Alltag integriert?

Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Kalorienzählen – Fluch oder Segen?

 

Über ein Jahr lang gehörte Kalorienzählen zu meinem Alltag. Ganz bewusst habe ich aber bisher noch nichts darüber geschrieben. Warum? Weil es für mich ein unglaublich schwieriges Thema ist.

Zuerst vorweg: Ja, um abzunehmen muss man weniger Kalorien zu sich nehmen, als man verbraucht. Man errechnet anhand von Größe, Gewicht und Aktivitätslevel seinen Grundumsatz und versucht dann, mit den täglichen Kalorien unter dieser magischen Grenze zu bleiben. Sei es durch weniger Essen, oder durch Sport als Ausgleich der Kalorienbilanz.

 

Kalorienzählen
Continue Reading

Fashion Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Das perfekte Sportoutfit (mit ara shoes)

sportoutfit ara shoes Fusion4

[Anzeige] In Kooperation mit ara shoes. Mehr zu Transparenz auf Cream’s Beauty Blog.

 

Der liebe Sport … Für mich gehört Sport mittlerweile einfach zum Alltag dazu. Schwitzen, die Muskeln spüren und sich danach fühlen wie die Königin des Fitnesssuniversums – hat man einmal Blut geleckt, gibt es kein zurück!

Damit man gerade am Anfang der Fitnesskarriere einen kleinen Motivationsschub bekommt, empfehle ich, dass ihr euch ein tolles Sportoutfit gönnt, in dem ihr euch sexy und wohl fühlt! Beim perfekten Sportoutfit achte ich auf folgende Basics, die sich in der Praxis als unentbehrlich erwiesen haben:

Continue Reading

Food

Ein Pummel wird fit: Vegane Workout Snacks (Raab Vitalfood)

 

[Anzeige] In Kooperation mit Raab Vitalfood. Mehr zu Transparenz auf Cream’s Beauty Blog

 

Sport und Ernährung gehen für mich bei einem gesunden Lebensstil Hand in Hand.

Als ich nur Junk Food und viel zu viel gegessen habe, war ich permanent schlapp und hatte keine Energie für Sport. Das ist ein schwieriger Teufelskreis, aus dem man nur mit viel Disziplin und Willenskraft rauskommt. Mittlerweile habe ich einen guten Groove gefunden und weiß, was mein Körper beim Sport braucht.

 

Denn natürlich habe ich alle Fehler durchlaufen, die man bei Essen ums Training herum machen kann:

 

  • zu schweres / fettiges Essen vor dem Training macht völlig schlapp, weil der Körper mit der Verdauung beschäftigt ist
  • zu wenig Essen vor dem Training bedeutet keine Energie
  • zu viel Essen nach dem Training kann zu Übelkeit führen
  • … und noch viele andere lustige Varianten!

 

Vegane Workout Snacks Raab Vitalfood

 

Continue Reading

Lifestyle

Muckibude vs. Wohnzimmer Training – was ist besser?

Wohnzimmer Training

 

Sport ist für mich eine absolute Hass-Liebe. Bei meiner Ernährung habe ich mit Ein Pummel wird fit meinen Groove gefunden, aber mit Sport hadere ich nach wie vor. Meine ersten 25 Lebensjahre habe ich mich nur bewegt, wenn es unumgänglich war und dachte immer, ich bin von Natur aus faul.

 

Dann war ich so viel beim Laufen, dass ich Knieschmerzen bekam.

Anschließend habe ich zwei Jahre lang auf eigene Faust At Home Workouts um 21 Uhr abends gemacht.

Danach war ich 6 Monate in einem Frauen-Zirkel-Studio.

Nun bin ich seit Ende Januar in einem klassischen Fitnessstudio angemeldet.

 

Womit konnte ich die besten Ergebnisse erzielen und was kann ich auf die Dauer durchziehen?

 

Continue Reading

Lifestyle

Ein Pummel wird fit: Die häufigsten Fragen zu meiner Lebensumstellung!

 

Das sind die häufigsten Fragen, die mir gestellt werden, wenn Leute erfahren, dass ich 35 kg abgenommen habe:

 

Wie hast du es geschafft, so viel abzunehmen und bist jetzt zu halten?

Gesunde Ernährung und Sport und das ein Leben lang!

 

Was isst du überhaupt noch?

Viele denken, Abnehmen hat etwas mit Hungern zu tun. Au contraire! Ich esse mittlerweile mengenmäßig sogar mehr, als ich es vor meiner Abnehm-Reise getan habe. Aber anstatt Schokolade und Fast Food esse ich nun viel mehr gesunde Lebensmittel und koche selbst. Dabei achte ich darauf, ausgewogen zu essen, also alle Lebensmittelgruppen (Vollkornprodukte, Fisch, Milchprodukte, Obst, Fleisch, Fett usw.) in meine Ernährung einzubauen.

 

Wann ist dein Fasten denn vorbei?

Meine Hass-Frage, da sie gegen den Grundsatz meiner Lebensumstellung geht. Ich faste nicht – Fasten hat immer nur einen zeitlich begrenzten Effekt! Meine gesunde Ernährung und Sportroutine ist lebenslänglich. Nur so kann ich den Jojo-Effekt vermeiden und Rückschläge werfen mich nicht aus der Bahn.

 

Lebensumstellung

 

Continue Reading

Food

Ein Pummel wird fit: Der beste Low Carb Kaiserschmarrn

Low Carb Kaiserschmarrn

 

Wenn es ein Rezept gibt, das ich bis zum letzten Detail für mich perfektioniert habe, dann ist es mein Low Carb Kaiserschmarrn.  Angefangen hat alles vor 2 Jahren mit meinem Haferflocken Pancakes Rezept.

Seitdem habe ich mir die Pancakes JEDES Wochenende gemacht und immer wieder am Rezept gefeilt. Mittlerweile ist aus den Bananen Haferflocken Pancakes ein Low Carb Kaiserschmarrn geworden. Kaiserschmarrn ist hier flexibel zu sehen, denn wenn ihr ein besseres Händchen beim Wenden habt, könnt ihr aus dem Teig auch einfach Low Carb Pfannkuchen machen!

Continue Reading