Browsing Tag

The Ordinary.

Review

The Ordinary Foundations Review & Swatches

 

Seit ColourPop die Beauty Community erschütterte, gab es keinen so großen Run mehr wie auf die The Ordinary Foundations! Einmal von Wayne Goss in den Himmel gelobt und die Beautyjunkies waren scharf wie Nachbars Lumpi!

Die The Ordinary Foundations haben aber auch alles, was das Hype-Herz begehrt:

 

  • Mit einem Preis von 6,70 € / 6,90 € pro Stück sind sie super günstig und damit für jedermann zugänglich
  • Die Farbauswahl ist gigantisch aber trotzdem einfach verständlich
  • Das Design ist cool, modern und minimalistisch und die Pumpe einfach praktisch

 

The Ordinary Foundations

 

Früher hätte ich mich auf die Foundations gestürzt und sie bis auf’s Blut gejagt. Als alter Foundation Junky fallen die schicken kleinen Fläschchen genau in mein Raster. Aber NEIN! Ich konnte die erste Hype-Welle abwarten und konnte mir die ersten Reviews in Ruhe durchlesen. Die liebe Anonymiss hatte ihre beiden Exemplare auf Twitter zum Verkauf angeboten und da es genau MEINE Farben waren, habe ich aus reiner Neugier zugeschlagen!

 

Es gibt zwei The Ordinary Foundations:

 

The Ordinary Serum Foundation*

„lightweight pigment suspension system with moderate coverage“

  • sehr dünnflüssig und kann auch sehr dünn aufgetragen werden
  • mittlere Deckkraft
  • nicht zum Schichten geeignet, setzt sich sonst ab
  • mittlere Deckkraft
  • macht ein schönes, natürliches Hautbild
  • am besten mit Pinsel auftragen, der Schwamm saugt die dünne Textur auf

 

 

The Ordinary Coverage Foundation*

„high-spreadability pigment suspension system with high coverage“

  • extrem hohe Deckkraft
  • etwas schwieriger zu verteilen
  • sah an mir trotz dünner Schicht „cakey“ aus
  • mittlere Haltbarkeit
  • ansonsten nicht überwältigend, die Revlon Colorstay Foundation finde ich besser für hohe Deckkraft!

 

 

Swatches:

The Ordinary Serum Foundation in 1.2 Y – The Ordinary Coverage Foundation in 1.2 YG

The Ordinary Foundations

 

Unschwer erkennbar – die The Ordinary Serum Foundation gefällt mir deutlich besser als die Coverage Foundation! Zwar fehlt mir auch bei ihr etwas die Haltbarkeit (nach 8 Stunden deutliche Abnutzung an Kinn und Nase), aber da bin ich von der Revlon Colorstay Foundation auch sehr verwöhnt.

Ein ganz klarer Vorteil ist für mich auch die Auswahl der Nuancen. Ich liebe den starken Gelbstich der beiden Foundations! Auch rosa Gesichter werden fündig. Die Farbtiefe 1.2 entspricht in etwa MAC NC20.

 

Links: The Ordinary Serum Foundation – Rechts: nackelig

The Ordinary Foundations

 

Wenn wir den Preis völlig außer Acht lassen, dann ist die Serum Foundation für mich eine solide bis gute Foundation mit toller Farbauswahl. Ich werde sie weiterhin gerne im Alltag tragen, aber ein Holy Grail ist sie für mich nicht.

WENN wir aber den extrem günstigen Preis mit in die Kalkulation nehmen, kann ich den Sexappeal in der Beauty Community auf jeden Fall nachvollziehen! Sie kann definitiv mit so manchen High End Foundations mithalten.

 

Ohne Foundation und tief in Gedanken … an Essen höchstwahrscheinlich …

The Ordinary Foundations

 

Die The Ordinary Foundations gibt es aktuell nur über DECIEM / THE ORDINARY* direkt zu bestellen.

Was bei 4,99 € Standard Shipping aber auf jeden Fall im verschmerzbaren Rahmen bleibt!

 

 
 

Die Hautpflege von The Ordinary bekommt ihr unter anderem bei

ASOS* – BEAUTYLISH*BEAUTYBAY*

 

 

The Ordinary Foundations

 

Habt ihr die The Ordinary Foundations schon ausprobiert?

Welchen Farbton habt ihr und welche gefällt euch besser?

 

The Ordinary Foundations

Rabatte & Shopping Tipps

Auf dem Radar: Nischen Make Up Wunschliste

 

Die Blogger News müssen diese Woche leider einen Tag aussetzen, denn während ihr das hier lest, düse ich durch Barcelona! Für alle dirty Travel Details schaut einfach auf meinem Instagram Account vorbei 🙂 Damit ihr aber nicht allzu traurig seid (die News hole ich morgen nach!), habe ich den neuesten Nischen-Shizzle der Beauty Welt für euch. Meine Nischen Make Up Wunschliste für die nächste Bestellung aus den USA:

 

Nischen Make Up

 

1 – Koh Gen Do Maifanshi Water Foundation*: Look at them reviews O_O Normalerweise versuche ich mir eine objektive Meinung zu bilden, aber bei den überwältigend positiven Reviews der asiatischen Foundation wird mein Bestellfinger einfach schwach! Ich stelle sie mir ähnlich zur Make Up For Ever Water Blend Foundation vor, die ich heiß und innig liebe!

2 – Pretty Vulgar Cosmetics*: Brandneu bei Sephora! Ich bin ganz ehrlich – mich hat die wunderhübsche Verpackung verzaubert. Nach ein paar Googleien habe ich aber durchaus überzeugende Berichte in der Bloggerwelt gefunden, die Lust auf mehr von der frischen Marke machen!

3 – Charlotte Tilbury Hot Lips*: Die neueste Lippenstiftserie von Charlotte. Fabulous indeed? Ich werde bald berichten 🙂

4 – Wayne Goss Air-Brush*: Endlich ist der gehypte Pinsel wieder verfügbar! Holt.ihn.euch. Schnell. Ich liebe den ultra weichen Pinsel für Highlighter und Puderauftrag. Für einen echten Squirrel Pinsel ein absolutes Schnäppchen!

5 – 7 The Ordinary. Gesichtspflege*: Habt ihr schon von der neuen Hautpflegemarke gehört? Magi hatte vor Kurzem über die Foundation geschrieben, ich bin aber auch sehr an der Pflege interessiert. Man mischt sich die Bestandteile selbst zusammen und die einzelnen Inhaltsstoffe sind äußerst günstig (6-10 $). Auf der Wunschliste: Rose Hip Seed Oil*, Niacinamide / Zinc*, AHA / BHA Peeling Solution*

 

 

Welches Nischen Make Up Produkt habt ihr euch zuletzt gegönnt?

 

Nischen Make Up